gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Donald Trump - Seite 509 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.11.2020, 11:52   #4065
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.087
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
Ach ja, Trump-Faden, dann mal los:

Sehr gut ausgegebenes Geld, alternativ könnte man damit auch die Lufthansa wieviel Wochen am (Nicht-)Fliegen erhalten?

m.
ja, diese 375 Mio Euro sind in die Infrastructure der Base hier vor Ort investiert worden. 256 Mio hat die USA bezahlt, 119 Mio die BW.

Dankeschön DT & thank you America.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 20:16   #4066
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 5.981
Zitat:
Zitat von qbz Beitrag anzeigen
94 erkrankte Patienten sind immerhin eine etwas mehr als 2 Promille Stichprobe von der Grundgesamtheit der 43000 Probanden.
...ich empfehle mal eine ähnlich wissenschaftliche Dokumentation aus Trump Land zum Thema:
"I am legend" mit Will Smith


Thomas
__________________
Das Große ist nicht, dies oder das, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard
DocTom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 20:32   #4067
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.561
Zitat:
Zitat von DocTom Beitrag anzeigen
...ich empfehle mal eine ähnlich wissenschaftliche Dokumentation aus Trump Land zum Thema:
"I am legend" mit Will Smith


Thomas
Mir gefällt als SF das Ende aus dem Buch besser (die Infizierten bilden die neue Gesellschaft) als die Kinofilmversion mit dem für die immunisierten Menschen optimistischen Ende.
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 00:40   #4068
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.561
Zur Abwechslung in diesem Thread, wo man sich gerne die Twitter-Nachrichten des Präsidenten vornimmt, möchte ich einen wirtschaftspolitischen Inhalt anschneiden, der in die Bilanz der Trump´schen Amtszeit einmal als Verlust wirtschaftlicher Führungsmacht eingehen wird. Trump kündigte bekanntlich die grossen Freinhandeslabkommen und strebte Einzelhandelsabkommen mit Zollschranken an, die er als Spitzendeals seinen Wählern "verkaufte". Diese Chance nutzt China mit einem strategischen Schachzug:

In der vergangenen Woche haben 15 asiatisch-pazifische Länder ein Freihandelsabkommen ohne die USA abgeschlossen.

"Es ist das größte Freihandelsbündnis der Welt: das asiatische Abkommen RCEP (Regional Comprehensive Economic Partnership), das am Sonntag im Anschluss an das jüngste Gipfeltreffen des südostasiatischen Staatenbundes ASEAN geschlossen wurde. Beteiligt sind außer den zehn ASEAN-Mitgliedern China, Japan und Südkorea sowie Australien und Neuseeland. In den insgesamt 15 Ländern lebt fast ein Drittel der Weltbevölkerung, das mittlerweile fast 30 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung erarbeitet – etwas mehr als Nordamerika im United-States-Mexico-Canada-Agreement (USMCA, vormals NAFTA) sowie deutlich mehr als die EU. Das Abkommen stärkt China im globalen Machtkampf mit dem alten Westen."
......
"Für die Vereinigten Staaten bringt das RCEP-Abkommen gleich mehrere Rückschläge. Zum einen beantwortet es die US-Bestrebungen, eine »Entkopplung« möglichst vieler Länder von China zu erzwingen, mit einer Stärkung der ökonomischen Integration. Dabei steht die Volksrepublik, die längst bedeutendster Handelspartner fast aller RCEP-Staaten ist, im Mittelpunkt. Zum anderen sind die Vereinigten Staaten, seit US-Präsident Donald Trump im Januar 2017 den Ausstieg aus dem transpazifischen Freihandelsabkommen TPP vollzog, an keinem der zwei großen pazifischen Handelsverträge beteiligt."

https://www.jungewelt.de/artikel/390...sich-frei.html

Geändert von qbz (16.11.2020 um 00:55 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 08:04   #4069
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.087
Hatte ich ja vorhergesehen, vergleiche post #1.

Trump weigert sich JB als Sieger anzuerkennen. JB ist Sieger nach den fake-news-Medien. Da hat DT Recht. Denn JBs Sieg anzuerkennen wäre ungefähr so, als wie wenn drei oder vier Radfahrer die Strecke in Roth abfahren, sich ein selbst gemaltes Presseschildchen ans Trikot hefteten und dann überall verkünden, dass in Roth die Strecken zu kurz sind. Was ja nicht stimmt, da in Roth die Strecken amtlich vermessen sind.

"Er hat nur in den Augen der fake-news-Medien gewonnen."
True. 100%.
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 10:40   #4070
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.008
Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
....."Er hat nur in den Augen der fake-news-Medien gewonnen."
True. 100%.
gab es da nicht gerade eine umfrage, dass biden in den augen von 80% der amerikaner gewonnen hat? was deutlich über dem wert seiner wählerschaft liegt?
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 10:44   #4071
pikpikolymic
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.09.2020
Beiträge: 51
Nun, selbst wenn er sich weigert, zuzugeben, dass JB gewonnen hat. Tatsache ist, dass er gewonnen hat und dass er der neue Präsident sein wird. Ich sehe es also nicht anders.
pikpikolymic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 12:07   #4072
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.087
Der Punkt wurde hier ja schon genannt, ging allerdings im Getöse unter. Jede Stimme zählt. Das ist das eine. Warum jetzt noch Stimmen zählen die nicht mehr ins Gewicht fallen sollen? Das wäre so, wie wenn man diejenigen Wählerstimmen, deren Stimme noch nicht gezählt hat, des Wahlrechts beraubt hat. Und das andere?

Gibt es denn jetzt ein amtliches Wahlergebnis? Oder reden wir von Umfragen? Falls letzteres der Fall ist, mache ich eine ad hoc Umfrage in einer DT-Hochburg und schreibe dann in die Mainstreammedien rein, dass 85% der Wähler an die Unrichtigkeit der von den Medien verkündeten Wahlergebnisse glaubt.

Ich warte jedenfalls auf ein offizielles, weil von Amtswegen bestätigtes Endergebnis.

Oder anders: glauben wir als Triathleten der offiziellen Zeitnahme oder stoppt jeder selbst wie schnell wer bei einem Wettkampf ins Ziel kommt und wo sich das Ziel befindet? Bzw. lässt man das andere, dem jeweiligen Athleten gewogene Zuschauer tun? Dann bauchen wir auch keine offiziellen Wettkämpfe mit amtlich vermessen Strecken mehr, weil jede_r selbst bestimmen kann, wie lange ein Triathlon dauert und wo das Ziel steht. Damit kann sich jede_r jederzeit selbst zum Sieger erklären.

Nichts anderes tut DT.


Greets,
Mike.

Geändert von Trimichi (16.11.2020 um 12:22 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:31 Uhr.

XXX
Donnerstag live 19:00 Uhr
So motivierst Du Dich!
Mit Timo Bracht und
Maximilian
Schwarzhuber
So motivierst Du Dich! Mit Timo Bracht und Maximilian Schwarzhuber Motivation, Teil 2: Meine persönlichen Motivationstricks Im Studio: Arne Dyck. Per Skype: Timo Bracht, Maximilian Schwarzhuber Wie funktioniert das mit der Live-Sendung?
Nächste Termine
Zwift Meetup
 Samstag 23.01
Filmtipp aktuell
Rollentraining
Erfolgreiche Konzepte für Langstreckler
Playlists
Filmtipp aktuell
Das war 2020
Der Jahresrückblick mit Klaus Arendt
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.