gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Wohin mit dem Vermögen - Cash-Money und Privatsafe vs. Bank und Börse - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.03.2019, 21:49   #9
benyryder
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.07.2013
Beiträge: 181
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
Würdest du einen speziellen Fond empfehlen?

Warum Fonds ? Damit der Kaspar der Ihn verwalten erstmal ordentlich verdient ?

Nehme ein. - ETF MSCI World - wenn du gar kein plan davon hast, geringer Kosten für dich und in alle großen Werte drin. Keine Monsterrendite , aber wenn jemand keine Ahnung vom Finanzmarkt hat die beste Auswahl.
benyryder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 22:56   #10
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 34.962
VW-Busse. Am besten Diesel.

__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 23:07   #11
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 1.914
Zitat:
Zitat von benyryder Beitrag anzeigen
Warum Fonds ? Damit der Kaspar der Ihn verwalten erstmal ordentlich verdient ?

Nehme ein. - ETF MSCI World - wenn du gar kein plan davon hast, geringer Kosten für dich und in alle großen Werte drin. Keine Monsterrendite , aber wenn jemand keine Ahnung vom Finanzmarkt hat die beste Auswahl.
Jajaja der ETF, das heilige Mittel der Wahl. Ist sicher das günstigste um irgendwie in Aktien zu investieren. Das F steht übrigens auch für Fonds (klugscheisser Modus aus)
Geh zu einem Berater, die sind mittlerweile verpflichtet dir jedes Jahr auf den Euro genau offen zu legen was sie für ihre Beratungsleistung bekommen. Ja das kostet Geld - aber bei weitem nicht so viel wie wenn du beim nächsten mal minus 20 Prozent Panik kriegst, nicht weißt was du machen sollst und dann erstmal mit Verlust verkaufst. Ekn guter Berater erklärt dir was passiert, ist regelmäßig ansprechbar und beruhigt dich wenn’s scheisse läuft.

Beispiel: von Mitte 2008 bis März 2009 verliert der etf msci world knapp 50 Prozent: fast alle Privatanleger verkaufen zu schlechtesten Kursen. Was keiner mitbekommt: Anfang 2010 gibts schon wieder Höchststände.

Also ich würde immer das Geld in gute Berater, denen ich vertraue, investieren..
Estebban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 23:22   #12
Thorsten
Szenekenner
 
Benutzerbild von Thorsten
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Wetterau
Beiträge: 15.675
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Also ich würde immer das Geld in gute Berater, denen ich vertraue, investieren..
Ich auch, habe aber noch keine gefunden . Zumindest früher haben sie einem immer eine gute Altersvorsorge angeraten - leider wurde es nicht meine, sondern ihre eigene Altersvorsorge.

Würde auch auf ETFs wie MSCI World gehen. Dabei aber drauf achten, dass die den Index wirklich abbilden und nicht synthetisch - sonst heißt es am Ende doch wieder "upps ...", wenn es in die Hose geht, weil sich jemand ins Abseits derivatiert hat.

Mit der vor dem Beginn des aktuellen- zu einem nicht unwesentlichen Teil auf den Niedrigzinsen beruhenden - Hypes gekauften selbstgenutzten Immobilie habe ich aber mit Sicherheit schon eine gute Anlage getätigt.
__________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.
Thorsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 23:31   #13
pschorr80
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.12.2017
Beiträge: 860
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Beispiel: von Mitte 2008 bis März 2009 verliert der etf msci world knapp 50 Prozent: fast alle Privatanleger verkaufen zu schlechtesten Kursen. Was keiner mitbekommt: Anfang 2010 gibts schon wieder Höchststände.
Der Verfall ging schon in 2007 los und der Höchststand aus 2007 wurde Ende 2013 wieder erreicht

Die ETFs machen die Kurse doch inzw. selbst.
pschorr80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 00:03   #14
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 4.580
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Was heißt sicher? Alle, absolut alle Risiken umgehen geht nicht.
Geld im Safe ist bei hyperinflation weg.
Immobilien können brennen.
Die Frage ist immer was heißt Risiko? Am Ende des Tages kommt langfristig nichts um die Aktie drum herum. Ob das in Fonds ist oder nicht ist zweitrangig. Unternehmen wie Siemens haben 2 Weltkriege, mehrere Währungen und Inflationen überlegt. Das Problem ist halt: jeden Tag steht ein Kurs drauf, d.h. Ich sehe wenn es morgen bei -10% steht. Das große Risiko ist immer der Faktor Mensch: man bekommt Panik, verkauft Aktien wieder und nimmt den Verlust mit. Ich bin 28, lege Geld fast ausschließlich breit gestreut in Aktien an - ich brauch es erst in 40 Jahren, also wenn’s zwischendurch kracht, ist es mir egal, dann Kauf ich günstiger Nach.

Gold zum Beispiel hat keinerlei wirtschaftlichen Nutzen, ich GLAUBE einfach dran, dass es mir irgendwann jemand teurer wieder abgekauft. Das wäre nix für mich
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen
Sorry falsch zitiert, meinte natürlich den TE
Gold hatte schon einen Nutzen. Es macht sich gut in Kombination mit Diamanten. Daraufhin werden die Röcke immer kürzer. Auf der anderen Seite ist es doch so, dass die Raumfahrt usw. (Physik), nur mal so als Beispiel im galvanischen Verfahren, nicht ohne Edelmetalle auskommt. Halbleiter oder Coltan in Händis ausgespart. Wollen wir also weiter in Richtung Evolution und Weltraum (Planet B) sind wir auf Gold, Platin, Kupfer usw. angewiesen. Selbst nach einem Crash oder sogar einem Krieg bräuchten wir vllt. keine Smartphones mehr und keine Börse, wohl aber Edelmetalle um weiterzumachen.

Aktien sind Papiere, Nullen und Einsen auf einem magnetischem Speichermedium. Lass' dich mal in RU ausrauben (creditcard). Die richtigen Kontakte und ein paar clicks später hat dein Konto den Stand von vorher. Nullen und Einsen, nichts weiter, imho.

Geändert von Trimichi (19.03.2019 um 00:10 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 00:23   #15
Thorsten
Szenekenner
 
Benutzerbild von Thorsten
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Wetterau
Beiträge: 15.675
Zitat Warren Buffett: "Gold wird aus dem Boden in Afrika oder irgendwo sonst in der Welt ausgegraben. Dann schmelzen wir es ein, graben ein anderes Loch, verstecken das Gold wieder darin und bezahlen dann Menschen, um darum herumzustehen und es zu bewachen."

Dem ist nichts hinzuzufügen.
__________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.
Thorsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2019, 02:24   #16
Bommel91
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.01.2018
Beiträge: 476
ETFs 80 % MSCI World / 20 % EM . easy!
__________________
IM 70.3 Duisburg 2020
Bommel91 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:47 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
30 Langdistanzen am Stück:
Dirk Leonhardt hat es geschafft
Playlists
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Nächste Termine
Dienstag Zwift Meetup
fast 18:05 Uhr | easy 19:35 Uhr
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.