gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
Ärgernis durch Verschmutzung von Radwegen durch Pferdeäpfel - Seite 5 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Sonstiges
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.05.2021, 15:57   #33
PabT
Szenekenner
 
Benutzerbild von PabT
 
Registriert seit: 10.06.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 778
Zitat:
Zitat von fras13 Beitrag anzeigen
Ich frage mich eigentlich, warum die Pferde den Radweg benutzen?
Ich frage mich auch, warum Fußgänger (hier: Läufer) den Radweg benutzen. Handelt es sich um einen gemeinsamen Geh- und Radweg oder doch eine weitere Ordnungswidrigkeit?

Zitat:
Zitat von wutzel Beitrag anzeigen
Spannend wie schnell heutzutage mit der "Obrigkeit" gedroht wird.

Einfach das Gespräch suchen ist Zuviel verlangt.

Aber du beachtest ja sicher immer alle Regeln im öffentlichen Straßenverkehr!?
Aus meinem letzten "einfach das Gespräch suchen" hat mich die Polizei befreit, aufmerksamen Zeugen sei Dank. Es bringt einfach nichts, es ist nicht Dein Job und Du kannst es eh nicht durchsetzen.

Immer alle Regeln zu befolgen ist übrigens gar nicht so schwierig, wenn man es nur ein wenig will. Das bisschen, was einem dann noch durchrutscht, wenn man wenigstens versucht, gar nichts falsch zu machen, ist vergleichsweise nichts.
__________________
"Wer einen Hammer hat, für den ist jedes Problem ein Nagel; für einen Triathleten ist das ganze Leben irgendwie ein Triathlon."
(Schwarzfahrer hier)

Ember Sea \m/
PabT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2021, 18:24   #34
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 1.649
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Die Nilpferde kacken vor allem unter Wasser - würde Dir also primär beim Schwimmen begegnen. Ob deren Kacke im Haar dann weniger eklig ist als am Schuh, wäre noch diskutierbar.
Hab ich schon anderes gehört und gesehen
https://www.youtube.com/watch?v=oMGmzPDJuqE
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2021, 18:27   #35
PatickAlb
Szenekenner
 
Benutzerbild von PatickAlb
 
Registriert seit: 21.10.2020
Beiträge: 80
Es geht immer ums Geld.

Melde die gefährdende (weil rutschige) Verschmutzung der Stadt. Würde diese die Stelle nicht reinigen und es passiert Dir etwas später ein Unfall deswegen wird es ganz spannend im Bezug auf Übernahme des Sachschadens.

Ergo wird die Stadt das Grünflächenamt beauftragen die Verschmutzung zu beseitigen. Und wenn das dann alle drei Wochen passiert und man alle Nase lang nen Pritschenwagen mit zwei Mann durch die Gegend schickt, stellt sich unweigerlich die Kostenfrage.

Und dann klingelt das Ordnungsamt beim vermeintlichen Verursacher. Das kann dann einen anderen Eindruck hinterlassen als wenn „Privatradler“ jammert.
__________________
Bin auf dem Weg von 167kg zur olypischen Distanz! Wen‘s interessiert - laktatmonster.de
PatickAlb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2021, 18:32   #36
Hippoman
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hippoman
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Regione di Breisgau
Beiträge: 2.614
Zitat:
Zitat von wutzel Beitrag anzeigen
Hatte es nur oberflächlich gelesen. Klar, wenn das quasi Dauerzustand ist, und Gespräche nicht fruchten, ist es dann doch der richtige Weg.


Posting 5



Wünsche ordentlich geputzte Straßen
Danke für den Hinweis mit Posting 5.

Die Straßen von heutigen Radtraining waren sehr geputzt.
So wie es sich für die Region Breisgau/Hochschwarzwald gehört...

Viele Grüße.

Hippoman
__________________
www.koalahospital.org.au
Ein absolutes MUSS für jeden Aussie-Tourist in Port Macquarie (NSW) .

Auf der Homepage könnt Ihr (nicht nur die Aussie-Touristen...) erfahren, welch super Job für die Koalas gemacht wird!!!

Wichtige Infos (und super Bilder!) rund um den Elbaman gibt es im Elbaman-Thread .

www.triathlondebelfort.fr
Infos zum Belfort-Triathlon gibt es im Thread "Belfort-Triathlon (Nähe Freiburg im Breisgau)"
Hippoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2021, 21:42   #37
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 35.649
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Da hast Du mich wohl falsch verstanden. von (auf Handy starrenden) Fußgängern hatte ich es gar nicht, dafür kenne ich auch die Linksgeh-Regel.
Mir geht es um Radfahrer, die vor allem auf reinen Rad- und Feldwegen andere (besonders deutlich langsamere) in die gleiche Richtung fahrende Radfahrer gerne auch sehr eng überholen, aber davor überhaupt kein Zeichen geben. So wie Hippoman klang, war es so ein Fall. Das programmiert gefährliche Situationen, da der von hinten kommende nie richtig einsehen kann, ob der vordere einen Grund hat, plötzlich auszuweichen. Auch fahren wir mal gerne nebeneinander; ich mache auch gern Platz, wenn einer vorbei will, finde es aber dämlich, wenn er ohne Warnung mein Ellbogen schrammend vorbeidüst, weil es an sich zu eng ist. Wer sich zu fein ist, eine Klingel zu benutzen, kann ja gerne rufen.

Auf der Landstraße, wo jeder sicher ganz rechts fährt, kann ich ohne Warnung überholen - da habe ich auch immer viel Platz seitlich. Auf den deutlich engeren Radwegen geht das halt meist nicht.
Ich hab dich nur insofern falsch verstanden, als ich dachte, du beziehst dich auf Fussgänger überholende Radfahrer und nicht auf überholte Radler.

Was die Geschichte mitm Zeichen geben anbelangt, wüsste ich keine Regelung, die dies verbindlich fordert. Eher im Gegenteil. Auf der Autobahn, wennst deine Überholabsicht zu aggressiv mit der Lichthupe ankündigst, mit anderen Worten drängelst, wird das sicherlich nicht zu deinem Vorteil ausgelegt.
Aber es ist ne relativ typische Annahme auf der einen Seite, dass man (vorallem als Fuggänger) gerne andere nötigen möchte, auf sich aufmerksam zu machen, wenn man in Unkenntnis, was um einen herum so vorgeht, durch die Gegend tappt, und was das Überholen aus Radfahrerperspektive angeht, hat die Fit-Fucker-Fraktion oft gar keine Klingel, weil auch im Training jedes gottverdammte Gramm gespart werden muss, fährt zudem auch nur ungern auf Rad- (und kombinierten Geh-)-wegen, ist aber auf jeden Fall in der Pflicht als Überholender sicherzustellen, dass dem Opfer aka Überholtem bei dem drohenden Manöver nix passiert (und zwar nicht auf die Weise, dass man ihn zur Seite klingelt, dass er daraufhin und dort auf sich selbst aufpasst, damit der Radler ungestört und ungefährdet vorbeikommt).
Also, wie wirs als Radler vom Motoristen auch erwarten: wenn generell der Platz nicht langt oder weil man zu raumgreifend operiert, muss er halt hinterherfahren, bis der Platz langt und gefahrloses Überholen möglich ist.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2021, 18:12   #38
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.411
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Was die Geschichte mitm Zeichen geben anbelangt, wüsste ich keine Regelung, die dies verbindlich fordert. Eher im Gegenteil. Auf der Autobahn, wennst deine Überholabsicht zu aggressiv mit der Lichthupe ankündigst, mit anderen Worten drängelst, wird das sicherlich nicht zu deinem Vorteil ausgelegt
Ich schrieb doch, es geht mir um enge Feld- und Radwege, wo kaum einer die Straßenverkehrsordnung ernst nimmt.
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Aber es ist ne relativ typische Annahme auf der einen Seite, dass man (vorallem als Fuggänger) gerne andere nötigen möchte, auf sich aufmerksam zu machen, wenn man in Unkenntnis, was um einen herum so vorgeht, durch die Gegend tappt, und was das Überholen aus Radfahrerperspektive angeht, hat die Fit-Fucker-Fraktion oft gar keine Klingel, weil auch im Training jedes gottverdammte Gramm gespart werden muss, fährt zudem auch nur ungern auf Rad- (und kombinierten Geh-)-wegen, ist aber auf jeden Fall in der Pflicht als Überholender sicherzustellen, dass dem Opfer aka Überholtem bei dem drohenden Manöver nix passiert (und zwar nicht auf die Weise, dass man ihn zur Seite klingelt, dass er daraufhin und dort auf sich selbst aufpasst, damit der Radler ungestört und ungefährdet vorbeikommt).
Als langsamerer vorausfahrender möchte ich keinen "nötigen"; ich möchte schnellere möglichst wenig behindern, ohne ständig nach hinten schauen, ob einer kommt. Ich erhoffe mir, daß der von hinten kommende klingelt, dann kann ich schnell Platz machen, der andere bedankt sich, und alle sind glücklich. Das ist der häufigste Fall, was ich bei Familientouren erlebe, wo wir auf wenig befahrenen Wegen mit meinem Sohn gerne auch nebeneinander fahren, z.T. auch weil ich ihn bergauf gelegentlich etwas schieben muß (er mit Kettwiesel, das braucht dann schon Breite). Die, die nicht klingeln, sind oft genervt, weil ich sie nicht bemerkt habe, und wenige fahren geduldig hinterher, bis ich sie zufällig merke (die tun mir dann Leid). Da finde ich das Klingeln die für alle angenehmste Variante, und beim Rad empfinde ich es nie als Drängeln, sondern als höfliche Warnung.
Natürlich muß ich, wenn ich von hinten komme, auf die vorderen aufpassen. Klingeln sehe ich als eine einfache Warnung, daß z.B. ein gedankenverlorener Fußgänger nicht gerade dann einen Schritt nach links macht, wenn ich an ihm vorbei fahre, oder gerade dann sein Kind oder Hund quer sprintet.
Zitat:
Zitat von sybenwurz Beitrag anzeigen
Also, wie wirs als Radler vom Motoristen auch erwarten: wenn generell der Platz nicht langt oder weil man zu raumgreifend operiert, muss er halt hinterherfahren, bis der Platz langt und gefahrloses Überholen möglich ist.
Das gilt natürlich, wenn es wirklich zu eng ist, bei Gegenverkehr, oder wenn der vordere gar nichts merkt. Ansonsten halte ich Klingeln oder Rufen (natürlich nicht Anschnauzen) für eine Form der Kommunikation, die das Leben für beide Seiten erleichtern kann.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2021, 08:13   #39
Hippoman
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hippoman
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Regione di Breisgau
Beiträge: 2.614
Zitat:
Zitat von iChris Beitrag anzeigen
Hab ich schon anderes gehört und gesehen
https://www.youtube.com/watch?v=oMGmzPDJuqE
Hi,
vielen Dank für das "Splatter- Youtube-Video" von meinem absoluten Lieblingstier!

In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen super interessanten Artikel im Internet hinweisen.
Titel:"Lu the homosassa hippo is getting older , but he still draws..." (über Google abrufbar).

Der "Homosassa Springs Wildlife State Park " ist in Florida.
Hier lebt das berühmteste Hippo der USA mit Namen "Lu".
Geboren 1960 in San Diego, wurde Lu nach Homosassa Springs umgesiedelt, um sich den Ivan Tors Animal Actors anzuschließen. Nach fast zwei Jahrzehnten, in denen er in Filmen und Fernsehsendungen mitspielte (u.a Daktari), stand Lu plötzlich vor der Vertreibung aus seinem geliebten Zuhause.

1989 übernahm der Florida Park Service den Park und plante, nicht einheimische Arten aus dem Staat zu entfernen, darunter auch Lu das Nilpferd. Aber Lu war ein so geliebtes Mitglied der Homosassa-Gemeinschaft geworden. Um Lu im Park zu halten, wurde eine Petition erstellt und an Lawton Chiles, den damaligen Gouverneur von Florida, geschickt.

"Gouverneur Chiles stimmte zu und machte Lu tatsächlich zum Ehrenbürger Floridas", sagte Spratt, "und das macht ihn zum einzigen Nilpferd Floridas, und weil er ein Bürger ist, darf er als nicht-einheimisches Tier in einem Florida State Park bleiben."


Dies alles und noch ein wenig mehr, steht im oben erwähnten Artikel .

Im Tierpark gibt es übrigens beim Gehege von "Lu" ein großes Hinweisschild "Splatter-Zone".
Beim Souvenierstand gibt es einige Artikel mit dem "Splatter-Zone-Hinweis".

Im Jahr 2000 waren meine Gattin und ich rein zufällig in diesem Tierpark.
Mindestens 90 % unserer Besuchszeit, haben wir uns beim Gehege von "Lu" aufgehalten.

Mein umfangreicher Posting ist zwar "Offtopic", aber nicht ganz uninteressant.

Hippomäßige Grüße.

Hippoman
__________________
www.koalahospital.org.au
Ein absolutes MUSS für jeden Aussie-Tourist in Port Macquarie (NSW) .

Auf der Homepage könnt Ihr (nicht nur die Aussie-Touristen...) erfahren, welch super Job für die Koalas gemacht wird!!!

Wichtige Infos (und super Bilder!) rund um den Elbaman gibt es im Elbaman-Thread .

www.triathlondebelfort.fr
Infos zum Belfort-Triathlon gibt es im Thread "Belfort-Triathlon (Nähe Freiburg im Breisgau)"
Hippoman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:47 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.