gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Neues Tempolimit auf deutschen Landstraßen gefordert - Seite 51 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Seid ihr für ein generelles Tempolimit auf deutschen Landstraßen?
Ja, max. 70 km/h 21 14,29%
Ja, max. 80 km/h 57 38,78%
Nein, alles soll so bleiben wie es ist: 100 km/h 69 46,94%
Teilnehmer: 147. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2022, 08:26   #401
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.642
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Da würde mich interessieren, wie man es empfindet wenn man selber mit annähernd 200km/h unterwegs ist und dann von der Kiste mit doppelter Geschwindigkeit überholt wird.

Davon abgesehen ist die Aktion natürlich total behämmert.
Also ich kann dir von der Rennstrecke berichten, dass es schon rechtes magenkribbeln verursacht, wenn du noch beim Reifen warmfahren bist und andere im Racetempo an dir vorbeiknallen. Gerade in Anbremszonen kommt es hier zu erheblichen Geschwindigkeitsdifferenzen. Aber im Unterschied zum öffentlichen Verkehrsra bist du hier hoch konzentriert und rechnest damit.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 08:33   #402
keko#
Szenekenner
 
Benutzerbild von keko#
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 14.892
Zitat:
Zitat von osarias Beitrag anzeigen
Mal sein Auto ausfahren ... auch wenn es hier wohl ein recht schnelles war ... gehört ja irgendwie dazu. Die Kiste ist mit 400 km/h+ eingetragen und zugelassen. Außerdem geht das nur wenn das Auto technisch in einem einwandfreien Zustand ist ... Das wenn nicht regelmäßig geprüft wird regelt das Auto bei niedriger Geschwindigkeit ab.....
Man kann als Privatmann auf dem Nürburgring die Nordschleife für wenig Geld dafür nutzen und ein paar Runden drehen. 400km/h haben nach meiner Meinung auf öffentlichen Straßen nichts verloren. Egal wie gut das Auto ist: die Physik greift.

keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 09:08   #403
Johannespopannes
Szenekenner
 
Registriert seit: 04.11.2012
Beiträge: 293
Ich bin zu faul es zu überprüfen aber halte es für sehr plausibel:

In den Kommentaren des entsprechenden SPON-Artikels stand, dass die Fahrt ein lange und sehr aufwändig geplanter Rekordversuch war. Dazu wurde die Strecke ausgekundschaftet (nichts mit plötzlichen Schlaglöchern oder Bodenwellen), es wurden Spezialreifen genutzt und -am entscheidendsten- gab es mehrere „Scouts“ im Porsche, die kurz vor ihm gefahren sind und das ok für „freie“ Fahrt gegeben haben. In der Tat waren ja auf der gesamten Strecke sowohl die linke als auch die mittlere Spur komplett frei.

Damit möchte ich weder die Aktion noch ein No-Tempolimit gutheißen, denke aber, dass das „Seinen BMW mit 210 km/h Ausfahren“ von Privatpersonen deutlich gefährlicher ist.
Johannespopannes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 10:45   #404
pepusalt
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Johannespopannes Beitrag anzeigen
In den Kommentaren des entsprechenden SPON-Artikels stand, dass die Fahrt ein lange und sehr aufwändig geplanter Rekordversuch war. Dazu wurde die Strecke ausgekundschaftet (nichts mit plötzlichen Schlaglöchern oder Bodenwellen), es wurden Spezialreifen genutzt und -am entscheidendsten- gab es mehrere „Scouts“ im Porsche, die kurz vor ihm gefahren sind und das ok für „freie“ Fahrt gegeben haben. In der Tat waren ja auf der gesamten Strecke sowohl die linke als auch die mittlere Spur komplett frei.
Ich frage mich schon, was Rekordversuche noch dazu mit fragwürdiger solcher 'Professionalität' auf öffentlichen Autobahnen zu suchen haben. Mir ist klar, das das juristisch so nicht verboten ist. Verbotene Rennen scheinen zwei konkurrierende Teilnehmer zu haben. Zeit das zu ändern.

Zitat:
Zitat von Johannespopannes Beitrag anzeigen
Damit möchte ich weder die Aktion noch ein No-Tempolimit gutheißen, denke aber, dass das „Seinen BMW mit 210 km/h Ausfahren“ von Privatpersonen deutlich gefährlicher ist.
Das glaube ich Dir.
Ich bin mir halt sicher, dass die Aktion noch dazu auf yt provokant und demonstrativ dokumentiert , viele Privatpersonen ihren BMW mit 210 km/h ausfahren deutlich 'beflügeln' wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 11:55   #405
anlot
Szenekenner
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 1.558
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
ohne kommentar:
tempo 417 auf der autobahn.

video: https://youtu.be/7pg1hhW5qhM

artikel sueddeutsche: https://www.sueddeutsche.de/panorama...b-global-de-DE
Geiles Auto!
anlot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 12:01   #406
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.856
Zitat:
Zitat von Johannespopannes Beitrag anzeigen
n den Kommentaren des entsprechenden SPON-Artikels stand, dass die Fahrt ein lange und sehr aufwändig geplanter Rekordversuch war.
Was hat eine Rekordfahrt auf öffentlichen Straßen zu suchen, egal, wie sie vorbereitet war?

Ich bin weder Richter noch Anwalt, aber würde nicht gerade diese Vorbereitung bedeuten, dass es sich nicht um eine spontane Ausfahrt, sondern um ein verbotenes Rennen gehandelt hat?

Zitat:
Zitat von pepusalt Beitrag anzeigen
IMir ist klar, das das juristisch so nicht verboten ist. Verbotene Rennen scheinen zwei konkurrierende Teilnehmer zu haben. Zeit das zu ändern.
Laut § 315d StGB kann ein Rennen auch nur von einer Person abgehalten werden, wenn sie

Zitat:
(3) sich als Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen...

M.
Matthias75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 13:14   #407
pepusalt
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Matthias75 Beitrag anzeigen
Was hat eine Rekordfahrt auf öffentlichen Straßen zu suchen, egal, wie sie vorbereitet war?

Ich bin weder Richter noch Anwalt, aber würde nicht gerade diese Vorbereitung bedeuten, dass es sich nicht um eine spontane Ausfahrt, sondern um ein verbotenes Rennen gehandelt hat?

Laut § 315d StGB kann ein Rennen auch nur von einer Person abgehalten werden, wenn sie
M.
Ich bin komplett bei Dir, aber wenn
Zitat:
die Strecke ausgekundschaftet (nichts mit plötzlichen Schlaglöchern oder Bodenwellen), es wurden Spezialreifen genutzt und -am entscheidendsten- gab es mehrere „Scouts“ im Porsche, die kurz vor ihm gefahren sind und das ok für „freie“ Fahrt gegeben haben. In der Tat waren ja auf der gesamten Strecke sowohl die linke als auch die mittlere Spur komplett frei.
,
dann kann ich mir (leider) gut vorstellen, dass dann ein geneigter Richter befindet, dass
Zitat:
nicht angepasste Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen...
aus seiner Sicht nicht zutrifft.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2022, 13:25   #408
noam
Szenekenner
 
Benutzerbild von noam
 
Registriert seit: 04.04.2010
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 4.642
Zitat:
Zitat von Johannespopannes Beitrag anzeigen
Ich bin zu faul es zu überprüfen aber halte es für sehr plausibel:

In den Kommentaren des entsprechenden SPON-Artikels stand, dass die Fahrt ein lange und sehr aufwändig geplanter Rekordversuch war. Dazu wurde die Strecke ausgekundschaftet (nichts mit plötzlichen Schlaglöchern oder Bodenwellen), es wurden Spezialreifen genutzt und -am entscheidendsten- gab es mehrere „Scouts“ im Porsche, die kurz vor ihm gefahren sind und das ok für „freie“ Fahrt gegeben haben. In der Tat waren ja auf der gesamten Strecke sowohl die linke als auch die mittlere Spur komplett frei.

Damit möchte ich weder die Aktion noch ein No-Tempolimit gutheißen, denke aber, dass das „Seinen BMW mit 210 km/h Ausfahren“ von Privatpersonen deutlich gefährlicher ist.
Das ist eigentlich ein Musterbeispiel für ein Straßenrennen durch eine Person und wird hier so durch die Gerichte auch bewertet. Schon mehrere Verfahren miterlebt.
__________________
Auf dem Weg vom “steifen Stück” zum geschmeidigen Leopard
noam ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:54 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.