gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 390,-
Der neue Einzelfall-Thread - Seite 8 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit > Antidoping
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.07.2021, 20:34   #57
tempo rär
sagt "Hallo allerseits!"
 
Registriert seit: 28.06.2013
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Bei der heutigen Leistungsdichte im Sport ist es für einen zu allem entschlossenen, hochgradig kriminell veranlagten Sportler alles andere als leicht seine eigene relative Position zu verbessern, indem er seine Konkurrenten mit Dopinganschlägen nach der im Seppelt-Beitrag "vorgeschlagenen" Methode ausschaltet.
Es könnte ja auch in den Bereich des persönlichen gehen.
Jeder kennt Deine Einstellung gegenüber Doping (welche ich auch teile). Aber lass mal einen bösen Menschen auf die Idee kommen Dir einen reinzuwürgen, aus welchen Gründen auch immer.
Jetzt bist aber nicht Du derjenige welchem die Hand gegeben wird sondern Dein Sohn.
Da wird doch gleich darauf geschlossen, dass Du sowohl Kenntnis von der Materie und auch die Möglichkeit besitzt irgendwelche Leckerlies aus dem KH zu besorgen. Und schon ist das Renommee im Eimer.
tempo rär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2021, 21:16   #58
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 1.939
Jetzt hat doch jeder Doper eine perfekte Ausrede: Jemand anderes hat mich angefasst und daher bin ich positiv!

Bin mal gespannt, wie mit dieser neuen Information umgegangen wird. Sollte das anerkannt werden, dann ich echt Polen offen. Dann sind Mikrodosierungen ohne weiteres straffrei möglich.
Adept ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2021, 13:52   #59
StanX
Szenekenner
 
Benutzerbild von StanX
 
Registriert seit: 03.03.2012
Beiträge: 1.887
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Jetzt hat doch jeder Doper eine perfekte Ausrede: Jemand anderes hat mich angefasst und daher bin ich positiv!

Bin mal gespannt, wie mit dieser neuen Information umgegangen wird. Sollte das anerkannt werden, dann ich echt Polen offen. Dann sind Mikrodosierungen ohne weiteres straffrei möglich.
Es geht doch nicht zwingend darum ob Doping straffrei ist oder nicht. Die Beweislastumkehr die für Dopingvergehen gilt muss so aber ernsthaft in Frage gestellt werden.
__________________
Sebastian Bechtel: Talent ist doch nur ein Vorwand sich nicht in die Fresse schlagen zu müssen...

Strava: https://www.strava.com/athletes/5087489

Instagram: https://www.instagram.com/handbike_sdl/?hl=de
StanX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2021, 14:45   #60
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.270
Zitat:
Zitat von StanX Beitrag anzeigen
-..... Die Beweislastumkehr die für Dopingvergehen gilt muss so aber ernsthaft in Frage gestellt werden.
Wie soll das rechtlich funktionieren? (körperliche) Kontaktverfolgung und gerichtsfeste Dokumentation der letzten 3 Tage?
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2021, 14:54   #61
Estebban
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.01.2019
Beiträge: 2.726
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Wie soll das rechtlich funktionieren? (körperliche) Kontaktverfolgung und gerichtsfeste Dokumentation der letzten 3 Tage?
Das hat in der Tat dramatische Folgen bzw macht eine effektive Verfolgung nahezu unmöglich.
Bisher konnte man davon ausgehen: positiver Test = da ist was im Körper, der Athlet ist dafür verantwortlich = seine Schuld, also muss er beweisen, dass es nicht seine ist.

Geht man aber jetzt alleine von der realen Möglichkeit aus, dass jemand unfreiwillig „kontaminiert“ wird, ist dieses System nicht mehr haltbar bzw man nähme mutwillig in Kauf unschuldige Athleten zu suspendieren / Karrieren zu zerstören etc.
Zu Ende gedacht MUSS das das Ende der beweislastumkehr sein und letztlich ist eine Verurteilung nur beim „in flagranti“ erwischen mit blutbeutel im Arm oder ähnlichem möglich…
Jeder Betrüger wird sich darauf berufen und umso stärker beschei**en, aber rein rechtsstaatlich kann ich diese nicht verurteilen wenn ich logische Zweifel habe bzw es eine andere Erklärung gäbe.
Estebban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:20   #62
Julez_no_1
Szenekenner
 
Registriert seit: 22.10.2018
Beiträge: 313


https://tri-mag.de/szene/positive-ep...-yelistratova/
Julez_no_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:40   #63
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.235
Das amerikanische "SafeSport"-Center hat den Leichtathletik-Trainer Alberto Salazar, der über Jahre das Nike Oregon Project geleitet hatte, wegen sexuellen und emotionalen Fehlverhaltens lebenslang gesperrt.

Endlich is der ganz von der Bildfläche weg. Zwar nicht wegen Dopings, dafür wurde er ja schon vier Jahre aus dem Verkehr gezogen, sondern wegen dem oben genannten. Ich dachte es passt trotzdem gut hier her.
Helmut S ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2021, 13:52   #64
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 2.261
Zitat:
Zitat von Estebban Beitrag anzeigen

Geht man aber jetzt alleine von der realen Möglichkeit aus, dass jemand unfreiwillig „kontaminiert“ wird
Nach dem Strassenrennen der Damen stand Anna im Zielbereich rum und wurde von allen Seiten beglückwünscht. Uttrup-Ludwig hat ihr auf die Schulter geklopft und ein paar Worte gesagt, dann kam ein Funktionär/Betreuer mit weiss/rot/blauer Applikation auf dem T-Shirt, sah für mich nach Russland aus, er reicht seine Hand zum Glückwunsch und Anna nahm sie an, also keine Ghettofaust, sondern klassischer Händedruck. Das erste an was ich dachte war die Kontaminierung durch bloße Berührung. Dass ich "die Russen" intuitiv unter bösen Generalverdacht stelle möge man mir nachsehen, war halt mein spontaner erster Gedanke innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde in der Szene, wäre ggf. derselbe gewesen wenn es andere Farben gewesen wären. Ein konkretes Motiv hätte der Kollege aber auch höchstens gehabt wenn eine Landsfrau davon profitiert hätte und ich bezweifel dass eine potentielle Wirkung innerhalb kurzer Zeit bis zur obligatorischen Dopingprobe kurz nach dem Rennen überhaupt eingesetzt hätte. Aber wäre halt theoretisch möglich gewesen
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:07 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.