gemeinsam zwiften | youtube | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
25.05.-02.06.2024
EUR 390,-
Ironman 70.3 Lahti - Seite 34 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > Ironman 70.3 sonstige
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.09.2023, 07:54   #265
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 3.181
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Nachdem Lionels Disqualifikation auf vielen Kanälen nicht komplett unumstritten ist, hier das, was er dazu sagt. Ich habe mir das Video (Disqualified at Ironman 70.3 World Championships) noch nicht selbst angeschaut, sondern von ChatGPT erzählen lassen. Mal schauen, wie zutreffend das ist:
  • Lionel versucht, seine Gefühle und Gedanken nach dem Rennen zu verarbeiten. Es ist sein vierter Versuch, ein Nachrennen-Interview zu machen. Er betont, wie wichtig der Sport für ihn ist und wie viel er sich dem Rennen verschrieben hat.
  • Das Rennen begann gut für ihn. Er hatte sich darauf konzentriert, besser zu schwimmen als in Milwaukee und war nach dem Schwimmen nur 2 Minuten und 10 Sekunden hinter der Spitze und 30 Sekunden hinter Christian.
  • Während des Radfahrens arbeitete er hart, um die Lücke zur nächsten Gruppe zu schließen. Er beschreibt die Dynamik des Radfahrens in einer Gruppe und wie es einfacher ist, in einer Gruppe zu fahren als alleine an der Spitze.
  • Bei etwa 70 Kilometern begann er, drei Athleten zu überholen. Während dieses Überholvorgangs befanden sie sich auf einer Abfahrt mit einer Linkskurve. Lionel erklärt die Technik des Kurvenfahrens mit einem Fahrrad und wie man von der rechten Seite zur Kurvenmitte und dann wieder zur rechten Seite fährt.
  • Er betont, dass er den sichersten Weg wählte, um die anderen Athleten zu überholen, um niemanden in Gefahr zu bringen.
  • Lionel gibt zu, dass er wahrscheinlich die Mittellinie überquert hat, obwohl es auf dieser schmalen europäischen Straße keine physische Mittellinie gab. Er war sich nicht bewusst, dass er eine imaginäre Mittellinie in seinem Kopf ziehen und diese nicht überqueren sollte.
  • Ein Schiedsrichter pfiff und zeigte ihm eine Karte. Lionel war verwirrt und fragte, wofür die Karte sei. Der Schiedsrichter erklärte, dass es für das Überqueren der Mittellinie war. Lionel betonte, dass es keine Mittellinie gab, aber der Schiedsrichter sagte, er müsse sich an eine imaginäre Mittellinie halten.
  • Lionel war so überrascht von der Strafe, dass er die Farbe der Karte nicht bemerkte. Später, als er im Strafzelt war, wurde ihm klar, dass er eine rote Karte erhalten hatte, was eine Disqualifikation bedeutet.
  • Er war sehr enttäuscht und fühlte sich ungerecht behandelt. Er betonte, dass er in seiner gesamten Karriere noch nie eine Strafe erhalten hatte und dass dies seine erste Disqualifikation war.
  • Trotz der Disqualifikation entschied er sich, das Rennen zu beenden. Er diente eine fünfminütige Strafe, obwohl es nicht notwendig war, und setzte das Rennen fort.
  • Nach dem Rennen sprach er mit seinem Freund Talbot und erklärte die Situation. Er war sehr verärgert und fühlte sich, als wäre ihm Unrecht getan worden.
  • Lionel betont, dass er sich der Regeln bewusst ist, mit Ausnahme der Regel über die imaginäre Mittellinie. Er erklärt, dass er von der rechten Seite der Straße gestartet ist, zur Mitte gewechselt hat, um andere Athleten zu überholen, und dann wieder zur rechten Seite zurückgekehrt ist. Er betont, dass er nicht auf der linken Seite der Straße gefahren ist, wie im Bericht angegeben.
  • Er widerspricht auch der Behauptung im Bericht, dass er gefährlich gefahren sei. Lionel betont, dass er keine unnötigen Risiken eingeht, insbesondere bei nassen und windigen Bedingungen. Er versuchte lediglich, innerhalb der vorgegebenen Zeit zu überholen und dabei nicht zu draften.
  • Lionel ist besonders verletzt durch den Vorwurf im Bericht, dass er versucht habe, einen unfairen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern zu erlangen. Er betont, dass dies nicht der Fall war und dass er tatsächlich versucht hat, keinen unfairen Vorteil durch Drafting zu erlangen.
  • Er erklärt, dass er, wenn er sich der Möglichkeit eines Protests bewusst gewesen wäre, das Rennen fortgesetzt hätte, in der Hoffnung, die Entscheidung später anzufechten. Er glaubt, dass er, wenn er das Rennen beendet hätte, eine gute Platzierung erreicht hätte und die Möglichkeit gehabt hätte, die Disqualifikation aufzuheben.
  • Lionel erwähnt, dass andere Athleten, die er überholt hat, bereit wären, für ihn auszusagen. Sie würden bestätigen, dass er nicht versucht hat, einen unfairen Vorteil zu erlangen und dass er die imaginäre Mittellinie nur leicht überquert hat.
  • Lionel betont, dass, wenn die Mittellinien-Regel existiert und Athleten dafür disqualifiziert werden können, die Athleten darüber klar informiert werden müssen. Er war sich dieser Regel nicht bewusst.
  • Er reflektiert über seine Reaktion auf die Strafe und wie seine Wut und Frustration ihn daran gehindert haben, präsent zu sein und die Situation richtig zu bewerten. Er glaubt, dass er, wenn er präsent gewesen wäre, das Rennen beendet und erfolgreich protestiert hätte.
  • Lionel erklärt, dass er nicht versteht, warum er sich so sehr um die Situation kümmert, aber betont, dass er sein ganzes Jahr diesem Rennen gewidmet hat. Auch wenn er wusste, dass er nicht gewinnen würde, war eine Top-5-Platzierung für ihn ein Schritt in die richtige Richtung.
  • Er betont, dass er keine Negativität aus dieser Situation ziehen möchte und dass es nicht darum geht, jemanden zu beschuldigen oder zu kritisieren. Es geht darum, zu lernen, zu wachsen und sich zu verbessern.
  • Lionel gratuliert anderen Athleten, darunter Rico, Freddie und Jan, zu ihren beeindruckenden Leistungen und betont, wie inspirierend sie für ihn sind. Er erkennt an, dass er ein kompletterer Athlet werden muss, um mit ihnen mithalten zu können.
  • Er schließt mit der Anerkennung der Unterstützung, die er erhalten hat, und betont die Bedeutung der Gemeinschaft im Triathlon. Er hofft, dass alle zusammenarbeiten können, um den Sport besser, fairer, sicherer und zugänglicher zu machen.

PS: Nun angeschaut. Das Video ist deutlich emotionaler als ChatGPT vermuten lässt und Lionels Interaktion mit den Anwesenden im Penalty-Zelt ist herzerfrischend.

Sehenswert, meine ich. Da ist jemand, der eine als ungerecht empfundene Strafe mit Würde hinnimmt. Wenn ich nicht vorher schon Lionel-Fan gewesen wäre, dann jetzt.
Erzählt er gar nicht, wie er fast das zweite Mal beim Laufen disqualifiziert wurde weil er mit Frommhold geplappert hat als er beim Laufen war?
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 09:00   #266
eik van dijk
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: Vienna
Beiträge: 719
Zitat:
Zitat von Kampfzwerg Beitrag anzeigen
Bei Lothars Videos war früher alles besser und heute hat’s eh niemand mehr drauf.
Klingt für mich immer nach dem Großvater der von den guten alten Zeiten spricht, um dann über die Jugend von heute zu wettern.
Das triffts gut.
Auf Insta hat er nach Lahti gemeint, dass die jungen Profis das Kaufmännische nicht mehr im Griff haben. Es wird in Höhentrainingslager, Trainer, Masseur und Manager investiert und dann schaut beim Wettkampf nichts raus. Ebenfalls versteht er nicht warum man jetzt schon die Saison abbricht und die Nächste vorbereitet, man sollte so viele Rennen wie möglich machen, das sollte normal sein. Namentlich spricht er nie jemanden an.
eik van dijk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 09:10   #267
Oscar0508
Szenekenner
 
Benutzerbild von Oscar0508
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 1.090
Zitat:
Zitat von iChris Beitrag anzeigen
Erzählt er gar nicht, wie er fast das zweite Mal beim Laufen disqualifiziert wurde weil er mit Frommhold geplappert hat als er beim Laufen war?

Sorry, ich hab nichts gewusst... Der Mann ist Profi.
Das ist wie bei einem unerzogenem Jungen. 6 setzen.
__________________
www.spendenmarathons.de
Oscar0508 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 10:34   #268
NiklasD
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.12.2018
Beiträge: 1.140
Zitat:
Zitat von Oscar0508 Beitrag anzeigen
Sorry, ich hab nichts gewusst... Der Mann ist Profi.
Das ist wie bei einem unerzogenem Jungen. 6 setzen.
Die Szene mit Frommhold war aber wohl eher Galgenhumor. Sanders hat sich wohl aufgeregt und der Kampfrichter Sanders ermahnt. Der darauf nur meinte "disqualifizier mich doch. Bin ich eh schon"
NiklasD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 11:08   #269
tridinski
Szenekenner
 
Benutzerbild von tridinski
 
Registriert seit: 03.09.2009
Ort: Vulkaneifel2Wetterau
Beiträge: 3.851
war die "imaginary center line violation" eigentlich ein direktes DSQ oder eine Zeitstrafe die er nicht abgesessen hat?
__________________
Grüße

Tri-K
__________________

slow is smooth and smooth is fast
swim by feel, bike for show, run to win
tridinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 11:36   #270
schnodo
Szenekenner
 
Benutzerbild von schnodo
 
Registriert seit: 28.10.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 8.969
Zitat:
Zitat von tridinski Beitrag anzeigen
war die "imaginary center line violation" eigentlich ein direktes DSQ oder eine Zeitstrafe die er nicht abgesessen hat?
Direkt. Er hat sich fünf Minuten ins Zelt gestellt, weil er dachte, der hätte nur eine Zeitstrafe, da er die Farbe der Karte nicht gesehen hat und die Helfer/Offiziellen im Zelt wussten es auch nicht.

Matt Trautman, den er überholt hatte und der eine Zeitstrafe absitzen musste, hat ihm dann erzählt, dass die Karte rot war. Sieht man übrigens hier im Video.

Ich weiß zwar nicht, wie Matt vor Lionel da sein konnte, nachdem er überholt wurde, aber ich muss ja nicht alles verstehen. Vielleicht kann mir aber jemand auf die Sprünge helfen.
__________________
🏊 Mein Kraul-Armzug-Video: EnglishEspañolDeutsch 🏊

Geändert von schnodo (01.09.2023 um 11:52 Uhr). Grund: Link zur Penalty-Box-Szene ergänzt; Tippfehler
schnodo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 11:50   #271
iChris
Szenekenner
 
Benutzerbild von iChris
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 3.181
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Direkt. Er hat sich fünf Minuten ins Zelt gestellt, weil er dachte, der hätte nur eine Zeitstrafe, da er die Farbe der Karte nicht gesehen hat und die Helfer/Offiziellen im Zelt wussten es auch nicht.

Matt Trautman, den er überholt hatte und der eine Zeitstrafe absitzen musste, hat ihm dann erzählt, dass die Karte rot war. Sieht man übrigens hier im Video.

Ich weiß zwar nicht, wie Matt vor Lionel da sein konnte, nachdem er überholt würde, aber ich muss ja nicht alles verstehen. Vielleicht kann mir aber jemand auf die Sprünge helfen.

Man könnte sich jetzt die Zeiten raus suchen, aber die einfachste Erklärung ist vermutlich, dass während der Diskussion mit dem Kari die Überholten wieder vorbei sind.
iChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2023, 13:45   #272
welfe
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.09.2014
Beiträge: 1.433
Zitat:
Zitat von schnodo Beitrag anzeigen
Direkt. Er hat sich fünf Minuten ins Zelt gestellt, weil er dachte, der hätte nur eine Zeitstrafe, da er die Farbe der Karte nicht gesehen hat und die Helfer/Offiziellen im Zelt wussten es auch nicht.
Wir haben es „vor Ort“ auf der großen Leinwand im Stadion gesehen und da hieß es Zeitstrafe. Ich war sehr überrascht als es hinterher hieß, sei disqualifiziert. Allerdings wunderte ich mich, dass er in T2 noch gepflegt Schwätzchen hielt und es offenbar nicht eilig hatte, auf die Laufstrecke zu kommen. Dann muss er es ja wohl gewusst haben.
welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.

Was bringen Radeinheiten von 5 Stunden wirklich?
Früher waren Radeinheiten von 5 Stunden Dauer und mehr eine Selbstverständlichkeit für Triathlon-Langstreckler und natürlich für Radsportler. Doch was sagt die Wissenschaft: Sollte man das heute noch regelmäßig tun?
Altersrechner
Nächste Termine
Anzeige:

triathlon-szene.de

Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Forum

Social

Forum
Forum heute
Youtube
facebook
Instagram

Coaching

Individuelles Coaching
Trainingspläne
Gemeinsam zwiften

Trainingslager

Trainingslager Mallorca
Trainingslager Deutschland
Radtage Südbaden
Alle Camps

Events

Gemeinsamer Trainingstag
Gemeinsames Zeitfahrtraining
Trainingswochenende Freiburg
Trainingswochenende München
Zeitfahren Freiburg
Zwei-Seen-Tour München

TV-Sendung

Mediathek
Infos zur Sendung

Racewear

Trikot und Hose

Rechner

Trainingsbereiche und Wettkampftempo Rad
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Laufen
Trainingsbereiche und Wettkampftempo Schwimmen
Profi-Pacing Langdistanz
Vorhersage erste Langdistanz
Altersrechner
Wettkampfpacing 100 km Lauf
Wettkampfgetränk selbst mischen
Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.