gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
Erfahrungen mit Syncro Shift - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Bike
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.02.2021, 11:24   #1
deirflu
Szenekenner
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 31.08.2011
Beiträge: 2.510
Erfahrungen mit Syncro Shift

Mich würde einmal interessieren ob jemand Erfahrungen mit dem vollen Syncro Shift Modus von Shimano hat, also dem wo der Umwerfer komplett selbst schaltet.

Meine Ausgangssituation ist das ich ein Disc Zeitfahrrad habe und da ist bei den Bremshebeln nur mehr ein Knopf.

Bisher bin ich vorne 1fach gefahren, was für die meisten Zeitfahren ganz gut funktioniert. Ich fahre mit dem TT aber auch sehr viel im Training, daher überlege ich ob ich nicht wieder auf zweifach umbaue damit ich wieder etwas mehr Bandbreite bekomme und nicht so große Sprünge in kauf nehmen muss.

Wenn man jetzt keine hingepfuschte Lösung wegen der Schalter haben will muss man halt mit Syncroshift schalten. Und da frage ich mich halt wie gut das in der Realität und auch im Renneinsatz funktioniert?!


Grüße
deirflu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 11:59   #2
Michi1312
Szenekenner
 
Benutzerbild von Michi1312
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.043
Zitat:
Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
Mich würde einmal interessieren ob jemand Erfahrungen mit dem vollen Syncro Shift Modus von Shimano hat, also dem wo der Umwerfer komplett selbst schaltet.

Meine Ausgangssituation ist das ich ein Disc Zeitfahrrad habe und da ist bei den Bremshebeln nur mehr ein Knopf.

Bisher bin ich vorne 1fach gefahren, was für die meisten Zeitfahren ganz gut funktioniert. Ich fahre mit dem TT aber auch sehr viel im Training, daher überlege ich ob ich nicht wieder auf zweifach umbaue damit ich wieder etwas mehr Bandbreite bekomme und nicht so große Sprünge in kauf nehmen muss.

Wenn man jetzt keine hingepfuschte Lösung wegen der Schalter haben will muss man halt mit Syncroshift schalten. Und da frage ich mich halt wie gut das in der Realität und auch im Renneinsatz funktioniert?!


Grüße
ich habs - find ich super. Man muss sich um nix mehr kümmern.....nur mehr rauf und runter schalten. Ende. Speziell beim Schalten am Oberlenker, wo auch nur 1 Knopf is, genial. Weil man nicht umgreifen muss zum Aufleger um vore umzuschalten.
Der Mechaniker der es via Software installiert hat, fährt sehr viel Rolle und Intervalle und er möchte es nicht, weil er eben gern selbst auch alles unter Kontrolle hat..für mich als 0815-Radler super - total komfortabel und man hat auch bei Kuppen oder so keinen Stress (auch speziell im WK) mehr, weil eben alles von selbst passiert und man immer den richtigen Gang drin hat...
__________________
Never forget where you come from!
Blog
Michi1312 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 12:27   #3
Nole#01
Szenekenner
 
Benutzerbild von Nole#01
 
Registriert seit: 17.02.2016
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.762
Ich fahre auch syncro shift und bin sehr zufrieden.
Praktisch ist auch, dass man über die Software einstellen kann, wie viele Gänge hinten entgegen geschalten werden, wenn vorne einen Kettenblattwechsel ansteht.
Also schalte ich vorne runter, kann ich einstellen ob hinten 1,2 oder 3 Ritzel größer eingelegt werden.
__________________
Auf zur ersten Langdistanz

Strava
Nole#01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 12:59   #4
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.044
Ich fahre auch immer SynchroShift. Super Sache, will nix anderes mehr.

Wenn du noch das Bluetooth Modul hast und z.b. mit deinem Garmin gekoppelt bist, dann piepst er auch vor dem Schalten vorne, man kann also bisschen Druck rausnehmen, damit es wirklich gut rüber flutscht.
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 13:01   #5
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 8.044
Zitat:
Zitat von Nole#01 Beitrag anzeigen
Ich fahre auch syncro shift und bin sehr zufrieden.
Praktisch ist auch, dass man über die Software einstellen kann, wie viele Gänge hinten entgegen geschalten werden, wenn vorne einen Kettenblattwechsel ansteht.
Also schalte ich vorne runter, kann ich einstellen ob hinten 1,2 oder 3 Ritzel größer eingelegt werden.

Der einzige Nachteil ist, dass er immer auf dem 2. letzten Ritzel erst runter schaltet auf das kleine Kettenblatt. Das kann man leider nicht ändern. Ich fände es besser wenn er schon ab dem 3. kleinsten Ritzel runter schaltet. Kann man aber auch verkraften. Da schleift auch nichts dadurch.
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 14:14   #6
Solution
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 1.802
Ich lasse den Umwerfer nur via Syncro Shift schalten. Es funktioniert an sich gut, besonders das Hochschalten. Das fühlt sich eigentlich so an, als würde ich einfach nur einen Gang am Ritzel wechseln. Beim Wechsel vom großen auf das kleine Kettenblatt, trete ich allerdings kurz ins Leere. Grundsätzlich sollte man aber eh etwas Druck aus dem Pedal nehmen, wenn man das Kettenblatt wechselt.
Solution ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 17:16   #7
Thorsten
Szenekenner
 
Benutzerbild von Thorsten
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Wetterau
Beiträge: 16.150
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Der einzige Nachteil ist, dass er immer auf dem 2. letzten Ritzel erst runter schaltet auf das kleine Kettenblatt. Das kann man leider nicht ändern. Ich fände es besser wenn er schon ab dem 3. kleinsten Ritzel runter schaltet. Kann man aber auch verkraften. Da schleift auch nichts dadurch.
Bei welchem geplanten hinteren Ritzelwechsel das vordere Ritzel gewechselt wird, kannst du einstellen: Für die großen und für die kleinen Gänge und jeweils für Richtung hoch oder runter. Ich habe damit am Anfang jedenfalls erst mal etwas experimentiert, bis ich mein Setup fertig hatte.

Zur eigentlichen Frage: Ich schalte nur mit Synchro Shift am rechten STI. Den linken STI verwende ich ausschließlich zum Akkustand checken. Finde es absolut super.
__________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.
Thorsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2021, 19:17   #8
Jan-Z
Szenekenner
 
Benutzerbild von Jan-Z
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 752
Moin!
Ich fahrs auch, wenn ich den Garmin nicht dran hab, der mir sagt das bei der nächsten Schaltung ein Kettenblatt-Wechsel ansteht, find ichs bisschen unangenehm, weils einen doch unvorbereitet trifft.
Im Wiegetritt möchte ich davon nicht überrascht werden.
Ich hab für die Rolle im Moment einen Mix, Synchro-Shift, aber den Umwerfer auf separaten Knöpfen, dann kann ich zur Not eingreifen, fährt sich auch ganz angenehm, aber dafür fehlt Dir ja ein Knopf ...

Gruss Jan
Jan-Z ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:33 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:
Rechner

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.