facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Kalium- unterversorgt durch Trainingsumfang? - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2020, 13:42   #1
fras13
Szenekenner
 
Benutzerbild von fras13
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.499
Kalium- unterversorgt durch Trainingsumfang?

Moin,

ich bin gerade in der Reha-Klinik zur Nachsorge. Dabei wurde auch ein großes Blutbild gemacht.

Der Arzt informierte mich, dass mein Kalium-Spiegel im Blut unter dem empfohlenen Wert liege. Ursachen die krankheitsbedingt vorliegen könnten, haben wir ausgeschlossen.
Einzig einen erhöhten Verlust von Kalium durch viel mehr Schwitzen durch ein hohes Trainingspensum könne er sich vorstellen.

Seit einem Jahr bin ich wieder regelmäßig im Training. Den wöchentlichen Umfang habe ich von 6-7 Std. im Januar auf aktuell 11-13 Std. gesteigert. Ich frage mich nun, ob dies eine Ursache sein könne, dass der Kalium-Spiegel so niedrig ist.

Die ärztliche Empfehlung hat mir hier in der Klinik, bei insgesamt schlechterer Verpflegung als noch vor einem Jahr, morgens eine Banane zum Frühstück beschert.
Getrocknete Aprikosen, welche ich sonst regelmäßig zum Frühstücks-Porridge esse, gibt es dort nicht. Dafür habe ich mich selbst damit eingedeckt.

Grundsätzlich esse ich all die hier: https://www.dise.online/hintergrund/...ushalt/kalium/ empfohlenen Lebensmittel sehr regelmäßig, wenn ich zu Hause bin.

Kann es also am gestiegenen Umfang meiner sportlichen Aktivitäten liegen, dass sich der Wert des Kalium so absenkt? Was macht Ihr als Trainierte, um dem vorzubeugen?
__________________
Viele Grüße, Frank
_____________________________
nach dem Winterpokal ist vor dem Winterpokal

_____________________________
fras13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 15:44   #2
Schubbi84
Szenekenner
 
Registriert seit: 14.02.2019
Beiträge: 59
Moin,

ich hatte in den letzten 1,5 Jahren zwei mal Herzrythmusstörungen, die durch Kardioversion (Elektroschock) behoben wurden. In der Folge wurde ich mehrfach auf den Kopf gestellt, aber eine Ursache konnte nicht gefunden werden. Auf Rat meiner Hausärztin nehme ich seit damals Tromcardin complex, um den Kalium und Magnesiumspiegel trotz Sport immer im oberen Normbereich zu halten. Dies zählt nicht als Medikament sondern als Nahrungsergänzung und ist somit frei verkäuflich. Seit damals hatte ich keine Probleme mehr und hoffe "aufHolzklopfen" dass es auch so bleibt.
Alle befreundeten (Not-)Ärzte meinen zwar, dass man stattdessen auch 2 Bananen essen und damit Geld sparen kann, aber solange es hilft, halte ich daran fest
Schubbi84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2020, 21:05   #3
fras13
Szenekenner
 
Benutzerbild von fras13
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.499
Hi Schubbi84,

Herzrhythmusstörungen oder andere Probleme habe ich zum Glück nicht.

Eher die beschriebene Müdigkeit fällt mir auf. Aber diese führe ich natürlich auf meine gestiegene sportliche Aktivität zurück.

Mich wundert, dass es sich schon nach so kurzer Zeit bemerkbar macht, dass ich mehr als früher trainiere. Wenn ich hier von erhöhtem Training schreibe, glaube ich nicht, dass es mit dem Umfang und der Belastung aktiver Triathleten wie Euch zu vergleichen ist. Ich mache fast alles in GA1 und erst seit Mai kommen einige Intervalle hinzu, die mir sichtlich schwer fallen, sie sauber umzusetzen, weil am Ende die Kraft und Luft dazu fehlt.

Nahrungsergänzungsmitteln stehe ich skeptisch gegenüber, wie auch der "Empfehlung" auf der von mir selbst verlinkten Seite ... Also werde ich zunächst mehr auf die Nahrung achten, und den Laborwert irgendwann noch einmal überprüfen lassen.
__________________
Viele Grüße, Frank
_____________________________
nach dem Winterpokal ist vor dem Winterpokal

_____________________________
fras13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 08:30   #4
Acula
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.12.2013
Beiträge: 2.240
Ich finde den Artikel des DiSe gut geschrieben da hätte ich eigentlich nichts zu ergänzen. Nur ein konkretes Produkt beim Namen zu nennen finde ich unglücklich.
Aber sie schreiben ja selbst “kann beitragen“, ohne Ergänzung ist es sicherlich schöner. Einfach mal die Ernährung anpassen und dann demnächst nochmal kontrollieren. Ein Mangel ist schon eher ungewöhnlich, wobei zwischen tatsächlichen Mangel und niedrigen Spiegeln ja auch noch Grautöne bestehen.
__________________
Forums-Trainings-Blog

Ich bin Ernährungswissenschaftler und haben einen kleinen Ernährungsblog, schau doch mal rein

Instagramprofil
Acula ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:36   #5
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 197
Zitat:
Zitat von Acula Beitrag anzeigen
Ich finde den Artikel des DiSe gut geschrieben da hätte ich eigentlich nichts zu ergänzen. Nur ein konkretes Produkt beim Namen zu nennen finde ich unglücklich.
Aber sie schreiben ja selbst “kann beitragen“, ohne Ergänzung ist es sicherlich schöner. Einfach mal die Ernährung anpassen und dann demnächst nochmal kontrollieren. Ein Mangel ist schon eher ungewöhnlich, wobei zwischen tatsächlichen Mangel und niedrigen Spiegeln ja auch noch Grautöne bestehen.
Ich würde den Teil über „basische“ und „saure“ Kaliumsalze im Körper als absolute Scharlatanerie oder höflich als wissenschaftlichen Humbug bezeichnen.
Alle diese Salze dissoziieren spätestensim Magen zu 100%. Welches Gegenion da ursprünglich dranhing, ist dem Kalium, mit Verlaub, komplett Wumpe.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:44   #6
fras13
Szenekenner
 
Benutzerbild von fras13
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.499
Mit dem Link zielte ich eigentlich nur auf die Tabelle / die Nahrungsvorschläge. Den Text habe ich kaum gelesen, bis auf den Werbehinweis...

Eigentlich esse ich alles von dem dort Vorgeschlagenen und auch sehr regelmäßig.

Bananen hatte ich länger nicht, weil ich selten beim Einkauf dabei gewesen bin.
Kartoffel gab es zuletzt selten. Hier werde ich mal mehr darauf achten.

Nüsse - wenig, wg. der Kalorien und der Gefahr, dass ich davon zu viel nasche.
__________________
Viele Grüße, Frank
_____________________________
nach dem Winterpokal ist vor dem Winterpokal

_____________________________
fras13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 12:58   #7
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 13.838
Zitat:
Zitat von Siebenschwein Beitrag anzeigen
Ich würde den Teil über „basische“ und „saure“ Kaliumsalze im Körper als absolute Scharlatanerie oder höflich als wissenschaftlichen Humbug bezeichnen.
Alle diese Salze dissoziieren spätestensim Magen zu 100%. Welches Gegenion da ursprünglich dranhing, ist dem Kalium, mit Verlaub, komplett Wumpe.
Gut beschrieben.

Ein geunder Magen enthält auch derartig viel Salzsäure, dass es ihm auch ziemlich egal ist, wie basisch das Essen war, das man gerade runtergeschluckt hat.

Der pH-Wert im Darm oder gar in den Körperzellen ist vom pH-Wert des Essens komplett unabhängig.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2020, 15:12   #8
fras13
Szenekenner
 
Benutzerbild von fras13
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.499
Zitat:
Zitat von Acula Beitrag anzeigen
... Ein Mangel ist schon eher ungewöhnlich, wobei zwischen tatsächlichen Mangel und niedrigen Spiegeln ja auch noch Grautöne bestehen.
...
Danke, so denke ich auch. ERstmal werde ich hier in der Reha-Klinik versuchen, ein 2. Blutbild zum Ende der Reha zu erhalten und den fraglichen Wert zu vergleichen.

Sicher wird der Wert unter dem empfohlenen Serum-Spiegel liegen. Ich frage bei der nächsten Visite noch einmal genauer nach.
__________________
Viele Grüße, Frank
_____________________________
nach dem Winterpokal ist vor dem Winterpokal

_____________________________
fras13 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:02 Uhr.

XXX
Heute live 19:00 Uhr
Radfahren mit Frauen:
Survivaltipps für Männer ;-)
Lauftraining: Das Training im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe Gutscheinregelung: Alle Fakten in einer Minute Radfahren mit Frauen: Survivaltipps für Männer ;-) Im Studio: Arne Dyck Wie funktioniert das mit der Live-Sendung?
Filmtipp aktuell
Low-Carb Studie:
Leistungsverluste bei Spitzensportlern
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.