facebook-Gruppe | youtube | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Anzeigen
Sendung: Irrweg Low-Carb? - Seite 2 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Sendungen
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2020, 15:40   #9
Körbel
Szenekenner
 
Benutzerbild von Körbel
 
Registriert seit: 19.01.2018
Beiträge: 3.387
Wieviele Ultraläufer gibts hier?
Vielleicht 0,5-1%.

Wieviele tummeln sich auf auf der KD/MD?
Denke mal so runde 60-70%.

Wieviele machen LD?
Rest macht LD.

Kann man also sagen:
99% brauchen KH.

Janz einfach.
__________________
Die dümmsten Ideen beginnen mit den Worten:
"Halt mal mein Bier"!
Körbel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 15:52   #10
Beat
Szenekenner
 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: Burgdorf
Beiträge: 448
Also ich bin seit ca 8 Jahren auf LC. Esse aber auch zwischen durch mal meine KH (vor allem vor Wettkämpfen).
Habe noch keine LD wegen Energiemangel aufgeben müssen.

Der grösste Vorteil von LC ist (neben Gewichtsverlust von ca 3 Kilo, der sich aber nun stabilisiert hat) dass ich mich nach dem Essen nicht müde fühle. Wenn ich am Mittag KH verschlinge falle ich in ein Riesen Loch welches dann mit Espresso und Schokolade wieder aufgefüllt wird. Dass habe ich bei LC Verpflegung nicht.

Grüsse Beat
Beat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 19:44   #11
swimbikerunlifestyle
Szenekenner
 
Benutzerbild von swimbikerunlifestyle
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 122
Zitat:
Zitat von anlot Beitrag anzeigen
Ich empfehle hierzu sich mal die Podcasts mit Jan Van Berkel auf Pushing Limits oder „Zielverpflegung“ (von Boris Stein) anzuhören. Er hat in beiden erwähnt, dass seine Umstellung 3-4 Monate gedauert hatte und Er
er erst danach bessere Leistungen erbringen konnte. Ein „Test“ über 2 Wochen halte ich für wenig aussagekräftig.

Natürlich funktioniert das Thema LC nicht bei jedem, aber das dürfte ohnehin klar sein.
Zumal dazu auch ein Anteil an echter Ketose gehört, sonst kann das ganze ja nicht funktionieren. Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber von dem was ich hier lese, war die Studie um die es geht nicht gut vorbereitet, oder? Zwei Wochen ist auch zu kurz um einen so herben Wandel im Körper zu bringen.
__________________
Fight for your goals
swimbikerunlifestyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 20:15   #12
ironmansub10h
Szenekenner
 
Benutzerbild von ironmansub10h
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: CW
Beiträge: 1.497
Zitat:
Zitat von Koschier_Marco Beitrag anzeigen
Wenn man sich mit den Ultrarunners beschäftigt, die ja LC oft sehr häufig anwenden und auch mit Erfolg ergibt sich folgendes Bild

1. Die Anpassung dauert wohl noch länger, muss man eine Saison voll abhacken im Transit.

2. Ultraläufer haben ein anders Energieanforderungsprofil wie Triathleten die Läufen laufen tatsächlich komplett ohne Energiespitzen (die KH notwendig machen).

3. Extensives LC führt dazu, das der KH Stoffwechsel sozusagen stillgelegt wird weil die dazu notwendigen Enzyme mangels Verwendung nicht mehr vorhanden sind (Böchie Roth 2019) dh selbst wenn man KH zuführt, sind die nur mehr eingeschränkt verwendbar.

4. Extensives LC und extensives Ausdauertraining beeinflußt scheints den Hormonhaushalt negativ insbesondere die Produktion von Thyorid.

5. Ich habe von 2014 - 2018 LC gemacht auch IM, intensive Einheiten gehen auf KH wesentlich besser, ich bin jetzt auf einem Cycling Carb Approach, wo ich gezielt KH weglasse und mal nüchtern trainiere
War 2011 in Vorbereitung auf eine Marathon-Bestzeit auch länger (als 2 Wochen) auf LC, jedoch mit Kontrolle der Ketonkörper. Auf jeden Fall kann ich dir in Punkt 1 Recht geben, in Vorbereitung auf meine Ultra-Runs sind immer LC Wochen dabei, die mich auf jeden Fall fit machen. Der Stoffwechsel braucht seine Zeit. Ich laufe entsprechend viel im Nüchternzustand und halte jetzt nicht das strecnge LC ein sondern versuche ein Mischung aus entsprechend belastungsabhängiger kontrollierter KH Zufuhr.
Was ich aber auf jeden Fall positiv an Erfahrung bei damaligen Marathonlauf (2:49 h) berichten kann, war dass ich keinerlei Energiedefizit über den gesamten Marathon (2.Hälfte schneller als 1.) hatte. Vermutlich wäre bei entsprechendem Hasen noch 2-3 minuten drin gewesen. Auch später dann bei meinen Ultras erfahre ich immer, dass das über längere Zeit trainierte LC dann bei gezielten KH Zufuhr die Speicher auf jeden Fall füllt und auf die Power auf die Strecke gebracht werden kann.
Fürs Rad sehe ich das jedoch nicht so, da benötige ich auch mehr KH , sowohl während als auch danach
Achja und der positive Aspekt dass ich mit meinem LC auf jeden Fall mein Gewicht IMMER wieder auf TopNiveau bringe.
Die Form die ich zur Zeit habe, habe ich jedoch mit Kaloriendefizit und entspanntes IF bekommen. 76kg - 9% KF
__________________
Comeback2045
ironmansub10h ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 20:54   #13
Solution
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 1.353
Also bei uns im Verein donnern sich die Ultras eigentlich immer Kohlenhydrate, sowohl bei Training, als auch bei Wettkampf rein. Ich kann mir auch kaum vorstellen, das das Energiemanagement großartig anders ist, ob man einen 10 Stunden plus Ironman macht, oder einen langen Ultralauf.
Solution ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 21:25   #14
Klugschnacker
Arne Dyck
Triathlon TV-Sendung
Redaktion
 
Benutzerbild von Klugschnacker
 
Registriert seit: 16.09.2006
Ort: Freiburg
Beiträge: 17.932
Die Studie lief natürlich länger als zwei Wochen. Die Athleten waren sehr gut adaptiert, das sah man an den Fettverbrennungswerten, die zu den höchsten gehören, die bisher gemessen wurden.
Klugschnacker ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2020, 22:09   #15
Adept
Szenekenner
 
Benutzerbild von Adept
 
Registriert seit: 18.03.2010
Beiträge: 833
Ich finde auch, dass das Thema nicht so eindeutig ist.

Beispiel für pro LC ist Arne Gabius, der meines Wissens LC trainiert und nur in den Wettkämpfen KH zu sich nimmt. Dieser Ansatz wurde ja schon erwähnt. Und er scheint zu funktionieren.

Darüber hinaus ist Dr. Feil ein Verfechter von LC. Seine Bücher dazu wurden zwar kontrovers diskutiert, aber es ging eher darum, dass manche sein Konzept als no-Carb missverstanden hätten.

Dazu weisen einige Studien darauf hin, dass der Verzicht von KH direkt nach dem Training eine positive Wirkung auf die Mitochondrien-Biogenese hat. Es würden mehr Mitochondien als Adpationsprozess enstehen als im Falle mit unmittelbarem Carbo-Loading.

Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, wie man hohe Leistungen ohne KH bringen soll. Man verzichtet ja auf eine wichtige Energiequelle, die nicht durch Ketose oder andere Stoffwechsel-Arten vollständig substitiiert werden kann.

Geändert von Adept (28.06.2020 um 08:21 Uhr).
Adept ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2020, 08:07   #16
swimbikerunlifestyle
Szenekenner
 
Benutzerbild von swimbikerunlifestyle
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 122
Cool

Zitat:
Zitat von Klugschnacker Beitrag anzeigen
Die Studie lief natürlich länger als zwei Wochen. Die Athleten waren sehr gut adaptiert, das sah man an den Fettverbrennungswerten, die zu den höchsten gehören, die bisher gemessen wurden.
Okay, dann ist es was anderes.

Es gibt zu dem Thema einen richtig guten Podcast, wo Dr. Dan Pluse den Gesamten Prozess erklärt. Ich glaube das war von TriathlonTaren.
__________________
Fight for your goals
swimbikerunlifestyle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:17 Uhr.

XXX
Filmtipp aktuell
Lauftraining:
im Sommer und Herbst ohne Wettkämpfe
Neu: facebook Gruppe
Triathlon-Szene Deutschland Österreich Schweiz
Öffentliche Gruppe
Gruppe für Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz von triathlon-szene.de. Über Triathlon-Training, Material, Wettk...
Playlists
Anzeige:
Anzeige:
Filmtipp aktuell
Front Quadrant Swimming:
sinnvoll oder Irrweg?
Trainingscamps
Save the date!
Neue Termine im Herbst
Herbst Mallorca
Triathlon Trainingscamps Mallorca. Sportlich spanische Herbstsonne genießen.

Wir supporten die Events IRONMAN 70.3 Mallorca und Mallorca312
26.09. - 11.10.2020
17.10. - 01.11.2020
Preise und Buchung demnächst

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.