gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
5.-8. Juni 2021
EUR 199,-
Corona Virus - Seite 2812 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.04.2021, 16:06   #22489
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 15.582
Zitat:
Zitat von Weißer Hirsch Beitrag anzeigen
Und man sieht ja auch hier auf den letzten Seiten: Streeck schlecht, Drosten gut. Ich möchte dies auch gar nicht bewerten, vielleicht ist ein Mittelweg aber manchmal gar nicht so schlecht. Die Bewertung in der Absolutität, wie sie hier stattfindet, finde ich persönlich nicht so schön. Wie gesagt, erinnert an 2015...
Obwohl Mittelwege in vielerlei Zusammenhängen sinnvoll sein mögen, wurde hier schon oft genug erklärt, warum das im Kampf gegen eine Pandemie nicht der Fall ist und eher in Richtung des größtmöglichen Schadens führt: Keine Freiheit, keine Gesundheit und trotzdem große wirtschaftliche Schäden.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:07   #22490
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 15.582
Zitat:
Zitat von Adept Beitrag anzeigen
Also kann man erstmal aus dem Panikmodus bzgl. Mutationen raus. Denn es scheint sich zwar leicher zu übertragen, aber Hospitalisierungen und Todesfällen gingen stark zurück.
In welcher Märchenwelt lebst du?
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:11   #22491
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 923
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Obwohl Mittelwege in vielerlei Zusammenhängen sinnvoll sein mögen, wurde hier schon oft genug erklärt, warum das im Kampf gegen eine Pandemie nicht der Fall ist und eher in Richtung des größtmöglichen Schadens führt: Keine Freiheit, keine Gesundheit und trotzdem große wirtschaftliche Schäden.
Mittelweg ist ja genau das, was aktuell in Deutschland gefahren wird. Nicht ganz auf, aber auch nicht ganz zu.

deralexxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:14   #22492
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 15.582
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Mittelweg ist ja genau das, was aktuell in Deutschland gefahren wird. Nicht ganz auf, aber auch nicht ganz zu.

Das ist das Problem, gegen das ich mindestens seit einem halben Jahr ziemlich erfolglos argumentiere.
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:16   #22493
Schlafschaf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schlafschaf
 
Registriert seit: 15.07.2020
Beiträge: 520
Zitat:
Zitat von crazy Beitrag anzeigen
Wieso die freie ICU-Kapazität in Deutschland nicht frei ist, einfach und prägnant erklärt.

https://www.doccheck.com/de/detail/a...e5866d67ab 75
Zitat:
Kennt ihr schon den Dunning-Kruger-Effekt?

Die „freien Intensivbetten“ sind nur eins von unzähligen Themen, die im Rahmen der Coronakrise aufploppten. Es wird nicht mehr akzeptiert, wenn ein echter Experte sagt „Rot wäre gut“. Es wird nachgefragt, ob gelb nicht besser wäre, was man denn gegen grün hat und ob es nicht besser wäre, abzuwarten bis aus Blau eben auch Rot wird. Von Farbenblinden, die im Dunkeln sitzen. Ich habe es aufgegeben, mit diesen Leuten zu diskutieren. Denen kann man auch nichts erklären. Die biegen sich ihre Realität zurecht, da kommt man mit Fakten nicht mehr gegen an.
Da musste ich gerade lachen. Das stimmt wirklich! Ich diskutiere und schwadroniere ja auch gerne über Corona und die richtigen Maßnahmen, über die Klimakrise und den richtigen Umgang damit und was halt sonst so ansteht. Bei dem allem bin ich mir meistens aber schon meiner Fehlbarkeit und Ahnungslosigkeit bewusst.

Aber um mich rum entstehen da immer mehr Experten, die aber so ganz genau wissen wie die Lage im Krankenhaus jetzt wirklich ist und das die Maßnahmen alle Blödsinn sind.
Scheinbar sind die selbsternannten Experten wirklich hauptsächlich auf der Corona-ist-gar-nicht-so-schlimm-Seite zu finden.

Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Das ist das Problem, gegen das ich mindestens seit einem halben Jahr ziemlich erfolglos argumentiere.
Nicht ganz erfolglos. Mich hast du überzeugt! Ich hatte vor einiger Zeit auch noch gedacht, dass wir uns mit unseren Larifari-Lockdown retten können bis die Impfungen Corona eh ausbremsen. Da lag ich daneben.
Aber das muss doch in den letzten Tagen eigentlich jedem klar geworden sein das das doof war und wir besser einen richtigen Lockdown gemacht hätten anstatt über viele, viele Wochen so rumzugurken ohne Perspektive und am Ende dann doch noch mal die Notbremse ziehen zu müssen.
Schlafschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:30   #22494
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.362
Zitat:
Zitat von sabine-g Beitrag anzeigen
Ich finde jegliche Vergleiche mit den Verbrechen der Nazis total daneben und würde sämtliche User ohne Warnung hier rausschmeißen.
TriMichi hat gestern auch so einen rausgehauen, ein paar andere Honks melden sich Gott sei Dank nicht mehr oder sind schon weg.
Wie immer ist es leichter zu missverstehen als das zu sehen um was es geht. Mir ging es darum aus Beispielen ein Prinzip abzuleiten.

Hitler meinte es auch gut und was kam dabei raus? Deine Mutter meinte es gut mit dir und was kam dabei raus? Ok, lassen wir das. Die Regierung meint es gut, und was kam dabei raus? Bisher?


Das Argument es gut zu meinen weil ein edles oder höheres Ziel verfolgt wird ist kein Argument, wenn man dabei den Blick so einengt, dass alles andere, was auch wichtig ist und gut ist, ausgeblendet wird.

Hier geht es eben um das Prinzip, nicht um den Inhalt. Popper sprach von Totalitarismus.

Wer nicht für die Maßnahmen des Staates ist ist ein Nazi? Ist es so einfach? Ja?

Mensch Junge, schalt mal dein Hirn ein, dafür hast du es ja.

Ade
Trimichi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:49   #22495
sabine-g
Szenekenner
 
Benutzerbild von sabine-g
 
Registriert seit: 05.01.2015
Beiträge: 6.479
Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
Hitler meinte es auch gut
Ah. So. Na dann.

Zitat:
Zitat von Trimichi Beitrag anzeigen
Mensch Junge, schalt mal dein Hirn ein
Mach ich. Immer mal wieder. Danke für den Tipp.
__________________
Und manchmal denk ich mir so: Das ist aber ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung.
sabine-g ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2021, 16:55   #22496
qbz
Szenekenner
 
Benutzerbild von qbz
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 6.933
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
........
Eine Verschwörung des Weltjudentums gibt es nicht - aber eine hohe Präsenz von Juden in Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft ist ein Fakt, das sich wunderbar eignet, antisemitische Ideologien zu begründen. Es gilt zwischen den nackten Fakten und den daraus gezogenen Schlussfolgerungen oder gar für notwendig gehaltenen Handlungen zu differenzieren.
......
Offtopic:
Mit hoher Präsenz meinst Du wahrscheinlich, dass überproportional viele Juden in den genannten Bereichen tätig wären. Das trifft meiner Meinung nach nicht zu. In Deutschland und den damals vom deutschen Reich besetzten Gebieten ist die jüdische Lebenskultur infolge der Vertreibung und des Holocaustes und der nachfolgenden Auswanderung nach Israel im Alltagsleben extrem gering präsent im Vergleich zur Weimarer Republik quasi total unterrepräsentiert. In der Schweiz bin ich hingegen selbstverständlich mit jüdischen Mitschülerinnen wie mit anderen Religionsgemeinschaften in der Schule gemeinsam aufgewachsen, welche am Samstag jeweils schulfrei hatten, was unter den Foristen vermutlich nur ganz wenige kennen.

Historisch waren die Juden im Europa schon im Mittelalter Unterdrückung, Verfolgungen, Vertreibungen und Konvertierungszwängen wie im Spanischen Reich durch das Christentum und die Inquisition ausgesetzt und durften auch nur bestimmte, wenige Berufe ergreifen (z.B. keine Handwerksberufe), weshalb Juden eher im Handel tätig waren. Die Zeiten sind aber heute vorbei.

Geändert von qbz (17.04.2021 um 17:12 Uhr).
qbz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:47 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Zwift Meetup Di, 18. 05.
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.