Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Das offizielle triathlon-szene-Lazarett - Seite 300 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.07.2019, 07:30   #2393
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.104
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
@Steppi: hört sich nach Glück im Unglück an... gute Besserung!!
Schließe mich an!
TriVet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 08:16   #2394
Antracis
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2012
Beiträge: 294
Zitat:
Zitat von Bleierpel Beitrag anzeigen
Genau das ist das Ding: Du weißt nicht, ob es zurück kommt. Der Google Doc kann einen bekloppt machen...
Das Gute ist ja, dass der Schmerz einer Gürtelrose schon ziemlich prägnant ist. Beim ersten Mal waren meine Selbstdiagnosen über den Tag verteilt ja zunächst irgendwas mit der Niere, dann schwere Zerrung der seitlichen Rumpfmuskulatur und als dann die Haut anfing zu brennen, hat meine Frau dann schon die Bläschen gesehen (war leider im toten Winkel von mir...). Aber da waren dann halt schon 36h von den ersten Symptomen vergangen und es war entsprechend heftig und hat lange gedauert.

Beim zweiten Mal (Trekkingurlaub, letzte zwei Tage auf dem Rückweg in die Zivilisation durch schweres Unwetter, Tagesmärsche über 12-14h, deshalb vermutlich die Immunsupression) war der Schmerz wieder so markant und ich wusste eigentlich gleich, was es ist, so dass ich binnen 12 Stunden im Ausland zum Arzt bin und Brivudin eingenommen hab und da ist der Mist gar nicht erst richtig ausgebrochen.

Mein Tipp ist also: Beim kleinsten Verdachtsmoment und entsprechender Vorgeschichte, also wenn man schon mal eine Gürtelrose hatte,. (und vor allem auch, wenn die Situation passt, d.h. Infekt vorausgegangen , harte Trainingswoche(n), Kombi von beidem ect...) möglichst schnell zum Arzt, der kann dann dann ggf. über Medgabe entscheiden und das kann vor allem bei frühem Einsatz viel helfen.

Wenn die Sache erst mal voll ausgebrochen ist, hilft die antivirale Behandlung meist nicht mehr so gut.



@Steppison: Gute und schnelle Besserung!
Antracis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 23:37   #2395
hanse987
Szenekenner
 
Benutzerbild von hanse987
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 1.570
Zitat:
Zitat von Ator Beitrag anzeigen
Ich habe seit 3 Wochen eine per Ultraschall diagnostizierte Achillodynie (Achillessehnenentzündung) rechts. Die Achillessehne schmerzt bei Lauf- und Radbelastung.
Daher habe ich seit 3 Wochen absolute Lauf- und Radpause. Therapie: 3x täglich mit der Mini Blackroll Sehne+Wadenmuskel ausrollen. Und Dehnung der Wade (die typische Übung "der Baumschubser" ).

Leider wird das ganze bislang kaum besser.

Habt ihr Tipps?
Mein Mitleid hast du. Ich kann mich auch wieder zur Reha ein liefern. Seit dem Düsseldorf Marathon Ende April zwickt es wieder verstärkt in der Gegend. Gestern hab ich mit einem lokalen Firmenlauf die Saison beendet.

Achillessehne ist halt nicht Achillessehne. Da gibt es verschiedene Ausprägungen. Ist es der Ansatz, Mitte oder der obere Teil. Ich würde als erstes die Wade entspannen und dehnen. Somit nicht man Zug von der Achillessehne. Ansonsten werd ich jetzt wieder verstärkt an der Treppenstufe üben und trainieren. Den Laufumfang runter setzten ist wichtig, aber dies bedeutet nicht dass man die Achillessehne nicht etwas belasten soll.

Auf jeden Fall gute Besserung
Markus
hanse987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 14:34   #2396
Steppison
Szenekenner
 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 908
Hallo Ator, gute Besserung und immer mit der Ruhe.

Bei mir sitzen die Nägel nach wie vor so wie sie sollen. Trotzdem die nächsten 5 Wochen kein Rad auf der Straße benutzen und Lauftraining in frühestens 2 Monaten. Wichtig ist, dass die Bruchstelle ausheilt und das dauert insgesamt 6 - 8 Wochen. Bis dahin möglichst Stürze und Spitzenbelastungen (z.B. Abspringen von Rad) vermeiden. So ist es und ich werde mich dran halten. Wenn ich bei der Reha schmerzfrei im 150 W wieder fahren kann, werde ich mich auch im Keller auf die Rolle setzen. Bin gerade bei 90 W und es fühlt sich gut an.

Hab heute auch mal die Unfallstelle angeschaut. Naja, selbst meine skeptische Frau steht nun auch hinter mir. Ja, ich war bei nasser Fahrbahn zu schnell (35 kmh bei Kurvenbeginn), aber die Schikane ist auch recht ungewöhnlich, zieht sich in der Mitte zu. Autos fahren da mit 20 - 30 kmh durch. Wir haben da einen Moment gewartet und geschaut. Werde mal der Gemeinde von meinem Unfall was schreiben, in der Hoffnung, dass die Schikane Ortseingangs noch auffällig beschildert / markiert wird.
__________________
"Lernen durch Schmerz"
Steppison ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:38 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.