Anzeigen
logo
... die Triathlon TV-Sendung!
Apple Watch 3 Cellular - Seite 3 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Ausrüstung, Material, Bücher > Material: Laufen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.10.2017, 13:54   #17
-MJ-
Szenekenner
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 165
War heute das zweite Mal mit der Apple Watch schwimmen - die Zeitergebnisse in der Aktivitätsapp sind etwas widersprüchlich. Pausen erkennt die Watch ja automatisch, d.h. man drückt einmal am Anfang Start und am Ende Stop. Sets werden dann automatisch erkannt. Wobei die Informationen, die man während der Pause hat, nicht wirklich hilfreich sind - keine Rundenzeit oder Rundenpace, aber man kann seinen Puls live ablesen. In der Zusammenfassung in der App sind die Zeiten widersprüchlich. Es werden jeweils die Rundenzeiten für 100, 200, 300m usw. angezeigt. Diese sind aber schneller in der Summe als die Zeiten der automatischen Sets - merkwürdig. Werde wohl noch mal mit der Garmin mitstoppen beim nächsten Mal.
-MJ- ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 21:20   #18
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: ...und einmal auch in Ihrer Nähe!
Beiträge: 33.561
Zitat:
Zitat von Carlos85 Beitrag anzeigen
Ich glaube (leider) nicht. Das wäre natürlich noch genial wenn man sie mit dem Powermeter verbinden kann...
Bleibt, weiterhin zu hoffen, dass die Brüder aus Cupertino den geschickt getarnten Anschluss in der einen Armbandaufnahmerille nicht nur spasseshalber da eingebaut haben. So langsam und bei der dritten Generation des Dings könnt man da allmählich schonmal was anschliessen...
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 16:20   #19
SportHai
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von SportHai
 
Registriert seit: 10.10.2009
Beiträge: 37
Ich habe die letzten Wochen auch überlegt, mir eine Watch (3) zu kaufen. Letztendlich habe ich mich aber für die Garmin 935 entschieden. Meiner Meinung nach kommt es darauf an, was du vor hast...
Ich treibe Sport, Triathlon , recht ambitioniert. Die Entscheidung ist gegen die Watch gefallen.

Klare Vorteile der Watch waren für mich:
- Telefonfunktion(für den Notfall)
- Musikstreaming
das war es dann aber auch schon.
Wie schon beschrieben wurde, wird es z.B. beim Laufen und den Intervallen schon schwierig. Die Apps sind m.E. noch nicht so ausgereift um eine echte Sportuhr zu sein.

Aber sicher ein hübsches Lifestyle-Produkt.
__________________
Fahre nie schneller, als dein Schutzengel fliegen kann!
SportHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 23:22   #20
hoppelhase1973
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.06.2012
Beiträge: 401
ich war beute das erste Mal damit Laufen und Schwimmen. Jetzt stehe ich vor dem Problem, die aufgezeichnten Einheiten in mein WKO+ zu bekommen.

Mir würde es ja schon reichen, wenn ich beide Einheiten nach garmin connect exportieren könnte, aber das geht nicht? Bisher habe ich es nur geschafft, dass alle meine Garmin Connect Aktivitäten in Apple Health angezeigt werden.

Weiß jemand Rat?
Laut Mr Google soll es über die App HealthFit gehen?
hoppelhase1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 08:11   #21
heshsesh
Szenekenner
 
Benutzerbild von heshsesh
 
Registriert seit: 24.06.2015
Ort: Markt Indersdorf
Beiträge: 242
Zitat:
Zitat von hoppelhase1973 Beitrag anzeigen
Laut Mr Google soll es über die App HealthFit gehen?
Die App verwende ich, das funktioniert super. Man wählt die Workouts aus und sagt anschließend, ob man die .fit Datei nach Strava/Traininpeaks/Mail etc. exportieren möchte.
heshsesh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 14:41   #22
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: ...und einmal auch in Ihrer Nähe!
Beiträge: 33.561
Kann man mit dieser (oder irgendner anderen) App auch nur die aufgezeichnete Strecke exportieren?

Bin ja an sich weder Uhrträger noch Fitnesstracker, aber ich würde die Uhr wesentlich häufiger nutzen, wenn ich die Tracks irgendwelcher Aktivitäten anderweitig nutzen könnte (und sie dazu eben exportieren).
__________________
Liebe Mutti, viele Grüsse aus Kamerun, auch von Pami.
Hier lebt es sich nach allen Regeln der Kunst, denn eine Rose ist eine Rose.
sybenwurz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2017, 22:35   #23
ihardi
Szenekenner
 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Kiel
Beiträge: 91
Da kommt dann eine .fit Datei raus. Also ja, die Strecke ist dabei, wenn ich es woanders wieder importiere.
ihardi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 19:08   #24
Carlos85
Szenekenner
 
Benutzerbild von Carlos85
 
Registriert seit: 20.07.2010
Beiträge: 9.716
So ich habe nun meine Apple Watch 3 (Cellular, was für den Sport und die Apps an sich irrelevant ist).

Freudiger Erwartung wollte ich dann natürlich gleich mit meiner absoluten Lieblingsapp "Runmeter" starten, doch leider stellte ich fest, dass diese keine "standalone App" ist, also immer das iPhone dabei sein soll. Nach Rücksprache mit den Entwicklern ist dies in naher Zukunft wohl auch weiterhin so.

Demnach braucht es also eine Alternative, denn die Applewatch ist am Ende nur so gut, wie die Apps, die es dafür gibt.

Hier mal ein kleiner Überblick für Running Apps, welche was kann und was nicht, in dem Fall ausdrücklich was die AppleWatch Funktionalität angeht.

Ich fange mal mit Runmeter an:

Pro: Sie kann ALLES. Für Statistik Freaks der absolute Traum, da es über 220 verschiedene Daten auszuwerten und anzuzeigen gibt. Man kann beliebig viele und selbst erstellte Anzeigen erstellen für das iPhone und die Applewatch.

Die Anzeige für den normalen Dauerlauf sieht demnach anders aus, als für einen TDL oder Intervalle, hier will man z.B. ja wissen, wie schnell das letzte Intervall war und zwar auf einen Blick.

Zudem kann man die Option einstellen, dass ein druck auf die Seitentaste der Watch eine Runde stoppt. Gerade wenn es kalt ist (Handschuhe) oder nass ist, ein Segen, denn mit dem Touch Screen kann man nicht immer arbeiten und bei schnellen Intervallen will man nicht einen 3x3mm Button auf dem Bildschirm suchen.

Das ganze kann die App auch für alle andere Sportarten und dann gibts noch diverse Verlinkungen zu Strava und Co.


Am Ende gibt es eben jede Menge Statistiken, Diagramme etc. um alles mögliche auszuwerten.

Alles in allem: Perfekt.

Das große Contra: Man muss eben immer das iPhone dabei haben. Gerade mit der Watch2 oder 3, die ja ein eigenständiges GPS haben (und die 3er ja auch Telefondienste nutzen kann), leider ein No Go, denn wenn man das iPhone nicht mehr mitschleppen muss, will man es natürlich auch nicht.


Alternative 1:

Die integrierte Aktivitäts App: Sie ist ok, aber man hat quasi kaum Möglichkeiten irgendwas auszuwerten. Es gibt nicht einmal die Möglichkeit, Runden zu drücken, insofern für Intervalle etc. absolut sinnlos, für den allgemeinen Jogger sicherlich ausreichend.

Alternative 2:

Runtastic

Die App, die wohl die meisten kennen, wenn nicht allein schon aus Marketinggründen. Man hat, soweit ich das bisher sehe, nur einen einzigen Anzeigebildschirm mit Strecke, Zeit, Pace und Puls. Wenn das alles ist, eindeutig zu wenig, da nützt auch die zugehörige Community nix.

Alternative 3:

Strava

Da ich mich mit Runmeter über Strava verbinden könnte (was ich wohl tun werde), würde ich Strava für alle Läufe ohne iPhone nutzen, welche keine Intervalle und ggf. TDLs sind, da man, soweit ich das bisher erkennen konnte, keine Möglichkeit hat einzelne Runden zu stoppen (ich bin noch am ausprobieren)

Alternative 4:

Nike+ App

Die App ist sehr schlicht gehalten. Man gibt an, ob man

- einfach so laufen will
- eine bestimmte Zeit laufen will
- eine bestimmte Strecke laufen will
- Intervalle laufen will

Hier wird es nun endlich interessant. Unter Intervalle hat man nämlich die Möglichkeit, ganz einfach zu sagen wann das Intervall endet und man in der Pausenphase (so nennt Nike es eben) ist und wann es wieder weitergeht. Man hat in der App direkt die Anzeige wie schnell die Runden waren und später kann man es in der App auch auswerten.

Nachteil: Bedienung einzig über den Bildschirm, mit Handschuhen könnte es also hier und da mal Probleme geben.

Aus aktueller Sicht werde ich es wohl wie folgt machen: Solange ich das iPhone eh dabei habe (was oft der Fall ist, wegen meinem Arbeitsweg), nehme ich weiterhin Runmeter, da die App von der Funktionalität unschlagbar ist.

Bei Läufen von Zuhause aus, welche dann wohl meistens TDLs oder Intervalle sein werden und/oder ich eben mein iPhone nicht dabei haben werde: Strava oder Nike+

Sollte Runmeter doch irgendwann mal eine eigenständige App werden, dann wäre das definitiv die eierlegende Wollmilchsau in App-Form. So gibt es diese derzeit leider nicht und so haben die üblichen Konkurrenten von Polar und Garmin durchaus noch die Nase vorn.
__________________
Trainingsweltmeister

Facebook Trainingsblog
Carlos85 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:20 Uhr.

Anzeige:
Anzeige:
Shops
Wiggle Onlineshop
Wiggle Onlineshop
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.