gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
Abnehmen und effizientes Training in Einklang bringen - Seite 6 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Ernährung und Gesundheit
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.11.2021, 08:42   #41
Antracis
Szenekenner
 
Benutzerbild von Antracis
 
Registriert seit: 12.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 621
Bei mir hat die Umstellung auf vegetarische Ernährung deutlich was gebracht. Vermutlich liegt das vor allem am hohen Gemüseanteil, da hat man ja viel Füllmasse beim Essen, die weitgehend kalorienarm ist.

Weiterhin fast kein Alkohol mehr, machte auch eine Menge aus.

Ich finde aber immer noch genussvolles Essen wichtig. Fokus auf hochwertige Lebensmittel. Ich ess auch mal Schokolade, aber dann halt wenige Stücken sehr hochwertige, und keine 2 Tafeln für 99 Cent. Ansonsten wenig Zwischenmahlzeiten, und wenn dann wenige gute Nüsse oder Trockenfrüchte.

Dann hab ich auch das Gefühl, dass ich durchs Schwimmen nochmal mehr Körperfett verliere, obwohl ich vorher auch schon recht hohe Rad- und Laufumfänge hatte. Aber seit ich regelmäßig schwimme, gehts noch weiter abwärts.

Letztlich geht es aber bei mir nur über Kalorienkontrolle. Ich kann sonst auch 120km pro Woche laufen oder Rad/Laufen/Schwimmen 25h pro Woche und kann trotzdem noch problemlos soviel futtern, dass ich sogar zunehme.


Das Säure-Base-Zeug halte ich ja für Quark , aber Ernährung hatte schon immer mehr mit Glauben zu tun, als mit Wissenschaft.
Antracis ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2021, 15:05   #42
DocTom
Szenekenner
 
Benutzerbild von DocTom
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: HH, oder fast...
Beiträge: 7.337
Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Bei mir ...
Weiterhin fast kein Alkohol mehr, machte auch eine Menge aus.

Ich finde aber immer noch genussvolles Essen wichtig. Fokus auf hochwertige Lebensmittel. Ich ess auch mal Schokolade, aber dann halt wenige Stücken sehr hochwertige, ...
Jupp, hab ich auch so verspürt, vor allem, wenn nach einem gemütlichen Abend mit den zwei Nachbarn zwei Flaschen Beaurenard Grenache geköpft und einiger guter Käse vernichted waren, zeigt die Wage am nächsten Tag ein paar hundert Gramm mehr an.
__________________
„Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.„

Albert Einstein (1879 – 1955)
DocTom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2021, 17:51   #43
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.578
Zitat:
Zitat von Antracis Beitrag anzeigen
Bei mir...

100% Zustimmung zu deinem Beitrag.

Das mit dem vegetarisch bzw. sogar vegan hat ja auch Arne mal in einem Beitrag so gesagt. Tierische Lebensmittel sind eher hochkalorisch. Wenn man die weg lässt und letztlich durch Gemüse/Kartoffeln ersetzt spart man viele Kalorien.

Ich persönlich halte da aber nicht durch. Wenn ich vegan esse, dann fehlt mir einfach irgendwann was. Dann bekomme ich z.b. so Bock auf Käse und auch Wurst, dass ich irgendwann (nach 2 Tagen) nachgebe

Im übrigen ist für mich auch Käse eigentlich nicht vegetarisch.

Aber ich hab auch keine Problem mit dem Gewicht. Ich hab eine BMI zwischen 25 und 26, das reicht mir auch wenn es insbesondere in der Pässejadsaison schöner wäre 5 kg weniger zu wiegen und der Bauchansatz nie richtig verschwindet.

Aber welcher Mann schaut sich schon im Spiegel im Profil an?

Von vorne sieht es eigentlich gut aus
MattF ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 06:35   #44
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 1.979
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
Tierische Lebensmittel sind eher hochkalorisch. ...
Naja...das kann ich jetzt so aber nicht unterstreichen.
Verarbeitet tierische Lebensmittel vielleicht.

Aber da gibt es doch eine tolle Auswahl mit wenig Kalorien und viel Eiweiß.

100g Putenbrust...102kcal...23g P
100g Schweinefilet...115kcal...20g P
100g Rinderfilet...111kcal...21g P


Oder hier negativ:

100g Leberkäse...292kcal...12g P
100g Leberwurst...333kcal...16g P
__________________
Triathlon Dad
(noun)
1. like a normal dad but cooler

Mein TS Blog:
https://www.triathlon-szene.de/forum...t=46763&page=9

Strava
https://www.strava.com/athletes/benni1983

Triathlon Team Eltville
https://triathlon-team-eltville.de/
Benni1983 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 06:36   #45
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 1.029
Zitat:
Zitat von Benni1983 Beitrag anzeigen
Naja...das kann ich jetzt so aber nicht unterstreichen.
Verarbeitet tierische Lebensmittel vielleicht.

Aber da gibt es doch eine tolle Auswahl mit wenig Kalorien und viel Eiweiß.

100g Putenbrust...102kcal...23g P
100g Schweinefilet...115kcal...20g P
100g Rinderfilet...111kcal...21g P


Oder hier negativ:

100g Leberkäse...292kcal...12g P
100g Leberwurst...333kcal...16g P
Vielleicht meinte er im Verhältnis zu vielen Gemüsesorten?

Andererseits: Nudeln, Reis, Haferflocken sind noch hochkalorischer ...
KevJames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 06:40   #46
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 1.979
Zitat:
Zitat von KevJames Beitrag anzeigen
Vielleicht meinte er im Verhältnis zu vielen Gemüsesorten?

Andererseits: Nudeln, Reis, Haferflocken sind noch hochkalorischer ...
Das stimmt natürlich.
Nur da ist es echt schwer an Eiweiß zu kommen.

Damit habe ich echt Problem und kann vegan nicht umsetzen.

Mit vegetarisch habe ich kein Problem. Bei uns gibt es eh keine Wurst und max. 1-2 mal Fleisch in der Woche.

Vielleicht ein neuer Vorsatz für 2022
__________________
Triathlon Dad
(noun)
1. like a normal dad but cooler

Mein TS Blog:
https://www.triathlon-szene.de/forum...t=46763&page=9

Strava
https://www.strava.com/athletes/benni1983

Triathlon Team Eltville
https://triathlon-team-eltville.de/
Benni1983 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 07:23   #47
su.pa
Szenekenner
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Bavaria
Beiträge: 2.006
Zitat:
Zitat von Benni1983 Beitrag anzeigen
Das stimmt natürlich.
Nur da ist es echt schwer an Eiweiß zu kommen.

Damit habe ich echt Problem und kann vegan nicht umsetzen.

Mit vegetarisch habe ich kein Problem. Bei uns gibt es eh keine Wurst und max. 1-2 mal Fleisch in der Woche.

Vielleicht ein neuer Vorsatz für 2022
Haferflocken sind eiweißreich
su.pa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2021, 07:46   #48
Benni1983
Szenekenner
 
Benutzerbild von Benni1983
 
Registriert seit: 16.09.2015
Ort: Rheingau
Beiträge: 1.979
Zitat:
Zitat von su.pa Beitrag anzeigen
Haferflocken sind eiweißreich
ja!!
Die gibt es auch jeden Morgen mit Chia, Amaranth, Quinoa, Banane, Eiweißpülverchen und Wasser.
__________________
Triathlon Dad
(noun)
1. like a normal dad but cooler

Mein TS Blog:
https://www.triathlon-szene.de/forum...t=46763&page=9

Strava
https://www.strava.com/athletes/benni1983

Triathlon Team Eltville
https://triathlon-team-eltville.de/
Benni1983 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.