gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
falsches Bussgeld aus Mallorca - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Sonstiges
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2022, 09:55   #1
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.235
falsches Bussgeld aus Mallorca

Das ist zwar komplett offTopic aber da viele von euch auch ab und zu mal in Mallorca sind, hat ja vielleicht schon mal jemand anderes etwas ähnliches erlebt und hat einen Tip.

Ich habe soeben 2 eingeschriebene Briefe erhalten.
Die Briefe enthalten einen Bussgeldbescheid aus Mallorca weil ich letzten Sommer angeblich mit einem Mietwagen im Fahrverbot unterwegs war.

Ich war aber schon seit einigen Jahren nicht mehr in Mallorca und bei der genannten Autovermietung habe ich soweit ich weiss noch nie im Leben ein Auto gemietet. Falls doch, muss es schon mehr als 6 Jahre her sein weil wir dann umgezogen sind und die Briefe immer noch an die alte Adresse geschickt wurden.
Der Postbote war ganz stolz uns trotzdem gefunden zu haben, im Nachhinein wäre es aber wohl sinnvoller gewesen wenn er sie mit dem Vermerk "Falsche Adresse" zurück geschickt hätte.

Ich soll mich jetzt entweder Online anmelden und die Busse bezahlen oder dann auf dem Postweg Einsprache beim entsprechenden Amt einlegen

Kann das sowas wie ein Phishing Versuch sein? Der Aufwand mit eingeschriebenen amtlich aussehenden Briefen scheint mir aber etwas zu hoch dafür, vor allem da ich eine derart falsche Busse sowieso nicht bezahlen würde.

Wie können die überhaupt auf meine Adresse kommen? Ich meine es kann ja mal sein dass man den falschen Vertrag anschaut aber sicher nicht einen von vor 10 Jahren.
dasgehtschneller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 10:20   #2
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.073
Ähnliches habe ich mit USA erlebt in den 90-ern. Ich hatte allerdings wirklich einen Strafzettel (10 dollar Parkverstoß); den habe ich damals bei der Autovermietung angegeben, und die sollten es bezahlen und auf die Rechnung setzen - hat wohl nicht geklappt. Zwei Jahre später hagelte es mehrere Einschreiben, daß ich innerhalb von 24 h persönlich vor dem Gericht in St.Petersburg, Florida erscheinen müsse, ansonsten dürfe ich nie mehr in die USA einreisen; da ging es schon um über 100 Dollar (die Briefe waren jeweils 5 - 6 Tage unterwegs, also wäre es ohne Zeitreise eh nicht gegangen ). Habe ich ignoriert, und konnte danach trotzdem unbehelligt Urlaubs- und Dienstreisen in den USA in den 90-ern machen.

Wenn Du nicht dort warst, würde ich es auch ignorieren; ich glaube nicht, daß sich der Aufwand lohnt, aktiv nachzuweisen, daß Du nicht dort warst; vielleicht könntest Du aber überlegen, wie Du die "Nicht-Anwesenheit" nachweisen könntest, falls es doch nötig ist. Nach vier Jahren verjähren m.W. eh Bussgeldbescheide in Spanien - wenn Du vorher nicht hinfährst, sollte es eh egal sein.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 10:54   #3
sybenwurz
triathlon-szene.de Autor
 
Benutzerbild von sybenwurz
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Puy la Clavette
Beiträge: 36.039
Dass die genannte Autovermietung dir unbekannt ist, wundert kaum, da dreht sich das Besitzerkarussell einfach schneller als du nach Malle reisen und mieten kannst...
Würde die anschreiben und um Aufklärung des Fehlers bitten.
__________________
Wie weiß die Singerei?
sybenwurz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 11:01   #4
El Stupido
Szenekenner
 
Benutzerbild von El Stupido
 
Registriert seit: 12.07.2019
Beiträge: 1.158
Hat man dir eine Frist gesetzt?
Bis du rechtsschutzversichert? Falls ja kannst du sicher auf eine telefonische Hotline zurückgreifen um so etwas mal juristisch einschätzen zu lassen.
Je nachdem was dir da gesagt wird und ob eine Frist im Spiel ist würde ich an deiner Stelle nicht erst selbst Kommunikation starten.
El Stupido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 11:08   #5
mamoarmin
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 1.352
Zitat:
Zitat von dasgehtschneller Beitrag anzeigen
Das ist zwar komplett offTopic aber da viele von euch auch ab und zu mal in Mallorca sind, hat ja vielleicht schon mal jemand anderes etwas ähnliches erlebt und hat einen Tip.

Ich habe soeben 2 eingeschriebene Briefe erhalten.
Die Briefe enthalten einen Bussgeldbescheid aus Mallorca weil ich letzten Sommer angeblich mit einem Mietwagen im Fahrverbot unterwegs war.

Ich war aber schon seit einigen Jahren nicht mehr in Mallorca und bei der genannten Autovermietung habe ich soweit ich weiss noch nie im Leben ein Auto gemietet. Falls doch, muss es schon mehr als 6 Jahre her sein weil wir dann umgezogen sind und die Briefe immer noch an die alte Adresse geschickt wurden.
Der Postbote war ganz stolz uns trotzdem gefunden zu haben, im Nachhinein wäre es aber wohl sinnvoller gewesen wenn er sie mit dem Vermerk "Falsche Adresse" zurück geschickt hätte.

Ich soll mich jetzt entweder Online anmelden und die Busse bezahlen oder dann auf dem Postweg Einsprache beim entsprechenden Amt einlegen

Kann das sowas wie ein Phishing Versuch sein? Der Aufwand mit eingeschriebenen amtlich aussehenden Briefen scheint mir aber etwas zu hoch dafür, vor allem da ich eine derart falsche Busse sowieso nicht bezahlen würde.

Wie können die überhaupt auf meine Adresse kommen? Ich meine es kann ja mal sein dass man den falschen Vertrag anschaut aber sicher nicht einen von vor 10 Jahren.
Ich würde denen einfach schreiben wo Du wirklich warst an dem Datum und Uhrzeit....

dann war es das.
Ignorieren würde ich es nicht, zumindest schnellstmöglich Einspruch erheben
Oder ruhig bleiben und das nächste Mal hoffen, dass es nicht zugestellt wird.
Aber ich würde versuchen es zu klären.
mamoarmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 11:42   #6
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 4.073
Zitat:
Zitat von dasgehtschneller Beitrag anzeigen
Kann das sowas wie ein Phishing Versuch sein?
Was mir dazu einfällt: vor einigen Jahren war es eine beliebte Masche, Leuten mit angeblichen Bußgeldern im Ausland mächtig Angst zu machen und abzukassieren. Dazu würde passen, daß sie eine alte Adresse (wohl irgendwo mal en masse gekauft) verwenden. Die Schreiben waren damals auch oft sehr seriös wirkend, entweder behördlich aufgemacht oder mit Anwalts-Brimborium. Zu solchen Verdachtsmomenten konnte damals die ADAC-Rechtsberatung auch einigen Rat erteilen.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 11:43   #7
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.556
Zitat:
Zitat von mamoarmin Beitrag anzeigen
Ich würde denen einfach schreiben wo Du wirklich warst an dem Datum und Uhrzeit....

dann war es das.

Zum Glück gibt es ja Heute die Google Timeline

SCNR

MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2022, 12:03   #8
dasgehtschneller
Szenekenner
 
Benutzerbild von dasgehtschneller
 
Registriert seit: 19.08.2010
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.235
Ich glaube ich könnte es sogar halbwegs rechtskräftig beweisen da ich an dem Datum in Italien im Urlaub war.
Dazu gibt es Hotelbuchungen, Kreditkartenbelastungen, Fotos mit Zeitstempel usw.
An den meisten anderen Daten sähe es diesbezüglich schlechter aus

Aber mich scheut etwas der Aufwand, vor allem weil die Kommunikation mit den spanischen Behörden per Post zu erfolgen hat.

Ich habe jetzt mal die Autovermietung angeschrieben. Mal schauen was die dazu meinen falls sie überhaupt reagieren
dasgehtschneller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:14 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.