gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Elektromobilität - Seite 287 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.10.2021, 15:39   #2289
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 5.325
Die blog Serie ist hier schon mal gepostet worden, ich hab davon gelernt, Danke - bei dem Teil über Speicherlösung war ich etwas ratlos (Dunkelflaute ist mein Lieblingsthema in diesem Bereich)

m.
merz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 15:46   #2290
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.994
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre Schwarzmaler treffender?
Auch die Speicherei ist Thema der Serie.
Nicht gesehen? Gelesen?
Guxdu:
https://graslutscher.de/how-to-energ...chern-koennen/
Klar, habe ich doch gelesen. Meine Kritik bezieht sich auf die von merz zitierte Forderungsliste der Industrie (darauf bezog sich ja meine Bemerkung, auf die Du diesen Link gepostet hast). Ansonsten zeigt auch die Reaktion von merz, daß das Thema Speicher nicht ganz trivial ist, da die richtige Lösung eben noch nicht feststeht, sondern entwickelt und validiert werden muß:
Zitat:
Zitat von merz Beitrag anzeigen
bei dem Teil über Speicherlösung war ich etwas ratlos
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 15:51   #2291
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 691
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre Schwarzmaler treffender?
Auch die Speicherei ist Thema der Serie.
Nicht gesehen? Gelesen?
Guxdu:
https://graslutscher.de/how-to-energ...chern-koennen/
Seinen Optimismus teile ich, seine Rechnungen für den Wirkungsgrad von Power-to-Gas sind etwas blauäugig. Da fehlt der Wirkungsgrad der Elektrolyse (max 78%, wenn ich mich korrekt erinnere) und der Energiebedarf der CO2-Gewinnung (hoch).
Was mich stört, ist, dass er Lösungen für Tage mit wenig erneuerbarer Energie propagiert, die gigantische Investitionen und Betriebskosten benötigen, wenn man da auf Betriebsstunden runterrechnet. Das kann sich niemand leisten. Ein Erdgasnetz zu unterhalten, das dann nur an ein paar Tagen im Jahr gebracuht wird und auch völlig überdimensioniert ist, ist Blödsinn. Dazu noch die Erdgasbrenner als Notversorgung überall einbauen... das wird sich keiner leisten können.
Schlussendlich muss man das System einfach leicht überdimensionieren und die Stromtrassen in ganz Europa ausbauen.
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 16:04   #2292
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.964
Geo.de:
Studie zeigt: Dachsolaranlagen könnten globalen Elektrizitätsbedarf decken

Daraus:
"Angesichts sinkender Preise für Stromspeichertechnologien und eines intelligenten Managements von Verbundnetzen wird die Technologie der Dachsolaranlagen (..) eine entscheidende Rolle spielen, indem sie Erzeugungs-, Speicher- und Systemausgleichsfunktionen übernimmt."
TriVet ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 16:08   #2293
Hafu
Szenekenner
 
Benutzerbild von Hafu
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 16.795
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
...Ansonsten zeigt auch die Reaktion von merz, daß das Thema Speicher nicht ganz trivial ist, da die richtige Lösung eben noch nicht feststeht, sondern entwickelt und validiert werden muß:
Dass man im Bereich Speichern von Strom aktuell noch nicht viel weiter ist, liegt an Versäumnissen der Regierung in den letzten 16 Jahren, die denkbar schlechte politische Rahmenbedingungen für Stromspeicher geschaffen hat.

Stromkonzerne oder sonstige Firmen, die Stromspeicher bauen, werden dafür nicht adäquat bezahlt und haben so keine nennenswerte finanziellen Anreize, hier zu investieren, obwohl seit Jahren bekannt ist, dass zur Energiewende und dem Ausbau erneuerbarer Energien begleitende Speicherkonzepte zwingend dazu gehören.

Die Betreiber von Windkraftanlagen, die besonders schwankende Stromproduktion haben, bekommen für Starkwindphasen, in denen ihre Windparks derartig viel Energie produzieren, dass die Netze damit überfordert wären und in denen Windräder abgeschaltet werden müssen, einfach das Geld, das sie in dieser Zeit mit Windstrom verdienen würden über die EEG-Umlage ausgezahlt. D.h. der Verbraucher bezahlt die Windkraftparklbetreiber dafür, dass sie zeitweise keinen Strom produzieren und keine Anstrengung übernehmen, überschüssigen Strom irgendwo zu speichern um den Strom dem Netz zur Verfügung zu stellen, wenn er wirklich gebraucht wird.

Völlig absurd wird diese desaströse Energiepolitik bei den Netzentgelten, die die Betreiber der wenigen Pumpspeicherkraftwerke (PSW) derzeit zahlen müssen:

Zitat:
...Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen ist der wirtschaftliche Betrieb von PSW jedoch nur eingeschränkt möglich. Das derzeit in Deutschland praktizierte Stromnetzentgeltmodell erschwert den wirtschaftlichen Betrieb von PSW, indem ihre Betreiber zur Zahlung von Letztverbraucherabgaben verpflichtet werden. Im gesamten Prozess der Pumpspeicherung fällt das Netzentgelt doppelt an. Das PSW zahlt Netzentgelt beim Bezug von Strom im Pumpbetrieb als sogenannter Letztverbraucher, obwohl der endgültige Abnehmer des aus dem PSW in seiner Funktion als Kraftwerk in das Netz eingespeisten Stroms nochmals Netznutzungsentgelt zahlt.
__________________
balancing triathlon with life

www.funkfamily.de
Hafu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2021, 16:19   #2294
Siebenschwein
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.06.2019
Ort: Zürič
Beiträge: 691
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen
Dass man im Bereich Speichern von Strom aktuell noch nicht viel weiter ist, liegt an Versäumnissen der Regierung in den letzten 16 Jahren, die denkbar schlechte politische Rahmenbedingungen für Stromspeicher geschaffen hat.

Stromkonzerne oder sonstige Firmen, die Stromspeicher bauen, werden dafür nicht adäquat bezahlt und haben so keine nennenswerte finanziellen Anreize, hier zu investieren, obwohl seit Jahren bekannt ist, dass zur Energiewende und dem Ausbau erneuerbarer Energien begleitende Speicherkonzepte zwingend dazu gehören.

Die Betreiber von Windkraftanlagen, die besonders schwankende Stromproduktion haben, bekommen für Starkwindphasen, in denen ihre Windparks derartig viel Energie produzieren, dass die Netze damit überfordert wären und in denen Windräder abgeschaltet werden müssen, einfach das Geld, das sie in dieser Zeit mit Windstrom verdienen würden über die EEG-Umlage ausgezahlt. D.h. der Verbraucher bezahlt die Windkraftparklbetreiber dafür, dass sie zeitweise keinen Strom produzieren und keine Anstrengung übernehmen, überschüssigen Strom irgendwo zu speichern um den Strom dem Netz zur Verfügung zu stellen, wenn er wirklich gebraucht wird.

Völlig absurd wird diese desaströse Energiepolitik bei den Netzentgelten, die die Betreiber der wenigen Pumpspeicherkraftwerke (PSW) derzeit zahlen müssen:
Das ist nur eins der Probleme der Pumpspeicherkraftwerke. Generell ist absurderweise deren Rentabilität mit dem Ausbau der Erneuerbaren gesunken, da eben nicht mehr 365 Tag/Nachtzyklen gefahren werden, sondern die Zyklen bei der Windkraft deutlich länger sind. Nur Solar ist da recht reproduzierbar…
__________________
Wenn Ihr alle die Zeit, die Ihr hier im Forum vertüdelt, fürs Training nutzen würdet...
Siebenschwein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 09:48   #2295
TriVet
Szenekenner
 
Benutzerbild von TriVet
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Kraichgau
Beiträge: 2.964
Auch cool: Ein "Kranspeicherkraftwerk":

https://efahrer.chip.de/news/das-aus...s-beton_106078
TriVet ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2021, 10:14   #2296
pepusalt
Szenekenner
 
Registriert seit: 01.12.2020
Beiträge: 570
Zitat:
Zitat von TriVet Beitrag anzeigen
Auch cool: Ein "Kranspeicherkraftwerk":

https://efahrer.chip.de/news/das-aus...s-beton_106078
Klötzchenbauen

Hier ein Video, dass man im Gegensatz zu dem vom Artikel auch anschauen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=0Es9AlXEeDc

im Vergleich zu Pumpspeicherkraftwerken:
Wasser hat 1000kg/m³
Beton hat 1440kg/m³ OK

Ich stelle mir jetzt solche Betonklotzspeicherkraftwerke in der Größe von Speicherkraftwerken vor und kann dann nicht so recht dran glauben.
Auch der Wirkungsgrad von über 80% erscheint mir Wunschdenken.
Die komplexe Mechanik solcher Riesenkrane (über das gesamte Speichervolumen!) soll effizienter als eine Pumpspeicherturbine und 2 statische Speicherseen und Rohrleitungen?

nette Idee, leichte Skepsis
pepusalt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:10 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Anzeige:
Playlists
Filmtipp aktuell
Ironman-Rennen
verschoben

So solltest Du jetzt trainieren
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.