gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Bundestagswahl 2021 - Seite 71 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Umfrageergebnis anzeigen: Bundestagswahl: Wen würdest Du heute wählen?
Armin Laschet CDU 8 6,96%
Annalena Baerbock, GRÜNE 80 69,57%
Olaf Scholz, SPD 4 3,48%
Die Linke 5 4,35%
FDP 12 10,43%
AfD 2 1,74%
Eine andere Partei 4 3,48%
Teilnehmer: 115. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2021, 19:27   #561
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 15.745
Könnt Ihr diese Nebendiskussion vielleicht hierhin auslagern?
Bitcoin
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2021, 19:30   #562
merz
Szenekenner
 
Registriert seit: 10.11.2006
Beiträge: 4.780
Ok - sry
„Sollten die Grünen Bitcoin und block chain verbieten?“

m.
merz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2021, 19:39   #563
keko#
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.11.2015
Beiträge: 13.537
Zitat:
Zitat von Helmut S Beitrag anzeigen
...
Die Grünen jedenfalls positionieren sich zwar für einen digitalen Euro, aber strikt gegen nicht staatliche Währungssysteme. Aus dem Programmentwurf zur Bundestagswahl 2021 zitiert:...
Etwas anderes habe ich nicht erwartet. Das ist mMn 100% EU und möglicherweise ein Textbaustein der EZB, den auch Herr Laschet verwenden könnte.
keko# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2021, 07:04   #564
abc1971
Szenekenner
 
Benutzerbild von abc1971
 
Registriert seit: 20.04.2012
Beiträge: 1.086
Zitat:
Zitat von El Stupido Beitrag anzeigen
Doch, Sabines Vergleich mit Myanmar finde ich legitim und passend. Man kann auch mit x anderen Ländern vergleichen. So etwas wie unsere parlamentarische Demokratie und freie, geheime Wahlen sind leider nicht überall selbstverständlich.

Ja, auch ich bin frustriert über Politiker*innen mit intransparenten Nebenverdiensten, solche die sich während der Pandemie mit Maskendeals die Taschen voll machen usw. aber man kann sie nicht alle über einen Kamm scheren.
Es steht zudem allen frei, sich selbst in einer Partei zu engangieren und einzubringen. Dann mal (nach der Pandemie) im Nebenraum der örtlichen Gaststätte darüber abzustimmen, wo der Boule-Platz hinkommt während andere daheim Fußball im TV schauen oder was auch immer wollen auch die wenigsten.

Bürgerentscheide findest du hilfreich? Darf ich nach deiner Meinung über den Brexit fragen?
Fragst Du mich jetzt, was ich vom Brexit halte? Oder willst Du wissen, was ich von Bürgerentscheiden halte, die z.B. zu weitreichenden Entscheidungen führen?

Ich nehme mir nicht heraus aus meiner Perspektive eine demokratische Entscheidung eines Volkes zu kritisieren, dass ein weitaus größere demokratische Tradition hat, als z.B. das Deutsche. Im übrigen ist zu berücksichtigen, dass der Volksentscheid nur deshalb zu Stande kam, weil Cameron durch die Wahl entsprechende Mehrheitsverhältnisse vorgefunden hat. Was hätte ein Entscheid im Parlament geändert? Ich glaube nichts, halte deshalb die Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Volksentscheiden, anhand dieses Beispiels für verfehlt.

Bei meinem Wunsch zu mehr Volksentscheiden denke ich primär gar nicht an solche Fragestellungen, sondern eher an kommunale Themen, wie z.B. eventuelle Olympiabewerbungen. Ich halte es für total sinnvoll, wenn z.B. wie seinerzeit die Bevölkerung in Hamburg befragt wird, ob sie eine Bewerbung mittragen wird.
Außerdem möchte ich noch einmal auf mein Beispiel Schweiz verweisen, wo z.B. kommunale Bauprojekte durch dieses basisdemokratische Mittel legitimiert werden.
Aber auch große Entscheidungen können meiner Meinung nach durchaus auf diese Weise legitimiert werden. Wenn man sich z.B. die Abstimmungen zur europ. Verfassung ansieht, dann wurden diese von vielen Ländern vor parlamentarischer Ratifizierung erst einmal durch einen Volksentscheid "geschickt". Ich halte das auch für total sinnvoll. Wenn ich daran denke, dass uns die Politikerelite als Konsequenz der Pandemie mit mehr EU droht und z.B. größere Kompetenzen zur Gesundheitspolitik nach Brüssel verlagern will, so behaupte ich, dann spiegelt das in keinster Weise den Willen des Großteils der Bevölkerung wieder.
__________________
mal schauen, was kommt
abc1971 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2021, 07:30   #565
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.193
Zitat:
Zitat von LidlRacer Beitrag anzeigen
Könnt Ihr diese Nebendiskussion vielleicht hierhin auslagern?
Bitcoin
Ich würde die Digitalisierung des Währungssystems (genauer: Bargeldsystems) und die damit notwendigen geldpolitischen Maßnahmen sowie die sozialen Folgen (vom Klimaaspekt angefangen bis hin zur Wirtschaftsstabilität) daraus nicht als Nebendiskussion bezeichnen. Es ist mE von größter Bedeutung wie sich Parteien dazu positionieren. Ich würde niemals eine Partei wählen die für untegulierte, private digitale Bargeldsysteme steht. Das wäre mE höchst Fatal.

Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 09:27   #566
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.423
Schon bald wird der Digitalisierung an anatomische Grenzen stoßen. Auch wenn Neurowissenschaftler sagen, "dass das Gehirn noch nicht digital funktioniert", so wird doch der mensch und die Menschen ein analoges und analoge Wesen bleiben. Wenn auch alles falsch ist, so wird zumindest Bundeskanzlerin Annalena Baerbock als Zeugin auftreten können, indem sie aussagt, nicht vor dem hohen Gericht, sondern viel effektiver via der "Inquisition der Massenmainstreammedien" und zwar im "heiligen Namen der Gleichschaltung", so wahr ihr das Antidiskriminierungsgesetz helfe freilich, insofern, aus eigener, zweifältiger Erfahrung übrigens, zugeben zu können, dass eine Schwangerschaft neun Monate dauert, und nicht optimiert werden kann. Wie dem auch sei, ich glaube nicht, dass Frau Baerbock ein Baby oder eines ihrer Kinder mit einem Tama-Gotchi verwechselt. Aber weis mans?

Geändert von Trimichi (15.05.2021 um 09:44 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2021, 18:59   #567
Mo77
Szenekenner
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Nordschwarzwald
Beiträge: 801
Die verstärkten Konflikte und militärische Lösungsansätze in Israel werden den Grünen vermutlich wieder Stimmen entziehen.
Erschreckend zu welchen Szenen es auf antiisraelischen/pro Palästina Demonstrationen gekommen ist.
Offen Israel das Existenzrecht abzuerkennen hätte ich so in der Form auf deutschen Straßen nicht für möglich gehalten.
Die deutsche Vergangenheit und Staatsräson Verlangen klare Positionen.
Ein Verharren in multikausalen Erklärungen kostet auf beiden Seiten Stimmen.
Bleibt spannend
__________________
Mo77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2021, 06:35   #568
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.423
Zitat:
Zitat von Mo77 Beitrag anzeigen
Die verstärkten Konflikte und militärische Lösungsansätze in Israel werden den Grünen vermutlich wieder Stimmen entziehen.
Erschreckend zu welchen Szenen es auf antiisraelischen/pro Palästina Demonstrationen gekommen ist.
Offen Israel das Existenzrecht abzuerkennen hätte ich so in der Form auf deutschen Straßen nicht für möglich gehalten.
Die deutsche Vergangenheit und Staatsräson Verlangen klare Positionen.
Ein Verharren in multikausalen Erklärungen kostet auf beiden Seiten Stimmen.
Bleibt spannend
Gute Einschätzung. Du unterschätzt den Annalena- und Volksverblödungsfaktor?

Die Europäer mit ihrem eigenem Multilateralismus und Multikausalismus, ihrem Wischi-Waschi und Toleranzgerede, alles gut, geht solange gut, bis Netanjahu mit dem A-Waffen-Einsatz droht. Ich kann dir aus eigener Erfahrung mit "Netan" versichern, dass er, "Bibi", ein Hardliner ist, der zu allem fähig ist. Wenn es zu tun ist.

Deswegen ja, Annalena wäre besser in einer gendergemainstreamten Hüpfburg im Einhorndesign aufgehoben als in der transparenten Glaskuppel. Alternativ kann Laschet dort den lieben Märchenonkel spielen. Mit Söders Rückzug aus der Kanzlerkandidatur hat Deutschland den letzten einigermaßen fähigen Menschen auf internationalem Politparkett verloren.

Irgendwann werden auch die Dümmsten, also die, die auf der Straße diesen Blödsinn machen, begreifen, dass die israelische Vergangenheit nicht ohne die deutsche Vergangenheit gedacht werden kann. Keine Sorgen machen mit dem Hinweis auf die Konferenz von Yalta.

In keiner dt. Regierung wird der Abschuss von Kassam-2 Raketen auf Zivilisten geduldet werden. Annalena traue ich allerdings alles zu. Vllt verwechselt sie Iran mit Kasan, und Kassam mit Assuan?

Lass sie machen! Wird lustig. Mit Annalena gestehen wir als Deutsche auf der politischen Bühne und damit gegenüber der Weltöffentlichkeit ein, dass man sich über uns zu Recht schlapp lachen kann. Und genau das ist der Trick.

Geändert von Trimichi (16.05.2021 um 07:00 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:22 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Playlists
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.