gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
Corona Virus - Seite 2909 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Offtopic > Politik, Religion & Gesellschaft
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.05.2021, 18:55   #23265
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.477
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Ich denke die Basis dieser kann man in schön in verschiedenen Ländern beobachten, bzw welche Dinge zu welchen Tendenzen führen.
Ich beobachte, daß die gleichen Dinge zu (je nach Land) sehr unterschiedlichen Tendenzen führen können.
Zitat:
Zitat von deralexxx Beitrag anzeigen
Also, adept, Schwarzfahrer, was ist für euch Zumutbar?
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, erste Gedanken:
Für mich ist zumutbar, daß Personen mit höherem Risiko mehr selbst für ihren Schutz beitragen, bzw. selbst entscheiden dürfen, wie viel Risiko sie eingehen mögen (letzetres ist für alle zumutbar).
Es ist zumutbar, daß ich mit einem gewissen Lebensrisiko auch bzgl. dieser Krankheit lebe, und selber entscheiden darf, ob ich zu gewissen Veranstaltungen hingehe, oder ob ich mich mit Maske oder Impfung schütze, auch wenn ich nicht weiß, was der "Corona-Status" der anderen ist.
Es ist zumutbar, im Umfeld von Pflegeheimen u.ä. Risikobereichen dem Personal gewisse Impfungen und Verhaltensweisen auferlegt werden.
Es ist zumutbar, regelmäßig statistisch relevante Stichproben der Bevölkerung zu testen, Abwässer zu untersuchen, bekannte Infektionen zu melden, etc., um die Prävalenz und stärker betroffene Gebiete/Bereiche/Bevölkerugsgruppen zu erkennen und im Auge zu behalten.
Es ist zumutbar, Büros, Schulen und alle Einrichtungen, wo viele Menschen stundenlang zusammen sind, mit guten Lüftungsanlagen zu versehen und z.B. Neubauten mit nicht öffenbaren Fenstern zu verbieten (wäre sinnvoller als viele anderen aktuell gängigen Sicherheitsvorschriften).
Es ist zumutbar, daß ein Teil der natürlichen Todesfälle auf das Konto von Corona geht, solange sich daraus keine monatelange Übersterblichkeit ergibt und die Verstorbenen das Durchschnittsalter der sonstigen natürlichen Todesfälle nicht absenken. [/quote]
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:03   #23266
LidlRacer
Szenekenner
 
Benutzerbild von LidlRacer
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 16.044
Verfassungsgericht hat Eilanträge gegen Ausgangssperren abgewiesen - gut so!
Schon mal gut, aber in der Sache wird später noch mal entschieden ...
__________________
Unite behind the science!
Fahrrad for future!
LidlRacer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:05   #23267
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.272
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
......
Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, erste Gedanken:
Für mich ist zumutbar, daß Personen mit höherem Risiko mehr selbst für ihren Schutz beitragen, bzw. selbst entscheiden dürfen, wie viel Risiko sie eingehen mögen (letzetres ist für alle zumutbar).
Es ist zumutbar, daß ich mit einem gewissen Lebensrisiko auch bzgl. dieser Krankheit lebe, und selber entscheiden darf, ob ich zu gewissen Veranstaltungen hingehe, oder ob ich mich mit Maske oder Impfung schütze, auch wenn ich nicht weiß, was der "Corona-Status" der anderen ist......
Du merkst aber schon bei all diesen Punkten, dass es dort immer nur um die Abschätzung des eigenen Risikos geht, nie um den Schutz oder das Risiko anderer durch das eigene Verhalten? Es ist praktisch für dich nicht zumutbar auf andere Rücksicht zu nehmen.
Ich habe dazu letztens einen schönen Spruch gehört "Momentan läuft die Spaltung der Gesellschaft zwischen Solidarität und Egoismus". Ich denke, dass trifft es ganz gut.

Geändert von NBer (05.05.2021 um 19:14 Uhr).
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:13   #23268
trithos
Szenekenner
 
Registriert seit: 13.07.2014
Ort: neue Kloster- und Burgstadt bei Wien
Beiträge: 1.138
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
... Es ist zumutbar, daß ein Teil der natürlichen Todesfälle auf das Konto von Corona geht, solange sich daraus keine monatelange Übersterblichkeit ergibt und die Verstorbenen das Durchschnittsalter der sonstigen natürlichen Todesfälle nicht absenken.
Ich vermute, dass Du mit der von mir fett markierten Formulierung meinst, dass die durchschnittliche Lebenserwartung nicht sinken darf. Nun, in diesem Sinne ist die Situation nach Deinem eigenen Anspruch eigentlich unzumutbar, zumindest in Österreich. Ich zitiere die folgende Statistik zur Lebenserwartung in Österreich:

https://de.statista.com/statistik/da...n-oesterreich/

"Im Jahr 2020 betrug die durchschnittliche Lebenserwartung von neugeborenen Männern in Österreich geschätzt 78,9 Jahre; bei den Frauen waren es 83,7 Jahre. Damit sank sie jeweils gegenüber dem Vorjahr, was auf die Corona-Pandemie hinweist."
trithos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:26   #23269
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.477
Zitat:
Zitat von NBer Beitrag anzeigen
Du merkst aber schon bei all diesen Punkten, dass es dort immer nur um die Abschätzung des eigenen Risikos geht, nie um den Schutz oder das Risiko anderer durch das eigene Verhalten?
Ich habe dazu letztens einen schönen Spruch gehört "Momentan läuft die Spaltung der Gesellschaft zwischen Solidarität und Egoismus". Ich denke, dass trifft es ganz gut.
Selektives Zitieren. Die nicht zitierten Absätze enthalten m.M.n. Maßnahmen, die eben dem Schutz der Menschen dienen; welche "egoistischen Antriebe" siehst Du in Auflagen für Pflegheim-Personal, Gebäudeplanung oder Überwachung der Ausbreitung?

Den Begriff "zumutbar" beziehe ich auf durch die Regierung/Obrigkeit verordnete Maßnahmen bzw. Einschränkungen. Daß ich mein Verhalten so gestalte, daß ich andere schütze (umso mehr, je wahrscheinlicher es ist, daß ich andere anstecken könnte) ist für mich eine Selbstverständlichkeit meiner Eigenverantwortung. Da ich aber mich eh nicht darauf verlassen kann, daß sich alle zu 100 % so verhalten (egal was vorgeschrieben ist, und unabhängig davon, ob es zumutbar ist), ist es auch meine Eigenverantwortung, mich nicht darauf zu verlassen, wenn ich mir sorgen mache. Auf jeden Fall halte ich es nicht für zumutbar, Menschen mit << 0,5 % Risiko, andere zu infizieren, generell Verhaltenseinschränkungen als Pflicht aufzuerlegen. Aufklärung und Empfehlungen sind selbstverständlich, und fallen nicht in die Kategorie zumutbar.

Die Spaltung verläuft m.M.n. zunehmend zwischen der kollektivistischen oder kommunitaristischen Sicht, daß sich alle einem (irgendwie extern formuliertem) Ziel unterzuordnen haben und dem Liberalismus oder Individualismus, nach der auch unterschiedliche, eigenverantwortliche Sichtweisen nebeneinander akzeptiert werden können.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:29   #23270
Schwarzfahrer
Szenekenner
 
Benutzerbild von Schwarzfahrer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 3.477
Zitat:
Zitat von trithos Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass Du mit der von mir fett markierten Formulierung meinst, dass die durchschnittliche Lebenserwartung nicht sinken darf.
Nein, das habe ich nicht wirklich im Kopf gehabt, da dies ein theoretischer Wert ist, in den verschiedene Annahmen eingehen. Mir schwebte eher sowas vor, daß z.B. 90 % der Verstorbenen weiterhin aus der gleichen Alterskohorte zwischen x und y Jahren kommen, mit einer Streuung von 1 - 2 Jahren.
__________________
“If everything's under control, you're going too slow.” (Mario Andretti)
Schwarzfahrer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:38   #23271
deralexxx
Szenekenner
 
Registriert seit: 29.10.2012
Beiträge: 1.116
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Ich beobachte, daß die gleichen Dinge zu (je nach Land) sehr unterschiedlichen Tendenzen führen können.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, erste Gedanken:
...
Es ist zumutbar, daß ein Teil der natürlichen Todesfälle auf das Konto von Corona geht, solange sich daraus keine monatelange Übersterblichkeit ergibt und die Verstorbenen das Durchschnittsalter der sonstigen natürlichen Todesfälle nicht absenken.
[/quote]

Ok wieviele? 10 000 -20 000 in einem Monat wären okay für dich? Das sind so die Größenordnungen die ich gefunden habe was passieren würde wenn man in Deutschland einfach laufen lassen würde.

Die "jeder übernimmt für sich Verantwortung" Argumente wurden ja schon mehrfach bis ins kleinste Detail mit pro und kontra hier diskutiert und einiges davon wird ja aktuell auch schon gemacht.

Paar Quellen zu der Größenordnung wobei ich bewusst deutlich unter den dort genannten Zahlen geblieben bin, da wir mittlerweile viele Geimpfte haben und mehr über das Virus wissen.:
https://www.kardiologie.org/covid-19...erben/17977876
https://www.riffreporter.de/de/wisse...mie-der-jungen

P.s. auch wenn ich 100 % anderer Meinung als du bin, bin ich dennoch an der Argumentation etc interessiert und bin dankbar, dass du es immer wieder lang ausformulierst, auch wenn ich mir gleichzeitig denke "jetzt versteh es doch endlich" :blumen:
deralexxx ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2021, 19:43   #23272
NBer
Szenekenner
 
Benutzerbild von NBer
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 6.272
Zitat:
Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
Selektives Zitieren. Die nicht zitierten Absätze enthalten m.M.n. Maßnahmen, die eben dem Schutz der Menschen dienen; welche "egoistischen Antriebe" siehst Du in Auflagen für Pflegheim-Personal, Gebäudeplanung oder Überwachung der Ausbreitung?......
Keine. Aber auch dort geht es nie um eigene zumutbare Einschränkungen.
NBer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:46 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🏊
2-3 km See
🏃
10-20 km
🍕
Pizzeria
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.