gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
PTO: Challenge Daytona Mitteldistanz-WM 1 Mio $ Preisgeld - Seite 46 - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Wettkämpfe > Langdistanz und Mitteldistanz > sonstige
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.12.2020, 10:49   #361
Badekaeppchen
Szenekenner
 
Benutzerbild von Badekaeppchen
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 1.471
Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
Bis zum Laufen war es eigentlich rel. langweilig. Das spannendste war noch, wer jetzt alles ne Strafe bekommt und wer nicht. Die 1 oder 2 die da von hinten noch angeflogen kamen und die man dann gezeigt bekam als sie dann vorne waren wo sie sich schön in die Perlenkette eingereiht haben... Da muss man schon sehr weit im Thema stecken um nicht einzuschlafen.
Da stimme ich grundsätzlich zu. Allerdings haben das so ziemlich alle Ausdauersportarten gemeinsam. Bei der Tour de France warten alle ein paar Stunden lang auf den Schlussanstieg (oder schalten da erst ein) und beim Marathon ist jetzt auch nicht die Wahnsinnsdynamik mit spannenden Positionskämpfen im Rennverlauf angesagt...
Badekaeppchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 10:54   #362
Frau Müller
Szenekenner
 
Benutzerbild von Frau Müller
 
Registriert seit: 21.09.2016
Beiträge: 376
Ich bin nicht ganz so euphorisch in Bezug auf die gestrige Übertragung. Oftmals ist es ja eine Frage der Erwartungshaltung. Die war naturgemäß hoch. Hat die PTO im Vorfeld doch nicht mit Superlativen gegeizt. „Offering world class coverage previously unseen in triathlon.“ Das mag im Vergleich zu anderen Triathlonveranstaltungen, insbesondere dem Ironman Hawaii, stimmen. Aber im Vergleich zu wirklich Weltklasse-Sportübertragungen? Wohl eher nicht. Und damit sind wir beim zweiten Einflussfaktor subjektiver Wahrnehmung neben der Erwartungshaltung. Der Benchmark.

In Summe kommt bei mir eine 3- heraus. Schulnote. War halt sehr durchschnittlich mit leichten Abzügen wegen merkwürdiger Regieversäumnisse. Völlig unverständlich z. B., dass ein einbrechender und überholt werdender Brownlee nicht live gezeigt wird. Oder das Interviews mit den Zieleinlaufenden geführt werden, die keiner versteht, weil der Ton abgedreht ist. Und man dann auch noch die Nachfolgenden verpasst. Als Triathlon-Nerd ist mir so eine Übertragung natürlich viel lieber als keine. Dafür bin ich auch bereit zu zahlen, habe es auch getan und würde es auch wieder investieren. Aber erschließe ich so weitere Zielgruppen? Komme ich so in den Massenmarkt der Sportfans? Kann ich mir nicht vorstellen.

Man muss das Rad ja auch nicht neu erfinden. Etablierte Formate lassen sich doch gut von anderen Sportarten übernehmen. Warum nutzt man die Datenvielfalt nicht besser? Warum werden z. B. keine Watt- oder Herzfrequenzwerte angezeigt? Wie wäre es mit schnellster Rennrunde, schnellstem Kilometer, Vergleich der letzten drei Runden/Kilometer zwischen zwei Sportlern? Statistischen Prognosen zur Rennentwicklung? Über die Auswertung und zuschauerfreundliche Aufbereitung der Daten lassen sich dann doch auch sieben Stunden Übertragung besser füllen. Das verleiht auch den Kommentatoren mehr Stoff und Sicherheit.

Und ab von den Daten: Statements von den Athleten, die als Einspieler gebracht werden. Wie der von Holly Lawrence. Das allerdings bitte prägnanter und nicht immer so pathetisch. Warum befragt man nicht zwischendurch verschiedene Trainer zum Rennverlauf? Warum werden ausgeschiedene Triathleten nicht interviewt? Warum berichten keine Reporter direkt aus der Wechselzone? Oder dem Penalty-Zelt. Auge in Auge mit Vincent Luis und Anne Haug. Einfangen der echten Emotionen in Echtzeit! Ach wäre das schön.

Auch das Rennen kann man aufwerten. Prämierung der schnellsten Rennrunde, der höchsten Durchschnittswatt, der meisten Überholvorgänge, des aktiven Fahrers… Da ist so viel möglich!

Bin ich für alles? Nein, natürlich nicht. Das waren nur mal einige Ideen in wenigen Minuten herunter geschrieben. Manche sind bestimmt auch kontraproduktiv. In Summe ist doch aber bei dem Rennen nicht viel mehr passiert als mehr Zeitmessmatten und die Einblendung des Leaderboards. Ich bin von der Übertragung wirklich enttäuscht.
Frau Müller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:04   #363
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.294
Zitat:
Zitat von Badekaeppchen Beitrag anzeigen
Da stimme ich grundsätzlich zu. Allerdings haben das so ziemlich alle Ausdauersportarten gemeinsam. Bei der Tour de France warten alle ein paar Stunden lang auf den Schlussanstieg (oder schalten da erst ein) und beim Marathon ist jetzt auch nicht die Wahnsinnsdynamik mit spannenden Positionskämpfen im Rennverlauf angesagt...
So ist das, man kann aus der Sportart nicht mehr rausholen als drin ist.

Selbst Biathlon schau ich letztlich so, dass ich die Rennen aufnehme und von Schießen zu Schießen vorspule, weil dazwischen ist es langweilig (meistens) wie die durch den Wald rennen
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:09   #364
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.587
Zitat:
Zitat von MattF Beitrag anzeigen
So ist das, man kann aus der Sportart nicht mehr rausholen als drin ist.

Selbst Biathlon schau ich letztlich so, dass ich die Rennen aufnehme und von Schießen zu Schießen vorspule, weil dazwischen ist es langweilig (meistens) wie die durch den Wald rennen
Das dauert aber nicht 3 bis 4 Stunden.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:25   #365
Stefan
Szenekenner
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Spiez
Beiträge: 6.317
Ich habe mir gestern beide Rennen auf dem zweiten Bildschirm mit Interesse angeschaut und dabei auf Bildschirm eins gearbeitet.
Ausser Triathlonenthusiasten wird man mit solch einem Format aber niemanden begeistern können. Ohne Paralleltätigkeit hätte ich die beiden Rennen aber nicht durchgehalten.
Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:28   #366
MattF
Szenekenner
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 7.294
Zitat:
Zitat von Frau Müller Beitrag anzeigen
Ich bin nicht ganz so euphorisch in Bezug auf die gestrige Übertragung.....

Gut es gibt sicher Verbesserungspotential.

Schlecht fand ich, dass immer nur die ersten 20 zu sehen waren und ja auch auf der Livetrackingseite, die Daten immer bei der nöchsten Zwischenzeit weg waren und man auch nur die ersten 5-15 Athleten gleichzeitig auf dem Bildschirm hatte.

Dass man das Ausscheiden von Brownlee nicht gesehen hat, kann ich mir evtl. vorstellen ist ein bisschen amerikanische Einstellung niemand bloß zu stellen, wobei man den Krampf von Ditlev ja auch gesehen hat.

Insgemsamt um Längen besser als jede Hawaii Übertragung und spannender, bei den Männern und den Frauen.

Was sich hinter dem Sieger bei den Männern abgespielt hat, war doch der Hammer, besser geht es nicht und dass Radfahren im Triathlon auf MD und LD ein Perlenkettenrennen ist das kennen wir doch, das ist halt so.

Wie ich oben schon schrieb, du kannst nicht mehr rausholen als war.

Man hätte auf die Aufholjadgd von Sanders viel mehr eingehen können, dazu hätte man ihn halt auf dem Tableau gebraucht s.o.. Selbst die Moderatoren hatten ja keine Daten.

Die Datenaufbereitung war im übrigen bei den Frauen noch schlechter, und ewig hinter dem Lifebild her beim Radfahren, das haben sie im Männerrennen noch hinbekommen, dass es fast live war (für die ersten 20).

Ich hoffe man lernt dazu bei der PTO.
MattF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:40   #367
captain hook
Szenekenner
 
Registriert seit: 15.11.2011
Beiträge: 20.587
Besonders sollte man lernen, dass die Überholregel das Rennen zerstört. Wie soll denn jemand in einer 15er Perlenschnur auf so einem Kurs jemals zum überholen ansetzen können und wollen ohne sehenden Auges eine Strafe zu riskieren oder sich zu verbrennen? Ich hab keine echte Idee dafür, aber so macht das wenig Sinn. Zumal man ja auch sieht, wie das alles sehr bewusst genutzt wird. Schön mal zum Trinken die Beine hochnehmen und hinten rollen alle auf und risikieren Strafen. Oder man überholt doch, fährt dann schön knapp rein und ernährt sich dann erstmal ganz gemütlich.
captain hook ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2020, 11:47   #368
Frau Müller
Szenekenner
 
Benutzerbild von Frau Müller
 
Registriert seit: 21.09.2016
Beiträge: 376
Wie wäre es mit Strafen für inaktives Verhalten? Zu lange an der gleichen Position. Nie Führungsarbeit etc.
Frau Müller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:12 Uhr.

XXX
Nächste Termine
TODAY
🏊
2-3 km See
🚲
2.5 Std.
🍻
Pizzeria
Filmtipp aktuell
Trainingseinstieg im See
Schwimm- und Trainingstipps mit Plan
Playlists
Filmtipp aktuell
180 km Zeitfahren:
Fakten, Fazit, Sitzposition
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.