gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
Weltbestzeit 70.3 von Blummenfelt - triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum
Zurück   triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum > Allgemein > Triathletisches
Registrieren Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge

Triathletisches Alles rund um Triathlon und Duathlon

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.12.2018, 09:22   #1
->PF
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 221
Weltbestzeit 70.3 von Blummenfelt

Hallo liebe Triathleten,


was sagt ihr zu der phänomenalen Zeit die Blumenfelt am Wochenende in Bahrain aufgestellt hat?
3:29h, dass muss er jetzt nur noch doppelt so lange schaffen und schon haben wir die sub 7h auf der Langdistanz
Ich fand die Leistung von Frodeno bei den 70.3 Weltmeisterschaften schon unfassbar gut. Aber dieser Blumenfelt ist ja quasi gleichschnell gelaufen + eine abartig gute Radzeit hatte er auch noch (so wie alle 3 Norweger, ich weiß natürlich nicht wie fair da gefahren wurde - gibt ja kein Videomaterial dazu oder?).

Macht auch richtig Spaß den im ITU Zirkus zu sehen, da der einfach auch auf der Radstrecke immer für richtig Aktion sorgt.

Ich kann mich leider nicht mehr erinnern in welchem Podcast auf der Rolle ich das gehört habe, aber irgendwo meinten die, dass Blumenfelt eine VO2max von deutlich über 80 hat. Unfassbar, bei dessen Talent würde ich mir wünschen das er mal verletztungsfrei auf die Langdistanz wechselt. Dann glaub ich könnte es da noch mal richtig rund gehen
->PF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 09:41   #2
ph1l
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.04.2013
Beiträge: 957
Blummenfelt hatte kürzlich ein Bild von einer Diganostik gepostet, da hatte er eine vo2max von 87.

In Bahrain wurde fair gefahren. Der Kurs ist brettflach und der Wind kommt meistens günstig. Es gab dort quasi noch nie langsame Zeiten.

Blummenfelt ist definitv jemand für die Langstrecke. Aber erstmal steht das Projekt Tokyo im Vordergrund.
ph1l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:11   #3
Mauna Kea
Szenekenner
 
Benutzerbild von Mauna Kea
 
Registriert seit: 11.11.2015
Beiträge: 823
hier wird gesagt wie das zustande kommt:
https://www.youtube.com/watch?v=XPHmiWtFb0Y

ist zwar ein ruckelndes bild, aber das wichtigste bekommt man mit.
Mauna Kea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:30   #4
Helmut S
Szenekenner
 
Registriert seit: 30.10.2006
Beiträge: 7.335
Wie schnell is er gelaufen?
Helmut S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:32   #5
ritzelfitzel
Szenekenner
 
Benutzerbild von ritzelfitzel
 
Registriert seit: 08.11.2014
Beiträge: 2.269
1:06:58
ritzelfitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:37   #6
Thorsten
Szenekenner
 
Benutzerbild von Thorsten
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Wetterau
Beiträge: 16.039
Wenn so viele so schnell sind, frage ich mich als erstes immer, ob die Vermessung der Strecke passt. Es gibt ja immer wieder Wendepunktstrecken beim Laufen, auf denen der Veranstalter es nicht schafft, diese auf den Kilometer genau abzumessen (bei einem Radrundkurs bin ich da auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht päpstlicher als der Papst, wenn bei einer LD nun 177 oder 178 km rauskommen, bevor man die Athleten mit dem Rad einen sinnlosen 500 m langen Stich reinfahren und dann auf der Straße wenden lässt).
__________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.
Thorsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:39   #7
->PF
Szenekenner
 
Registriert seit: 09.08.2010
Beiträge: 221
Zitat:
Zitat von Thorsten Beitrag anzeigen
Wenn so viele so schnell sind, frage ich mich als erstes immer, ob die Vermessung der Strecke passt. Es gibt ja immer wieder Wendepunktstrecken beim Laufen, auf denen der Veranstalter es nicht schafft, diese auf den Kilometer genau abzumessen (bei einem Radrundkurs bin ich da auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht päpstlicher als der Papst, wenn bei einer LD nun 177 oder 178 km rauskommen, bevor man die Athleten mit dem Rad einen sinnlosen 500 m langen Stich reinfahren und dann auf der Straße wenden lässt).
Guck mal hier:
https://tri-mag.de/szene/auswertung-...arathon-146899

da wurde der Lauf ausgewertet. Laut dem GPS scheint es zu passen. Aber das ist auch immer mein erster Gedanke.
->PF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2018, 10:47   #8
ph1l
Szenekenner
 
Registriert seit: 19.04.2013
Beiträge: 957
Es gibt auf Strava einige Files die deutlich machen das die Kurse beim Radfahren und laufen sehr gut gepasst haben.
ph1l ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:27 Uhr.

XXX
Nächste Termine
Filmtipp aktuell
Umrüsten auf tubeless
Soll ich oder soll ich nicht?
Playlists
Filmtipp aktuell
Schwimmen im Freiwasser
Tipps von Weltrekordler Christof Wandratsch
Anzeige:
Anzeige:

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.