gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Kinder-/Jugendfahrrad
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.08.2020, 11:14   #2
yb75
Ist alles so schön bunt hier!
 
Registriert seit: 19.04.2020
Beiträge: 47
Warum nicht gleich ein 27.5 Rad? Dann gibt's ganz viele super Optionen. Meine Kinder haben mit 9 (um die 140 Grösse) 27.5 Räder gekriegt und beide haben's sehr schnell super gepackt. Die sind dann viel flotter unterwegs als mit kleineren Räder. Da machen Ausflüge richtig Spass! Klar, anfangs müssen sie sich daran gewöhnen, aber das geht wirklich sehr schnell.
Vorgängig waren wir sehr unschlüssig, ob das der richtige Entscheid ist. Die einen Verkäufer meinten, ja nicht zu gross, sonst haben die keinen Spass am Fahrradfahren wenn das Rad einfach zu gross ist. Andere meinten, das sei kein Problem. Das zweite hat sich für die absolut richtige Entscheidung erwiesen. Vorteil ist nicht nur, dass die flotter unterwegs sind (mit meinen Kinder kann ich regelmässig 20-30km am Stück fahren!), die haben auch mehr Spass an einem "richtigen" Rad, durch das ersparte Geld (ein 24er Rad ist nur eine Zwischenlösung für 2 Jahre) kannst Du auch was ganz gescheites kaufen. Beide haben Cube Räder und sind voll und ganz zufrieden.
yb75 ist offline   Mit Zitat antworten