gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
03.-11. Juli 2021
31. Juli bis 8. August 2021
EUR 340,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Vom Sprinttriathlon zum Ironman
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.08.2019, 15:17   #8
JayB
Ist alles so schön bunt hier!
 
Benutzerbild von JayB
 
Registriert seit: 09.01.2019
Beiträge: 28
Hi Benni,

wir sind auf einer ähnlichen Mission unterwegs, allerdings bin ich mit Baujahr 1981 etwas früher dran. Ich trainiere sehr regelmäßig zwischen 6 und 11 h die Woche seit ziemlich genau einem Jahr, davor kaum Ausdauersport. Habe jetzt in meiner ersten Triathlonsaison 2 Sprints und 2 x olympische Distanz bewältigt. Zum Herbst trainiere ich aktuell auf einen Halbmarathon, auch als Vorbereitung auf die Mitteldistanz nächstes Jahr.

Meine Idee war/ist also:
2018 Trainingsbeginn im Sommer/Herbst (check)
2019 Sprint / Olympisch (check)
2020 Olympisch verbessern / 1 MD als Höhepunkt
2021 Frühe Mitteldistanz + hoffentlich LD

Ich mache das ganze nach anfänglichen Schwierigkeiten und Überlastung mit einem Trainer. Das fühlt sich für mich gerade richtig an und klappt gut. Außerdem will ich nichts übers Knie brechen. Wenn es länger dauern sollte, dann ist es so. Ich will schon immer das Gefühl haben, dass ich die aktuelle Distanz sehr sicher und zufriedenstellend für mich bewältige, bevor ich einen Schritt länger gehe.
JayB ist offline   Mit Zitat antworten