gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Individuelle Trainingspläne vom persönlichen Coach
Start 2023!
Individueller Trainingsplan vom persönlichen Coach
Wissenschaftliches Training
Doppeltes Radtraining: Straße und Rolle mit separaten Programmen
Persönlich: Regelmäßige Skype-Termine
Mehr erfahren: Jetzt unverbindlichen Skype-Talk buchen!
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Schwimmbrille mit Display
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.12.2019, 10:53   #33
planar
 
Beiträge: n/a
Hallo,

ich möchte hier mal meine Erfahrungen mit der Brille "Form" wiedergeben.
Ich bin Anfänger 3km mit einer Pace von 2:10/100m sagt eigentlich schon alles. Ein Vereinstraining geht nicht und ein Trainer steht leider auch nicht zur Verfügung. Nun eiert man ja im Wasser rum und ab einem bestimmten Punkt geht es nicht so richtig vorwärts. Dieser Punkt ist denke ich bei mir erreicht. Der Zeitaufwand ist recht groß und steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Ja ich weiß es gibt nichts besseres als wenn von außen eine fachkundige Person das begleitet. Aber das geht in meinem Fall nicht.
Warum ich sie mir geholt habe, möchte ich hier auch begründen.
Das wichtigste Kriterium war, das bei Änderungen, Kopf,- Armhaltung, Rumpfstreckung usw. ein Feedback über die Pace zurückkommt.

Die Brille macht einen wertigen Eindruck etliche Nasenstege werden mitgeliefert. Bei mir passte das von Anfang an. Aufgesetzt bisschen an den Bändern gezogen und sie war dicht. Etwas Nachjustieren musste ich noch, nach 1h tragen fing sie doch an zu drücken.
Die Brille sollte man nur mit klarem Wasser reinigen, beim Schwimmen ist sie bei mir nicht einmal beschlagen.
Nach dem Aufsetzen fühlt man sich erstmal nicht wohl, der Sichtbereich re. und li. ist doch eingeschränkt. Das zeigte sich dann auch auf den ersten Bahnen, das war schon ein geeiere. Mit der Zeit lässt das nach, man sieht die Kacheln und gut nach vorne, aber nach rechts und links ist es eben eingeschränkt.
Die Anzeige zeigt die Werte glasklar an, ist jederzeit ablesbar und stört das Sichtfeld nicht im geringsten, die Helligkeit kann man ohne Probleme einstellen. Achja ich mache jeglichen Sport mit Bifokal Linsen da gibt es ebenfalls keine Probleme.
Gleichzeitig zur Brille hatte ich die 945 mitlaufen lassen. Bei der Aufzeichnung der Runden gab es keine Abweichungen. Die Aufzeichnung der Pace und der Pausen weicht von der 945 doch etwas ab. Die 945 reagiert da glaube ich schneller. Das sind aber nur ein paar Sekunden mal im + und mal im - Bereich. Was jetzt für meine Bedürfnisse nicht so relevant ist.
Die Ausrichtung der Anzeige ob rechtes oder linkes Auge klappt problemlos. Ich hatte sie rechts.
Wenn man losschwimmt füllt sich eine Leiste sehr schnell, ist sie dann voll wird der Timmer gestartet, das klappt problemlos nach ca. zwei drei Schlägen war sie bei mir voll. Bei den Pausen sollte man aber darauf achten, den Kopf nicht zu sehr zu bewegen denn dann fängt die Leiste an sich wieder zu füllen. Die Pause erkennt die Brille aber etwas später als die Uhr.
Zum Schwimmen, anfangs fühlt sich das sehr komisch an einmal durch die Sehfeldeinschränkung und durch die falsche Fokussierung auf die Werte. Man kommt aus dem Rhytmus und lässt sich zu sehr ablenken. Durch mehrmaliges Schwimmen legt sich das aber wieder.
Per App lassen sich drei Screens konfigurieren, einmal was beim Schwimmen angezeigt wird, einmal nach der Drehung und in der Pause, das funktioniert problemlos und lässt sich gut einstellen.
Derzeit lasse ich mir die Pace nach jeder Bahn anzeigen, bzw. nach jeder Wende die Distanz. Bisher bin ich nur im Lap Schwimmmodus geschwommen, Intervallmodus kommt später.
Der Füllstand der Batterie wird immer angezeigt, das Laden klappt ohne Probleme.
Mein Fazit nach den ersten Tests, ja man kann die Brille nutzen wenn man weiß was man will. Das Nachvollziehen der Änderungen beim Schwimmen ist schon eine Hilfe, die ich aktiv nutze.
Was noch hinzukommt, nicht mehr zwischendurch auf die Uhr starren zu müssen. Mein letzter durchgehender 3200m Schwimmpart war sehr angenehm, ich hatte die Zeit und die Pace jederzeit im Blick und konnte steuern ob schneller oder langsamer. Nach jeder Wende wird die Distanz angezeigt was ebenfalls hilfreich ist.

Das sind hier nur meine Eindrücke, Fragen beantworte ich gerne, aber bitte keine Diskussion um Sinn oder Unsinn der Brille. Nach etlichen Schwimmparts kann ich sie sinnvoll ins Training mit einbauen.

Gruß planar

Edit: Die Bedienung der zwei Knöpfe ist einfach problemlos und logisch aufgebaut. Wenn man Drills macht kann man in den entsprechenden Modus wechseln

Geändert von planar (19.12.2019 um 11:16 Uhr).
  Mit Zitat antworten