gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Periodisation vs. Reverse Periodisation
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.09.2021, 08:21   #144
Superpimpf
Szenekenner
 
Benutzerbild von Superpimpf
 
Registriert seit: 26.03.2007
Ort: Dresden
Beiträge: 5.356
Zitat:
Zitat von Lebemann Beitrag anzeigen
Vll hatte ich auch das Glück, das ich durch die Jahre zuvor schon sehr gut trainiert war.
Zitat:
Zitat von aus Signatur
Ironman PB 9:01h (2016)
Sehr gut ist etwas untertrieben, oder?

Zitat:
Zitat von Lebemann Beitrag anzeigen
habe mal Reverse ausprobiert. Das hat bei mir sehr, sehr gut funktioniert.

Phase 1 (12-16 Wochen) high intensity.
Phase 2 (2 Wochen)Rad high Volume
Phase 3 (8 Wochen) Wettkampfspezifisch
Bis auf die kurze high volume Phase (für eine MD bei deinem Leistungslevel vermutlich völlig ausreichend) ist das doch von der klassischen Periodisierung gar nicht so weit weg.

Erst sehr unspezifisch high intensity
dann high volume
und am Ende beides zusammenbringen

Super-normale Periodisierung heißt ja nicht im Winter nur rumgurken-pimpf
__________________
#kona23
Superpimpf ist offline   Mit Zitat antworten