gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 01/2021
Schon jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Getestet: Orbea Ordu
Meditation: Fokus auf das Hier und Jetzt
Bewegungsanalytik: Beobachten, beurteilen, optimieren
Train smart: Individuelle Trainingsplanung
Sport und Politik: COVID-19, Doping, Umwelt
Veranstaltungskalender 2021
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Startgeldrückerstattung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.11.2020, 16:24   #262
Tomsen
Szenekenner
 
Registriert seit: 06.08.2018
Ort: Hannover
Beiträge: 136
Zitat:
Zitat von Hafu Beitrag anzeigen

im konkreten Fall würde höchstwahrscheinlich ein einziges Schreiben auf Anwaltspapier genügen, um die Angelegenheit beizulegen, das haben viele vergleichbare Fälle bewiesen.
Selbst konkrete Nachfragen per mail mit Hinweis auf die Rechtslage haben wie von Cruiser oben belegt schon zum gewünschten Ergebnis geführt.
Das hatte mir seiner Zeit noch einmal Hoffnung gemacht. Ich nahm daraufhin Kontakt zu RA Dr. Sebastian Longrée auf. Du Zusage von Ironman für eine Gutscheinlösung kam dann sehr schnell. Der Gutschein selber dauerte dann etwas länger, ist inzwischen aber auch da.

Fazit: als gemeldeter Teilnehmer für den in den August 2021 verschobenen Ironman Kopenhagen 2020 habe ich nun einen Gutschein nach den Regelungen, wie sie für deutsche Rennen gelten.

Damit ist das Thema für mich abgeschlossen.
Tomsen ist offline   Mit Zitat antworten