gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 04/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Laura Lindemann am Limit
Nieschlag und Schomburg: "Es fehlt die Konstanz"
Training: Rest Smart von Arne Dyck
Travel: Trainingsdestinationen
tritime women: Meine erste Langdistanz
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Nahrungsergänzungsmittel
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.05.2021, 11:31   #54
Necon
Szenekenner
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 7.174
Wird von Athletic Greens natürlich anders kommuniziert, aber wenn man sich halbwegs objektive Beurteilungen durchliest (zum Beispiel die von Marc Maslow), wird genau das gesagt. Wenn man sich wirklich gut ernährt, braucht man das nicht.
Das wirklich gut ist aber auch der Knackpunkt denn wie viele Leute schaffen die von der DGE vorgeschlagene Menge an Obst und Gemüse täglich?

Ich wage zu behaupten, dass ich mich ganz gut und ausgewogen ernähre, aber sicher nicht jeden Tag auf die 5 Portionen Obst und Gemüse komme, vor allem im Winter und in der Übergangszeit wo es mit regional verfügbaren Sorten schwierig wird.
Wenn ich mir das den Durchschnitt in Österreich und Deutschland so ansehe....
Necon ist gerade online   Mit Zitat antworten