gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
4 Radtage Südbaden
4 Radtage Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
Ostern 15.-18.04.2022
EUR 199,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Elektromobilität
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2021, 17:42   #2408
Trimichi
Szenekenner
 
Benutzerbild von Trimichi
 
Registriert seit: 10.06.2009
Beiträge: 5.848
Zitat:
Zitat von Körbel Beitrag anzeigen
Leider, wohin das führt sieht man an allen Ecken.
Jährlich verhungern 25 Millionen Kinder und die Masse kümmert sich um wichtigeres.
Die einen schwelgen im Luxus, haben goldene Rohre im Arsch stecken und lassen sich den Zucker reinblasen und andere fressen Dreck und Blätter um zu überleben.

Ehrlich gesagt, da spiele ich dann lieber nicht mit und sitz vor meiner Höhle und lass mich abhängen, weiss aber das mein Luxus eher einen ideellen Wert besitzt.
So ist es. Leider.

#keko, hattest du nicht etwa heute im Politikfaden (Wahl '21) geschrieben, ob es nicht bei einem "Weiter so" bliebe?

Hier in der Gegend wurde ein drittes Gewerbegebiet erschlossen. Wurde vor ein paar Jahren also so ziemlich alles platt gemacht an Natur dort dafür. Zig Fussballfelder für neue Industriegebäude. Das neue Areal steht so gut leer, seit Jahren so gut wie unbebaut. Eine Firma (ABL SURSUM, die bauen Ladestationen für eAutos) ist mitm Standort 1km weit weg davon. Und müssen erweitern. Können dort aber nicht bauen im dritten Gebwerbegebiet, und holzten lieber das nächste Waldstück ab, dass circa 500m entfernt zu dem dritten Gewerbegebiet steht? War zumindest so geplant.

Ist dann aber lokal eskaliert. Wäre es nach den Politiker_innen gegangen, Landrat, BM usw. hätte man lieber den Wald abholzen sollen, und tausende Quadratmeter von unbebautem Gewerbegebiet nicht genutzt, weil es ja um Arbeitsplätze geht, und man sich wegen der Bebauung von dem Areal nicht einigen konnte, Politiker, Eigentümer, Fabrikant. Deswegen lieber Wald abholzen? Ich fasse zusammen: Fläche ist extra dafür da, man einigt sich aber darauf Wald ab zu holzen. Ein Fall von Doppelmoral? Wo Umweltschutz und Biodiversität drauf steht, sind Politiker_innen und Industrielle drin, die ihr Fähnchen nach dem Wind der Mächtig(er)en ausrichten? Hier im Beispiel ein e-Ladestationenbauer. Dummheit? Oder doch Unfähigkeit? Fazit, nochmalig, weil es schwer zu verstehen ist: es ist besser Wald abholzen, als die zur Verfügung stehende und unbebaute Gewerbefläche - in kürzer Entfernung zum Autobahnanschluss sogar - zu nutzen.

... hat dazu geholfen, dass die Firmenerweiterung, das neue Gebäude ergo, jetzt in einer anderen Stadt gebaut wird.

Mitarbeiter der Firma, dessen Name ich nicht genannt habe, sind empört! Weil diese dann, falls betroffen, 10-15 Km weiter zum Arbeitsplatz fahren müssen. Und, jetzt kommt das Beste, man deswegen den Wald hätte abholzen müssen!

Bumm!

Geändert von Trimichi (16.10.2021 um 18:15 Uhr).
Trimichi ist offline   Mit Zitat antworten