gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Trainingslager
Südbaden
Triathlon Trainingslager Südbaden
Keine Flugreise
Deutschlands wärmste Gegend
Kilometer sammeln vor den Wettkämpfen
Traumhafte Trainingsstrecken
Training auf dem eigenen Rad
21.-29. Mai 2022
04.-12. Juni 2022
EUR 390,-
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Elektromobilität
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.11.2015, 10:43   #4
Matthias75
Szenekenner
 
Benutzerbild von Matthias75
 
Registriert seit: 12.12.2010
Ort: Hofheim a.T.
Beiträge: 4.745
Zitat:
Zitat von flaix Beitrag anzeigen
Mich würde interessieren wie Eure Meinung zu Elektromobilität ist. Was haltet ihr vom Tesla Modell 3? Vom leider gescheiterten Versuch des Smart E? Oder von den neuen elektrischen speed-Pedelecs?

Ich für meinen Teil hatte das Glück mir die Tesla Fabrik etwas anschauen zu können und war ganz begeistert. Ich hoffe das mein VW Bus das letzte Auto mit Verbrennungsmotor ist, was ich mir kaufen musste.
Grundsätzlich faszinierend. Den Tesla Model S hab' ich schon öfter rumfahren sehen und finde ihn auf optisch ziemlich gelangen, im Gegensatz zum i3 von BMW oder dem i8, der für mich mehr aussieht wie eine Studie, die einem Zeichentrickfilm entsprungen ist. Der Tesla wirkt auf jeden Fall alltagstauglich, sowohl von der Reichweite wie auch vom Raumkonzept (5 Sitze, genug Kofferraum).

Und das ist für mich der wichtigste Punkt: Das Konzept muss alltagstauglich sein. Das umfasst auch, dass ich das Auto überall laden kann, was aktuell noch nicht der Fall ist. Im Zweifel brauche ich eine eigene Garage mit Stromanschluss. Eine längere Reiseroute muss ich schon genau planen. Die Reichweite des Autos muss auf jeden Fall ausreichend groß sein, um mal einen Tag ohne Aufladen des Akkus auszuhalten oder auch mal eine mittellange Strecke ohne Aufladen fahren zu können. Reichweiten unter 200km, die ja auch nur im Idealfall erreicht werden, und schnell mal unter 150km oder wenn's kalt ist, noch weiter fallen, finde ich für den Alltag untauglich.

weiterer Punkt: Der Strom muss natürlich regenerativ erzeugt werden. Wenn dazu ein Kohlekraftwerk am Netz hängt, werden die Schadstoffe nur an anderer Stelle in die Umwelt geblasen.

Insgesamt interessant, die Alltagstauglichkeit muss aber noch verbessert werden.

M.
Matthias75 ist gerade online   Mit Zitat antworten