gemeinsam zwiften | facebook-Gruppe | youtube | instagram | forum heute
Europas großes Triathlonmagazin
Die neue Ausgabe 03/2021
Jetzt online und am Kiosk
Anzeigen
Aktuelle Ausgabe
Tokyo 2021: Die etwas anderen Sommerspiele
Motivation: Die Macht des Unterbewusstseins
Training: Race Smart von Arne Dyck
Ernährung: Starke Ernährung - stabile Knochen
tritime women: Akupunktur als Verletzungsprophylaxe
Jetzt online und am Kiosk
triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Karhu
Thema: Karhu
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.02.2021, 08:25   #521
KevJames
Szenekenner
 
Registriert seit: 12.07.2014
Beiträge: 804
Vielleicht nochmal ein bisschen Senf von mir eines ehemals (stark) Übergewichtigen und immer noch Übergewichtigen. Oftmals haben weitgehend schlanke Menschen kein Verständnis für die Problematik. Es macht einen Unterschied, ob 80kg oder 120kg versorgt werden müssen - sowohl im Hunger, als auch in der Leistungsfähigkeit. Mir selbst gehen mal gerne +30 Watt beiM Radfahren flöten, wenn ich anfange zu wenig zu essen. Zu wenig kann bei Karhus Gewicht für einen 60,70,80 kg Athleten vollkommend ausreichend für die Erhaltung sein. Er schleppt halt auch den ganzen Tag mehr mit sich herum.

Der anderen Effekt ist die lange Zeit, die der Körper Gewicht abwerfen soll. 2 Monate Diät ist etwas anderes als 12 Monate Diät. Da geht das Gewicht nicht linear herunter, egal wie gut man Kalorien rein und raus berechnet. Das Konzept der Kalorien vereinfacht hier vieles und funktioniert nur bis zu einem gewissen Punkt. Da braucht es dann teilweise auch andere Strategien (das wird der Coach alles wissen), will das hier nur mal anmerken, da ja doch wenige hier mitlesen und schreiben, die wissen was es bedeutet 30, 40, 50 kg Körperfett zu verlieren. Ich spreche hier einfach aus Erfahrung.

Insgesamt ist die Trainingszeit ja recht gering (dies wird sicher Gründe haben), da kann man mit den Kalorien relativ weit herunter. Ich würde das einfach mal versuchen: Gemüse, Magerquark, Hühnchen (bei längeren oder intensiveren Einheiten entsprechend mit Nudeln oder Reis auffüllen) - da kannst Du Dich satt essen und trotzdem viele Kalorien sparen. Bei mehr Training muss dann auch mehr ins System.
KevJames ist offline