triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

Schlumpf2017 17.12.2019 17:10

.... es wird zitiert auf der letzten Seite von der Einleitung von Sheilas Workouts.. "The Reward is Within". Das treibt mich auch immer wieder an! Obwohl ein halbwegs guter Platz bei einem schönen Schwimmen oder überhaupt das Startplatz-"Ergattern" (furchtbares Wort) mich auch sehr belohnt.

schnodo 17.12.2019 17:18

Huawei Watch GT 2 - Schwimmtest
 
Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1500056)


Ich schwimme zwar nicht mehr mit Uhr, aber weil ich keinen Bericht dazu finde, dass jemand die GT 2 mal zum Test geschwommen ist, muss ich in den nächsten Tagen doch mal in den sauren Apfel beißen und ausprobieren, wie es denn wäre, wenn ich es denn täte. Manchmal kann es schon sehr schlimm sein, wenn man übertrieben neugierig ist... :Lachen2:

Heute habe ich den Test gewagt. Zuerst bin ich Sheilas Programm 10-1 abgeschwommen. Ich habe am Anfang die Start-Taste gedrückt und ganz am Ende das Workout beendet, ohne zwischendrin die Aufzeichnung zu pausieren. Ich wollte sehen, ob die Uhr Intervalle und Pausen selbst erkennt. Das Workout enthält 300 m Kraul-Beine und etliche Drills. Diese hat die Uhr gar nicht erkannt und der nächsten oder vorherigen Bahn zugeschlagen. Dementsprechend war die Distanz des Workouts am Ende 675 m zu kurz (1975 m statt 2650 m). Pausen hat die Uhr auch nicht automatisch erkannt. Allerdings war auch Chaos auf der Bahn, mit ungeplanten Stopps, für die man die Uhr nicht verantwortlich machen kann.

Danach habe ich eine neue Einheit auf der Uhr gestartet und bin jeweils 100 m Schmetterling (2 × 50), Rücken, Brust und Kraul mit langer Pause alle hundert Meter geschwommen. Hier hat die Uhr auf jeder Bahn den Stil richtig erkannt und die Gesamtdistanz stimmt auch. Pausen hat sie wieder nicht erkannt. Man muss also, wenn man kein Dauerschwimmen machen will, jedes Intervall mit Druck auf die Pausen-Taste beenden - so wie man es von den Garmin-Uhren gewöhnt ist.

Ich werde zwar auch in Zukunft nicht mit Uhr schwimmen, aber vielleicht ist es für den einen oder anderen interessant, eine Alternative zu den üblichen Verdächtigen zu sehen. Ich meine, dass die Pulswerte ziemlich plausibel aussehen. Untenstehend noch ein paar Screenshots aus der Huawei-Health-App zur 400-m-Einheit. Vielleicht mache ich den 400er Test irgendwann nochmal, schwimme die 100 m Schmetterling durch, und nehme die Intervallpausen raus. :Lachen2:


Bildinhalt: Huawei Watch GT 2 swim 400 m

Schlumpf2017 17.12.2019 22:43

So: Mund einatmet, Mund ausatmet. Uhr: Herzfrequenz finde ich manchmal ziemlich interessant da besonders abends Empfinden anstrengender als tatsächlich geschwommen. Bei Freiwasserschwimmen trage ich nie eine Uhr, die Zeit wird ja gemessen durch Transponder oä. Gute Nacht :-)

schnodo 19.12.2019 15:30

Sheilas Workouts — WEEK 10-3 — volles Rohr mit Flossen
 
Heute war wieder ein rotes Kärtchen an der Reihe. Das hatte ich schon mal gesehen als premumski es abgeschwommen ist und fand es da gruselig. Heute war es dann soweit und ich hatte mir vorgenommen, die insgesamt 4000 m irgendwie zu überleben.

Der heftigste Part waren 20 × 50 m mit Flossen und Paddles (ich habe Fingerpaddles genommen): Jeweils 50 m Vollgas ohne Rücksicht auf Verluste, dann maximal 5 Sekunden Pause und direkt 50 m "active recovery" hintendrauf. Danach eine längere Pause.

Das war kein Zuckerschlecken für einen Warmbader wie mich und ich war etwas entsetzt, dass die schnellsten 50 m bei 34.x lagen. Ich fürchte, ohne einen Außenbordmotor kann ich die Hoffnung augeben, jemals Geschwindigkeit zu entwickeln. Es ist für mich nicht nachvollziehbar wie man 50 m ohne Flossen und Paddles in 20 Sekunden schaffen kann. :-((

Ich glaube aber, ich muss öfters mal wieder mit Flossen kraulen. Ich habe in der "aktiven Erholung" richtig gespürt, wie ich dazu neige, eine Kickpause bei der Atmung auf der rechten Seite zu machen. Das ist auch der Moment, in dem meine Hüfte absackt. Die Aufgabe ist klar:
  • Mehr Körperspannung
  • Durchgängiger Kick
  • Weniger Rotation
  • Besseres Atemtiming

Schlumpf2017 19.12.2019 17:39

Machst Du Stabi Training an Land? Hilft auch für die Hüfte. Gut, dass Du 10.3 vorgeschwommen bist, dann verlege ich das aufs Wochenende in ausgeschlafenem Zustand!

schnodo 19.12.2019 18:12

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1500642)
Machst Du Stabi Training an Land? Hilft auch für die Hüfte.

Ich mache viel Stabi-Mentaltraining an Land. ;)

Zitat:

Zitat von Schlumpf2017 (Beitrag 1500642)
Gut, dass Du 10.3 vorgeschwommen bist, dann verlege ich das aufs Wochenende in ausgeschlafenem Zustand!

Das verträgt bestimmt jeder oder jede anders, aber mir hat's gereicht. :Lachen2:
Ich bin gespannt, wie hart Du es findest.

Schlumpf2017 19.12.2019 22:51

Samstag. Heute bin ich nochmal 10.1 und dann 100er auf Zeit alle 2 min geschwommen wegen der 100x100 im Januar. War auch schnaufig :-)

FlyLive 20.12.2019 09:48

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1500243)

Wenn man auf die Nachbearbeitung/betrachtung anhand von Daten steht, macht die Uhr seine Sache ganz gut.
Ich finde, die Ansicht sehr gelungen - Daumen hoch.

Für meinen Geschmack sind es zu viele Infos. Mir wären Uhren, die wenig können und ewig funktionieren lieber :Lachen2: .


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:59 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.