triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Nobodyknows 04.03.2020 18:55

Zitat:

Zitat von Triphil (Beitrag 1514149)
...
Ich glaube nicht daß China nur aus Angst vor ein bisschen Erkältung derart die Wirtschaft runter fährt ... Aber vielleicht haben sie ja auch nur Bock auf übertriebene Panik gehabt...

Die chinesische Regierung gerät doch schon in Panik wenn ein paar Studenten Worte wie "Demokratie" oder "Menschenrechte" rufen. :Cheese:

Zitat:

Zitat von Triphil (Beitrag 1514149)
...Dieses bleibt alle Mal locker Getue in Deutschland finde ich spannend...

Sehr viele bleiben ja nicht mehr locker. Sonst wären die Nudelregale nicht so leer.

Gruß
N. :Huhu:

Triphil 04.03.2020 19:10

Die Panik bringt nix, kluges Unterbinden der raschen Ausbreitung wäre eine super Idee..

qbz 04.03.2020 19:12

die Leipziger Buchmesse wurde abgesagt. Sie sollte am Freitag eröffnen.

Hafu 04.03.2020 19:18

Zitat:

Zitat von Nobodyknows (Beitrag 1514143)
"Die Infektionskette des sich weiter ausbreitenden Coronavirus kann nach Ansicht des Leiters des Frankfurter Gesundheitsamtes, René Gottschalk, nicht mehr unterbrochen werden. "Das ist bei der Vielzahl an Fällen nicht zu leisten", sagte er am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Dies sei aber auch "nicht weiter tragisch, weil die Erkrankung nicht schlimm" sei. Ganze Menschenansammlungen zu prüfen oder gar Quarantänegebiete einzurichten, hält der Experte daher für überzogen. "Jemanden 14 Tage zu kasernieren wegen einer Erkrankung, die verläuft wie ein Schnupfen, ist völlig unverhältnismäßig", sagte er."

Quelle: https://www.hessenschau.de/panorama/...icker-100.html

Gruß
N. :Huhu:

Wenn der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes sich für schlauer als die Experten des Robert-Koch-Institutes hält, die in ihren aktuellen Empfehlungen von heute immer noch die Eindämmungsstrategie explizit empfehlen, dann wird klar, wo die eigentlichen Defizite bei der Seuchenbekämpfung liegen! Jede Stadt darf bei uns eine eigene "Kommission"/ "Krisenstab" einrichten und dann nach eigenem Ermessen entscheiden, welche Veranstaltungen noch stattfinden dürfen und was die beste Strategie der virusbekämpfung ist. Das kann bei all den auftretenden Interessenkollisionen ja nur schief gehen.

Eine Erkrankung an der vermutlich jeder hundetste, nach aktueller WHO-Statistik aber sogar jeder dreißigste verstirbt mit Schnupfen zu vergleichen, bei dem niemand stirbt... unglaublich!:(

DocTom 04.03.2020 19:47

Auf Wikipedia ist ein guter Beitrag dazu, aktuell ist er auch, gut gepflegt und ohne Übertreibungen:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Coro...emie_2019/2020

Im TV läuft aktuell aber gefühlt nur noch CoVid-19 Nachrichten und Sondersendungen, sowie DFB Pokal...:Lachanfall:

trithos 04.03.2020 20:21

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1514131)
Österreich hat derzeit mit nur 27 Infizierten erstaunlich wenig Fälle (auch viel weniger als die Schweiz), obwohl sie näher am europäischen Hauptinfektionsherd Italien liegen als Deutschland.
Woran das liegt, weiß ich nicht. Entweder machen sie irgendwas besser als die Schweiz (93), die ja ebenfalls eine direkte Grenze zu Italien hat und damit hoch gefährdet ist, oder sie testen weniger, so dass die Dunkelziffer in Österreich höher ist als in der Schweiz, die sehr viel testet und, soweit von außen zu beurteilen, das Problem sehr ernst nimmt.
Vielleicht kann jemand aus Österreich, der sich mit der dortigen Seuchenbekämpfung besser auskennt, sich mal äußern?

Ich würde nicht behaupten, dass ich mich auskenne, aber die aktuellen offiziellen Zahlen für Österreich kenne ich (Stand heute, 4.3. 17.45 Uhr): 29 Fälle positiv bei 3138 Tests. (Quelle: https://www.sozialministerium.at/Inf...019-nCov).html )

Für die Schweiz habe ich bei der NZZ Stand 18:55 Uhr ( https://www.nzz.ch/schweiz/coronavir...igt-ld.1542664 ) gefunden: "In der Schweiz sind aktuell 58 Personen im Referenzlabor positiv auf das Coronavirus getestet worden, in 39 weiteren Fällen gibt es positive erste Befunde..... über 2670 Verdachtsfälle wurden negativ getestet."

Wenn diese Zahlen stimmen, dann testet Österreich NICHT weniger als die Schweiz, hat aber trotzdem weniger positive Fälle.

Wie diese Zahlen zu Stande kommen bzw. zu interpretieren sind, weiß ich leider nicht.

Benni1983 04.03.2020 20:40

Soll ich jetzt am Sonntag den HM Frankfurt laufen oder nicht?:-((

Was denkt ihr?

Bockwuchst 04.03.2020 20:44

Laufen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.