triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   Neue Wege reloaded - finally back trying (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49016)

Thomas W. 04.06.2021 10:51

Ich habs mir auch angeschaut - weiß zwar nicht wer Stanx ist, fand es in Summe aber auch sauspannend den Duellen zuzuschauen welche Herausforderungen sich innerhalb der einzelnen Sportarten oder auch Wechseln ergeben. Krass.

Aber auch die technische Seite ,ist das Tandem schneller als der Rennrolli oder nachher beim Laufen ob der Rolli dann doch noch einen Vorteil bringt.

Sogar über die Moderation habe ich nachgedacht, da muss sicher an der ein oder anderen Stelle viel empathischer und reflektierter wiedergegeben werden.
Ich fand das gelungen.

DAnke für die Anregung.

Necon 04.06.2021 11:23

Zitat:

Zitat von Thomas W. (Beitrag 1605218)
Ich habs mir auch angeschaut - weiß zwar nicht wer Stanx ist, fand es in Summe aber auch sauspannend den Duellen zuzuschauen welche Herausforderungen sich innerhalb der einzelnen Sportarten oder auch Wechseln ergeben. Krass.

Aber auch die technische Seite ,ist das Tandem schneller als der Rennrolli oder nachher beim Laufen ob der Rolli dann doch noch einen Vorteil bringt.

Sogar über die Moderation habe ich nachgedacht, da muss sicher an der ein oder anderen Stelle viel empathischer und reflektierter wiedergegeben werden.
Ich fand das gelungen.

DAnke für die Anregung.

Ich fand genau dieses neutrale kommentieren super. Die Beeinträchtigung als Fakt und damit gehen gewisse Probleme einher.

StanX 04.06.2021 11:32

Hallo und guten Morgen,

vielen Dank für die Glückwünsche!

Das war ein tolles Erlebnis, aber von vorne:

Am Vorabend des Wettkampfs war die Wettkampfbesprechung via Zoom. Dort gab es auch gleich die erste Hiobsbotschaft. 26°C Wassertemperatur und somit schwimmen ohne Neo. Glücklicherweise habe ich noch herausbekommen können, dass man mit einer Neopren Hose schwimmen darf. So ganz ohne künstlichen Auftrieb wäre es sicher schwer geworden. Da ich noch meinen alten halbierten Neo da habe musste ich zum Glück keinen panischen extra Kauf tätigen.

Am Wettkampftag war eigentlich alles gut durchgeplant. Da mein Vater und ich durchgeimpft sind brauchte es keinen Corona Test mehr. Also Handbike und Rennrollstuhl zusammenschrauben und ab zum Treffpunkt.

Soweit so gut, Check in war 17 Uhr und wir waren 16:10 dort. Leider startete dann eine "kleine" Odyssee auf der Suche nach einer Toilette. Das Ganze war etwas schlecht ausgeschildert am Ende war ich dann aber pünktlich.

Als nächsten gab es ein kurzes Kennenlernen mit meinen Staffel-Kameraden und 18 Uhr ging es pünktlich los. Ich habe leider keine Zeiten der anderen Beiden, aber nachdem der zweite Starter wieder aus Wasser war konnte ich auch ins gar nicht so kühle Nass. Abgeschlagen wurde auf dem Startblock und so habe ich mich dann rücken schwimmend auf die 250m gemacht. Auf den ersten 50m dachte ich, dass mir gleich die Arme abfallen. Dann ging es aber und ich habe einen Rhythmus gefunden der mir gepasst hat.

Der Wechsel aufs Handbike war etwas hakelig was die Neopren Hose anging aber ansonsten wie geplant.

Auf der 5km Radstrecke bin ich am Anfang nicht so recht in den Tritt gekommen, aber grob war es ok. Für die Zahlenmenschen, erste Hälfte 89W NP bei 26,5km/h zweite Hälfte 96w NP bei 30km/h. Was ich wohl unterschätzt habe war der Einfluss des Schwimmens.

Der Transfer in den Rennrollstuhl war dann etwas hakelig. Im durcheinander habe vergessen meinen Bauchgurt aufzumachen und bin beim Umsetzen in meinen Alltagsrollstuhl beim ersten Anlauf einmal fast daneben gelandet.

Rennrollstuhl fahren war leider gar nicht so doll. Zum einen war die Strecke recht verwinkelt und auch das Stück Rasen am Anfang und Ende hat es nicht gerade besser gemacht. Zudem bin ich einmal mit dem Handschuh vor der 180 Grad Wende in der Lenkung hängen geblieben was zu einer Vollbremsung führte.

Nichts desto trotz hatte ich meinen Spaß, würde mich aber eher auf längeren Distanzen sehen.

Hier machen gerade die Freibäder auf, sodass ab sofort Schwimmen ganz oben auf der Agenda steht.

Bleierpel 04.06.2021 11:45

Zitat:

Zitat von TriVet (Beitrag 1605192)
mich packt das jedesmal bis hin zu tränen der ergriffenheit und wünsche dir aus tiefstem herzen, dass du diese willenskraft und energie weiter behalten und nutzen kannst.


"keep on rollin"! (egal, ob das politisch korrekt ist)

Teile (wie so häufig :)) Trivet's Worte!!


OT: Beindruckt hat mich auch Benjamin Lennatz, der im vergangenen Jahr eine Leukämie-Erkrankung überwunden hat...

deralexxx 04.06.2021 12:41

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von StanX (Beitrag 1605228)
Hallo und guten Morgen,

...


Habe es heute beim Training geschaut. Sau stark, ich ziehe meinen Hut. Für mich die Szene des Wettkampfs:

hanse987 04.06.2021 12:53

Erstmal Glückwunsch zum Finish und nach einem Triathlon ist vor dem nächsten! Gibt es schon erste Pläne wie es mit dem Triathlon weitergeht?

Ich hab mir gestern Abend die Aufzeichnung in Mediathek rein gezogen. Aus dem geplanten kurzen rein zappen wurde ansehen bis zum Schluss. Hut ab vor dem ZDF, dass bis zum letzten übertragen wurde.

Ich durfte 2013 in Hamburg mal die Paratriathleten kennen lernen. Ein richtig lustiger und verschworener Haufen. Damals waren Martin Schulz und Lars Hansen auch schon dabei. Beim Schwimmen bin ich direkt neben Martin Schulz gestartet. Ich dachte da hat einer den Außenborder angeworfen.

KetteRechts 04.06.2021 14:26

Sehr tolles Rennen von allen Teilnehmern und beeindruckend, wie einige mit Schicksalsschlägen umgehen können und sich nicht unterkriegen lassen. Ich finds bei Para-Wettkämpfen immer ein bisschen schade, dass der Wettbewerb mit unterschiedlichen und teils nicht vergleichbaren Handicaps teilweise etwas ungleich ist. Aber das lässt sich halt meist schlecht regeln und besser als gar keine Competition. Von der Laufstrecke hätte ich mir halt schon erhofft, dass sie etwas an die Rennrollstühle angepasst wird. Das sah schon unbequem aus. Trotzdem für den Außenstehenden allgemein toll organisiert und berichtet.

StanX 07.06.2021 08:54

So, mittlerweile habe ich ein paar Einzelzeiten für euch ausgraben können:

Schwimmen :10:10
Handbike: 9:16
Rennrollstuhl: 6:47

Schwimmen ist wie erwartet die größte Baustelle. Der Rest ist für mich unter Berücksichtigung der Gesamtumstände erstmal ok.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.