triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

xyz 29.11.2020 20:36

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1569927)
Ist denn diese mRNA im Impfstoff nicht künstlich hergestellte/veränderte DNA, die man da benutzt? Wenn ja, ob man sich das bedenkenlos injizieren kann?

Bin gespannt auf die ersten Ergebnisse nach einem längeren Zeitraum, wie der Körper darauf reagiert.

RNA ist keine DNA.
https://www.doccheck.com/de/detail/a...ist-du-besorgt

Björn Tepper 29.11.2020 20:38

Zitat:

Zitat von Adept (Beitrag 1569927)
Ist denn diese mRNA im Impfstoff nicht künstlich hergestellte/veränderte DNA, die man da benutzt? Wenn ja, ob man sich das bedenkenlos injizieren kann?

Bin gespannt auf die ersten Ergebnisse nach einem längeren Zeitraum, wie der Körper darauf reagiert.

Ich auch. Genaudas werde ich erstmal beobachten und bis dahin auf eie Bekannte hören, die in der Medikamenteforschung mit tätig ist.
Wusstet ihr eigentlich, dass ca 90% der Katzen Träger eins Corona Virus (feline) sind, der durch Mutation zur FIP werden kann? Für Katzen tödlich, auf Menschen nicht übertragbar.

Rälph 29.11.2020 20:52

Zitat:

Zitat von El Niño (Beitrag 1569916)
Ich mein, über die Maßnahmen kann man diskutieren und sollte man auch.
Zum Beispiel ob dieses "rum eiern" im Lockdown light bis März effektiver ist als ein harter Lockdown. Da hatte Drosten im Podcast zum Beispiel den harten Lockdown empfohlen. Die Lockerungen an Weihnachten und Silvester sind meiner Meinung nach auch kompletter Müll. Das sind die Dinge über die diskutiert werden kann.
Aber ob Corona ne Grippe ist und die ganzen Verschwörungsmythen hier rauszuballern ...

Ganz meine Meinung!

Interessant auch: Über Covid19 selbst macht sich bei den "Skeptikern" anscheinend kaum einer Sorgen. Alles easy, da steht man wie unverwundbar drüber und die Familie noch dazu.
Geht es aber um eine einfache Impfung, machen sich plötzlich alle fast ins Hemd...

Björn Tepper 29.11.2020 21:01

Zitat:

Zitat von Rälph (Beitrag 1569933)
Ganz meine Meinung!

Interessant auch: Über Covid19 selbst macht sich bei den "Skeptikern" anscheinend kaum einer Sorgen. Alles easy, da steht man wie unverwundbar drüber und die Familie noch dazu.
Geht es aber um eine einfache Impfung, machen sich plötzlich alle fast ins Hemd...

Eine enfache Impfung? Und welche wäre das?
Ich denke, keiner wird gerne krank, schon garnicht schwer krank. Ud ich lasse mich prinzipiell nur gegen das nötigste impfen, wie ich schon schrieb. Auch das schon mit gemischten Gefühlen, denn ich habe etwas dagegen, das meinem Körper etwas zugeführt wird, was ch nicht kenne. Ich halte Abstand, bin auch nict so der Umarmer.
Ich achte natürlich auch mein Immunsystem und lebe clean, ohne Rauechen und seit über dreizehn Jahren ohne Alkohol.
Nicht mal ein Gläschen. Da darf ich doch woh skeptisch sein, wenn nach so kurzer Zeit ein Impfstoff auf den Markt kommt.
Der schnellste hatte es mal in vier Jahren geschafft, der gegen Mumps.:cool:

Trimichi 29.11.2020 21:04

Zitat:

Zitat von Rälph (Beitrag 1569933)

Interessant auch: Über Covid19 selbst macht sich bei den "Skeptikern" anscheinend kaum einer Sorgen. Alles easy, da steht man wie unverwundbar drüber und die Familie noch dazu.
Geht es aber um eine einfache Impfung, machen sich plötzlich alle fast ins Hemd...

Ich nicht. Weil russisches Serum gut ist. Bevorzugt hätte ich jedoch japanische Heilmittel? Was machen die Japaner eigentlich? Nichts. In Sachen Pharamka? Die Chinesen haben das Virus ausgerottet. Und in Afrika da gab es das Virus gar nicht so in der Wirkung.

Jeder Staat macht irgendwas (evidenzbasierte Vorgehensweise Fehlanzeige) und hierzulande wird uns das als Wissenschaft verkauft. Man soll sagen: die Gessellschaft wird mit dem Virus wie mit allen anderen Grippe-Viren leben müssen. Das wäre ehrlich.

Da kann man sich eigentlich den ganzen Tag schlapp lachen, wäre es nicht so traurig.

Stattdessen sterben viele an den Folgen dieser kollektiven Massenhysterie (Angst verursacht Schwächung des Immunsystems, auch bei Befall von anderen Grippe-Viren als Covid-19 übrigens; in CH, ich habe nachgefragt, lässt man die Tatterkreise lieber zu Hause, weil sie der KH-Stress umbringen würde, Beatmung und den ganzen Schläuche-Kram, so haben sie zu Hause eine bessere Überlebenschance als auf der Intensivstation) und andere willigen freiwillig ins Versuchskarnickeltum ein.

Deichman 30.11.2020 04:05

Zitat:

Zitat von xyz (Beitrag 1569924)
Die mRNA wird durch LNPs (Lipid-Nano-Partikel, kurz gesagt: kleinste Fettkügelchen) geschützt. Aluminium wird hier nicht benötigt. Zudem sollte man Wirkverstärker und "Konservierungsmittel" auseinander halten können. Ich hab mir das Video an der entsprechenden Stelle angesehen. Er erwähnt auch Astra Zeneca in einem Satz mit mRNA. Die machen aber auf Vektor.
https://www.doccheck.com/de/detail/a...ist-du-besorgt
https://biontech.de/how-we-translate/mrna-therapeutics

Macht das jetzt diesen Impfstoff unbedenklicher? Biontech sowohl Astra Zeneca haben es bis heue nicht geschafft, die Inhaltsstoffe offen zu legen. Du darfst Dich gerne damit impfen lassen.

Deichman 30.11.2020 04:11

Zitat:

Zitat von Stefan (Beitrag 1569920)
Ich frage danach, wie Du die "Übersterblichkeit, die es nachweislich in einigen Ländern gibt" erklärst und Du "erklärst" es mir anhand eines Videos von Anfang Oktober, in welchem es um Deutschland geht?

Zitat:

Zitat von Deichman (Beitrag 1569918)
Ich erklärs Dir mal mit diesem Bericht zu D...ab min. 14:00
https://www.daserste.de/information/...XAjD_d3Vs_8zbU

zu der Übersterblichkeit in anderen Ländern mal die med. Versorgung betrachten...es gab auch Untersterblichkeit mit/ohne Lockdown.....
https://www.diepresse.com/5882119/ub...acht-mehr-tote

das steht doch da unten verlinkt..bitte gründlicher lesen.

Rälph 30.11.2020 06:31

Zitat:

Zitat von Björn Tepper (Beitrag 1569934)
Ich achte natürlich auch mein Immunsystem und lebe clean, ohne Rauechen und seit über dreizehn Jahren ohne Alkohol.
Nicht mal ein Gläschen. Da darf ich doch woh skeptisch sein, wenn nach so kurzer Zeit ein Impfstoff auf den Markt kommt.
Der schnellste hatte es mal in vier Jahren geschafft, der gegen Mumps.:cool:

Auf sein Immunsystem zu achten, ist sicher eine gute Sache. Du gehörst vermutlich auch nicht zu einer Risikogruppe. Man sollte sich jedoch auch nicht blind drauf verlassen. Eine Freundin von mir, Anfang 40, gesund, aktiv, Nichttaucherin, hat es z.B. übel erwischt. Die kämpft seit Monaten mit dieser Kacke.

Hier wird plausibel erklärt, warum es so schnell ging mit dem Impfstoff.
https://www.rbb24.de/panorama/thema/...impfstoff.html

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1569935)
Die Chinesen haben das Virus ausgerottet. Und in Afrika da gab es das Virus gar nicht so in der Wirkung.

Und du würdest dir hier chinesische Methoden vorstellen können oder diese gar wünschen? Hier, wo sich viele Leute schon aufregen, dass sie mal ein paar Monate eine Maske tragen müssen oder momentan nicht in ihre Lieblingskneipe gehen können?

Afrika muss man sicherlich differenziert betrachten. Erstens weiß niemand, was da wirklich abgeht in Sachen Covid 19. Zweitens ist die Bevölkerung sehr jung, die wenigsten Menschen schaffen es dort 80+ zu werden. Das kann man aber nicht als clevere Strategie gegen Corona verkaufen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.