triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Bundestagswahl 2021 (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48874)

Körbel 11.11.2020 12:59

Zitat:

Zitat von El Stupido (Beitrag 1564989)
Ich erinnere mich da an einen gewissen Christian Lindner und seine Worte "Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren".
Wochenlang wurde an den Stammtischen der Nation hitzig diskutiert,.......

Bin ja kein Fan von ihm, aber da hat er mich, mit diesem statement, doch sehr beeindruckt.

Trimichi 12.11.2020 05:23

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1564992)
Bin ja kein Fan von ihm, aber da hat er mich, mit diesem statement, doch sehr beeindruckt.

Da dem nun so ist kann ich mich ganz beruhigt in die Diskussion einklinken.

Körbel und ich hatten ja schon Diskurse über Sarah Wagenknecht und - Bemerkung an mich selbst, wie heißt dieser Ökö noch gleich mal, oh, mein Namensgedächtnis, aber Tai Gin Seng als Werbung bleibt da schon eher hängen als der von den Grünen - ah, jetzt ja, Anton Hofreiter, glaube ich.

In den letzten Jahren hatte ich wie auch hier vor allem mit Körbel diskutiert die LINKE gewählt und dann nicht die Grünen, sondern die CSU, wegen dem Markus, der ja aus Franken, meiner Heimat und Wahlheimat, kommt.

Nun aber sehe ich nur eine Alternative: FDP. Weil die FDP zumindest ein bißchen Opposition äußert. Schwarz-gelb könnte klappten, damit unser "Kini" Dr. Markus Söder nicht die Bodenhaftung verliert. Dass Söder auch grün denken kann und denkt, hat er gezeigt. Die Grünen kann man sich eigentlich sparen, diese Wählerschaft müsste aus Protest und/oder Überzeugung die Gelben wählen, und damit Christian Lindner, der mit der Generation Selfie & Händi zum zu gehen weis, da mache ich mir keine Sorgen, die jungen Leute würden ihn mögen in der Regierung.

Oder ich wähle doch wieder die LINKE. Wegen des bedingungslosen Grundeinkommens. :Gruebeln: Wobei es ja im Frühjahr, wenn es soweit geht, wie manche meinen (nicht ich) Bürgergeld gibt.

Körbel 12.11.2020 13:21

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1565136)
Die Grünen kann man sich eigentlich sparen, diese Wählerschaft müsste aus Protest und/oder Überzeugung die Gelben wählen.........

Was im Grunde aus meiner Sicht schade ist.
Sie hatten zu Beginn ganz gute Ideen was den Umweltschutz betrifft.

Leider sind sie den Lobbyisten auch in die Falle gegangen.

Und wenn man den Mi-Präsi Kretschmer sieht, dann kann man genau sehen, wie schnell ein Grüner, schwarz angestrichen ist.;)

Ich werde sehr wahrscheinlich keiner Partei meine Stimme geben.

NBer 12.11.2020 14:19

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1565136)
......Schwarz-gelb könnte klappten, .....

schwarz/gelb wird wohl rein rechnerisch nicht gehen. wenn man mal die aktuellen zahlen nehmen würde ( https://de.statista.com/infografik/7...undestagswahl/ ) hat die FDP das problem, das sie in keiner real vorstellbaren konstellation benötigt wird.
und ja, ich gehe dabei davon aus, dass niemand mit der AFD koalieren wird.

Körbel 12.11.2020 17:03

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1565288)
....und ja, ich gehe dabei davon aus, dass niemand mit der AFD koalieren wird.

Falls Merz Kanzlerkandit wird und diese Konstellation dabei rauskommen sollte,
hege ich da so meine Zweifel und ich bin da ganz bestimmt nicht allein auf weiter Flur.

Bei Machtgelüsten löst sich so manches Wahlversprechen ganz schnell in Luft auf.

NBer 12.11.2020 18:39

Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1565333)
Falls Merz Kanzlerkandit wird und diese Konstellation dabei rauskommen sollte,
hege ich da so meine Zweifel und ich bin da ganz bestimmt nicht allein auf weiter Flur.

Bei Machtgelüsten löst sich so manches Wahlversprechen ganz schnell in Luft auf.

das mag bei durchsetzbaren machtgelüsten einzelner so sein. einen koalitionsvertrag muss eine mitgliederversammlung bestätigen. das bekommen sie mit der AFD nie durch.

Trimichi 13.11.2020 06:40

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1565288)
schwarz/gelb wird wohl rein rechnerisch nicht gehen. wenn man mal die aktuellen zahlen nehmen würde ( https://de.statista.com/infografik/7...undestagswahl/ ) hat die FDP das problem, das sie in keiner real vorstellbaren konstellation benötigt wird.
und ja, ich gehe dabei davon aus, dass niemand mit der AFD koalieren wird.

Mag wohl im Moment so sein.
Heute morgen wurde vermeldet (Quelle: Radio, Bayern 5), dass die Impfbereitschaft der Bevölkerung von 44% im August auf 37% im November (jetzt) gesunken ist. Natürlich lässt sich über Kausalität nur spekulieren, womöglich lassen sich allerdings Zusammenhänge konstruieren?

Merz und AfD wären ein kapitalistischer Alptraum durch Irrsinnige genährt? Auch ich kann mir nicht vorstellen, dass wir die Werte, die wir als Deutsche und in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg auf Grund der leidvollen Erfahrungen auch in der Verfassung und in der Gesellschaft etabliert und zudem zu Zeiten von Notstand bewahren, über Bord wirft, so dass der Irrsinn Einzug halten kann, sagen wir es mal so. Beispiel: einer meiner neuen Nachbarn ist AfDler. Was der in den sozialen Medien ablässt rechtfertigt diese Schublade, zudem sagt er das ja auch selbst. Du, der glaubt, dass Vögel usw. über G5 satellitengesteuert werden können usw. Allerdings nicht gänzlich "braun" zumal der auch über Koalitionen mit anderen Parteien nachdenkt. Na-ja. Letztlich ging der sein Käse soweit, dass er ja alles dürfe, solange keiner widerspricht, und zugleich mit Anwalt und Eskalation drohte, teilweise wirklich aggro, wenn jemand etwas gegen ihn und sein Verhalten vorbrächte, von wegen Lichterorgel und Kino im Garten mit Musik in Diskolautstärke u.a., so dass es, nachdem ich informell im Rahmen einer Radausfahrt bei der Polizei vorgefühlt hatte, nach vielen langen Monaten der Toleranz eine massive Ansage von mir gab, insofern, das er nicht machen könne was er wolle (weil er ja Recht hat, und nur er, und alle anderen Deppen sind), weil hier auch noch andere Leute leben. Seitdem redet er nicht mehr mit mir. Schade. What to say? Sind eben sehr spezielle Menschen mMn, diese AfDler, sagen wir es mal so.

Zurück zum Thema, wenn die Regierung zu sehr am Volk vorbei regiert in einigen Themen zugleich andere Themen betreffend nahe beim Volk bleibt (Umweltschutz), so könnte ich mir, wie in den guten alten Zeiten (des kalten Krieges; Anmerk. d. Verf.) durchaus gelb-schwarz vorstellen, zumal ja bis zur Wahl noch viel Wasser die Oder hinunter fließt.

Es waren nicht die Grünen oder die Roten, die den Mauerfall ermöglichten. Es waren die Gelben.

Siebenschwein 13.11.2020 09:25

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1565464)
Mag wohl im Moment so sein.


Es waren nicht die Grünen oder die Roten, die den Mauerfall ermöglichten. Es waren die Gelben.

Mit Verlaub - da bin ich komplett anderer Meinung: einerseits gibt es in der Geschichte keine monokausalen Entwicklungen. Und wenn wir schon einen Hauptakteur definieren dürfen, dann waren es definitiv die Roten im Osten, die es "ermöglicht" haben. Denn sie haben es soweit verkackt, dass die Leute sie davonggejagt haben. OK, der rote Gorbi spielte sicher noch eine Rolle und ein paar "schwarze" Kirchenleute im Osten....
Aber die Gelben haben meiner Erinnerung nach keine Rolle gespielt. Ausser, dass der gelbe Genschman in Prag eine Rede gehalten hat - wobei er sich die Blumen geholt hat dafür, dass der Schwarze Teltschik vorher alles ausgehandelt hatte...

Lang lang ist´s her. Aber war ne geile Zeit.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.