triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

mcbert 13.01.2018 08:31

Seitliches schwimmen mit und ohne Flossen ist eine Top Übung für Beinschlag und Wasserlage. Ich mach das gern auch in der SS Kombi 6/1/6 oder 6/3/6 sprich 6 Beinschläge seitlich, 1 oder 3 Armzüge und wieder 6 Beinschläge. Das ganze 50m und normales Kraul zurück.
Bzgl. Beinschlag hab ich mal einen Tipp bekommen, der hat bei mir einen AHA Effekt ausgelöst. Neben den ganzen aus der Hüfte, zehen pointen und wie einen Fussball kicken meinte einer zu mir: you have to kick the water up. Sprich stell dir vor du schlägst das Wasser mit der Fußsohle aus dem Wasser. Klingt komisch aber allein mit der Vorstellung d.h. gefühlt hab ich meinen Beinschlag nicht mal geändert, hatte ich einen besseren kick und eine Top Wasserlage. Probiert es gern mal aus

schnodo 13.01.2018 08:43

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1354737)
Seitliches schwimmen mit und ohne Flossen ist eine Top Übung für Beinschlag und Wasserlage. Ich mach das gern auch in der SS Kombi 6/1/6 oder 6/3/6 sprich 6 Beinschläge seitlich, 1 oder 3 Armzüge und wieder 6 Beinschläge. Das ganze 50m und normales Kraul zurück.

6/1/6 mache ich auch gelegentlich, wobei ich finde, dass es für einen an sich so popligen Drill ziemlich schwierig ist, die Durchführung wirklich sauber hinzubekommen. Den 6/3/6 mache ich eher selten, weil ich da noch mehr schludere als beim 6/1/6. Sollte ich mir aber vielleicht mal vornehmen. :)

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1354737)
Sprich stell dir vor du schlägst das Wasser mit der Fußsohle aus dem Wasser. Klingt komisch aber allein mit der Vorstellung d.h. gefühlt hab ich meinen Beinschlag nicht mal geändert, hatte ich einen besseren kick und eine Top Wasserlage. Probiert es gern mal aus

Das mache ich doch glatt. Danke! :Blumen:

schnodo 13.01.2018 08:53

Zitat:

Zitat von TiJoe (Beitrag 1354731)
Ich finde den Schnodelschen Beinkreis durchaus trainierenswert! :cool:

Nein! Übenswert! Übenswert! Hier wird geübt, nicht trainiert! :Lachen2:

Sonst wird macoio hellhörig und denkt, vielleicht wird ja doch in nächster Zeit ordentlich geschwommen hier. :Cheese:

FlyLive 13.01.2018 08:54

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1354737)
... meinte einer zu mir: you have to kick the water up. Sprich stell dir vor du schlägst das Wasser mit der Fußsohle aus dem Wasser.

Du sprichst jetzt von der Bauchlage, nehme ich an.

Rutscht beim Wasserschlagen nicht zuviel Fuß aus dem Wasser ? Da ist a eher wieder ungünstig.
Oder ist es eine einfache Überkorrekturübung, um den Kick am besten fühlen zu können ?
Mit Brett oder Ohne ?

? ist bei mir heute total in Mode :Lachen2:

schnodo 13.01.2018 09:04

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1354742)
Rutscht beim Wasserschlagen nicht zuviel Fuß aus dem Wasser ? Da ist a eher wieder ungünstig.

Das spielt keine Rolle, denke ich. Man kann ja darauf achten, dass nicht das ganze Bein aus dem Wasser kommt. :Cheese:


Bildinhalt: Füße zu weit aus dem Wasser beim Beinschlag

Üblicherweise ist das Problem ja genau das Gegenteil: Viele Schwimmer liegen hinten so tief im Wasser, dass die Füße das Tageslicht erst wieder sehen wenn das Becken verlassen wird.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1354742)
Oder ist es eine einfache Überkorrekturübung, um den Kick am besten fühlen zu können ?

Es ist eine mentale Stütze, ein Bild, um eine Bewegung zu erzeugen, die man normalerweise nicht aktiv macht: Den Beinschlag nicht nur in Richtung Körpervorderseite durchzuführen, sondern auch zum Rücken hin.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1354742)
Mit Brett oder Ohne ?

Egal. Immer.

mcbert 13.01.2018 10:01

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1354742)
Du sprichst jetzt von der Bauchlage, nehme ich an.

Rutscht beim Wasserschlagen nicht zuviel Fuß aus dem Wasser ? Da ist a eher wieder ungünstig.
Oder ist es eine einfache Überkorrekturübung, um den Kick am besten fühlen zu können ?
Mit Brett oder Ohne ?

? ist bei mir heute total in Mode :Lachen2:

Eigentlich alles schon richtig erkältt von Schnodo.
Natürlich in Bauchlage und ich hab die Beine auch nicht aus dem Wasser dabei.
Es geht nur darum sich nicht darauf zu konzentrieren, dass man das Wasser mit dem Span nach unten kickt sondern im Gegenteil mit der Sohle Wasser nach oben drückt/kickt. Es klingt verrückt, dachte auch zuerst dadurch sinken meine Beine.

mcbert 13.01.2018 10:10

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1354738)
6/1/6 mache ich auch gelegentlich, wobei ich finde, dass es für einen an sich so popligen Drill ziemlich schwierig ist, die Durchführung wirklich sauber hinzubekommen. Den 6/3/6 mache ich eher selten, weil ich da noch mehr schludere als beim 6/1/6. Sollte ich mir aber vielleicht mal vornehmen. :)

Finde die Übung auch schwer weil man auf vieles achten muss. Vergesse beim ganzen Konzentrieren auch gern mal zu atmen und brauch dann einen Korrekturarmzug.
Gehört bei mir aber mit zu den wenigen Übungen wo ich im Anschluss den Effekt sehr stark merke.

schnodo 13.01.2018 10:14

Zitat:

Zitat von mcbert (Beitrag 1354750)
Es geht nur darum sich nicht darauf zu konzentrieren, dass man das Wasser mit dem Span nach unten kickt sondern im Gegenteil mit der Sohle Wasser nach oben drückt. Es klingt verrückt, dachte auch zuerst dadurch sinken meine Beine.

Wobei man vielleicht zur Warnung dazu sagen sollte, dass die Konzentration auf den Fuß kontraproduktiv sein kann, wenn man nicht aufpasst. Ich meine, es ist wichtig, die Bewegung am Fuß zu spüren aber man sollte penibel darauf zu achten, dass man sie nicht im Kniegelenk oder Fußknöchel erzeugt, sondern aus der Hüfte herbeiführt und steuert.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.