triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 03.12.2021 10:41

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1636602)
Nein. Brauchen tut man das meiner Meinung nach nicht.

Denke ich auch. :)

uruman 03.12.2021 11:55

Entschuldigung Schnodo, dass ich mich einmische

Aber meine persönliche Erfahrung,
mit Schnorchel schwimmen kann eine Gute Sache sein aber für Leute wie ich die sehr schwer und wenig mit dem der Oberkörper rotieren, kann auch ein Gegentor sein

DocTom 03.12.2021 12:24

Zitat:

Zitat von bellamartha (Beitrag 1636602)
Nein. Brauchen tut man das meiner Meinung nach nicht....

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1636644)
Denke ich auch. :)

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1636659)
Entschuldigung Schnodo, dass ich mich einmische ...

@youthree: :Danke: dann spare ich mir den Stöpsel!
:Blumen:

BTW falls noch jemand den Finis Snorkel aus meinem Link bestellen will, der VK lässt sich auf 15€ inkl. Versand runterhandeln...
:Blumen:

schnodo 03.12.2021 13:37

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1636659)
Entschuldigung Schnodo, dass ich mich einmische

Da gibt es nichts zu entschuldigen. Kritisches Hinterfragen ist zwar etwas in Verruf gekommen, bleibt aus meiner Sicht aber eine Bürgertugend. :Cheese:

Zitat:

Zitat von uruman (Beitrag 1636659)
Aber meine persönliche Erfahrung,
mit Schnorchel schwimmen kann eine Gute Sache sein aber für Leute wie ich die sehr schwer und wenig mit dem der Oberkörper rotieren, kann auch ein Gegentor sein

Man sollte sich halt schon überlegen, was man damit erreichen will. Und das wird nicht für alle das Gleiche sein. :)

Foxi 03.12.2021 17:45

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1636678)
Kritisches Hinterfragen ist zwar etwas in Verruf gekommen, bleibt aus meiner Sicht aber eine Bürgertugend. :Cheese:

Großer Seufzer der Erleichterung... You saved my day!

:Danke:

schnodo 08.12.2021 13:14

Wer nicht schwimmt, wie ich derzeit immer noch, schaut halt auf YouTube was andere im Wasser treiben: Can you beat 62 year old Rowdy Gaines in a 50 kick? Probably not.

Rowdy Gaines kickt mit 62 Jahren die 50 m noch so schnell wie ich sie in ganzer Lage sprinte. Das Einzige, was mich beruhigt, ist, dass er hinterher pumpt wie ein Maikäfer und man sich fast Sorgen macht, er könne abnippeln. :)


Bildinhalt: Rowdy Gaines nach 50 m Kraul-Beine

DocTom 09.12.2021 12:48

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1637555)
...er könne abnippeln. :)
... Rowdy Gaines nach 50 m Kraul-Beine[/size]

geil, wirklich geil der Typ!:Blumen:

schnodo 07.01.2022 18:54

Ein Leben ohne Schwimmen ist möglich, aber sinnlos
 
Ich hatte zwar noch einiges auf der Agenda, aber ich habe heute gegen 16:00 Uhr den Stift fallenlassen, bin zur Teststation gefahren, habe dann vor dem Bad geduldig auf das Ergebnis gewartet, und mich nach Monaten der Abstinenz wieder in die heiligen Hallen des Fächerbades begeben. Nichts ist so dringend, dass es nicht morgen noch dringender wäre. ;)

Was mich wirklich ins Bad getrieben hat, war meine morgen anstehende Booster-Impfung. Ich dachte mir: Wer weiß, wie ich die verkrafte und wann ich wieder schwimmen kann. Und falls mein letztes Stündlein geschlagen hat, egal ob ich an COVID zugrunde gehe, oder an der Impfung, oder nach der Impfung auf dem Aldi-Parkplatz über den Haufen gefahren werde, wäre es eine Todsünde, wenn ich vorher nicht geschwommen wäre. Ich will als Schwimmer diese Welt verlassen, nicht als Schaffer. Und selbst wenn ich bleiben darf, ist es so rum auch schöner. Also, ab dafür!


Bildinhalt: Karlsruher Schwimmtempel

Meine Performance war furchtbar, alles fühlte sich irgendwie schräg an, die defekte Schulter hat sich beschwert, die Fußsohle krampfte, Beinschlag ging gar nicht, deswegen fast alles mit Pullkick "geschwommen", aber es war göttlich!

Endlich wieder den Druck des Wassers spüren! :liebe053:

Ich mache mir wenig Hoffnung, dass ich vor dem einwöchigen Schwimmcamp ab 22. Januar auf Teneriffa noch oft ins Bad kommen werde, aber was soll's. Ich sehe es als hochgradig spannendes Experiment: Wie fühlt es sich an, wenn man ein halbes Jahr lang überhaupt keinen Sport gemacht hat, die Schulter Probleme macht, und man dann eine Woche lang pro Tag zwei Einheiten schwimmen soll?

Ich habe mir auch schon einen Plan B zurechtgelegt: Wenn es gar nicht geht, werde ich das reichhaltige Getränkeangebot des T3 nutzen während ich die anderen Teilnehmer des Schwimmcamps wohlwollend aber angemessen kritisch unaufgefordert mit Feedback versorge. :Cheese:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.