triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   "Versteckte Fette": Die triathlon-szene Abnehm-Selbsthilfegruppe (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=34853)

Andreundseinkombi 07.01.2015 20:30

Zitat:

Zitat von Ironmanfranky63 (Beitrag 1105767)
Ziemlich "daneben" diese Person- ätzend!

Ansichtssache...

Ironmanfranky63 07.01.2015 20:35

Zitat:

Zitat von Andreundseinkombi (Beitrag 1105772)
Ansichtssache...

Allein die Aussage das sie niemals Übergewichtige einstellen würde und sie faul sind , ist doch wohl völlig daneben.

JENS-KLEVE 07.01.2015 20:38

Das Experiment find ich schon ganz witzig, ihre Ausdrucksweise find ich auch daneben.

Mit dem Einstellen hängt vom Beruf ab. Es gibt Berufe da ist das Auftreten sehr wichtig, genauso wie ein Dresscode gehört dann auch eine schlanke Figur dazu. Prinzipiell Dicke nicht einzustellen, unabhängig von Leistung und Beruf, finde ich diskriminierend und sogar dumm.

schnodo 07.01.2015 20:52

Zitat:

Zitat von Ironmanfranky63 (Beitrag 1105771)
So weit wie ich mich erinnern kann hat mein Opa täglich Bier getrunken und war sehr schlank.
Früher hat man sich ja auch mehr bewegt, wir sitzen ja nur noch im Bürostuhl. Der ist täglich mit seinem altem Rad zur Arbeit(körperlich), dann ab in den Garten. Auf dem Stuhl saß der nur beim Essen und unter 3 Portionen zu Mittag ist der nie aufgestanden.

Ja, auch zu Zeiten meines Großvaters waren die Männer noch echte Kerle, aber wir müssen halt heutzutage mit dem arbeiten, was wir haben. :)

Ich bin nicht den ganzen Tag auf den Beinen und wenn ich mir Essen und Trinken so schmecken lasse, wie ich gerade möchte, dann gehe ich auf wie ein Dampfnudel. :Cheese:

Und man darf natürlich auch nicht vergessen, dass man sich früher automatisch ganz anders ernährt hat - da war es ganz normal, dass nur frische, saisonale und regionale Zutaten zum Kochen verwendet wurden, bei meinen Großeltern vieles aus eigenem Anbau. Heutzutage muss man schon schwer aufpassen, wenn man sich nicht mit jedem Essen die Ergebnisse der Lebensmittelchemie der vergangenen 50 Jahre einpfeift.

Ironmanfranky63 07.01.2015 21:04

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1105779)

Und man darf natürlich auch nicht vergessen, dass man sich früher automatisch ganz anders ernährt hat - da war es ganz normal, dass nur frische, saisonale und regionale Zutaten zum Kochen verwendet wurden, bei meinen Großeltern vieles aus eigenem Anbau. Heutzutage muss man schon schwer aufpassen, wenn man sich nicht mit jedem Essen die Ergebnisse der Lebensmittelchemie der vergangenen 50 Jahre einpfeift.

:Blumen: +1

Carlos85 07.01.2015 21:05

2.1. 88,2kg (und das waren "echte" 88,2kg)
7.1. 85,3kg

Läuft.

Und das ganz ohne Sport, vielleicht liegts ja am wenig Schlaf ergänzt mit Baby umhertragen :Cheese:

Andreundseinkombi 07.01.2015 21:50

Zitat:

Zitat von Ironmanfranky63 (Beitrag 1105775)
Allein die Aussage das sie niemals Übergewichtige einstellen würde

Wenn Sie die Entscheidungsgewalt hat, muss sie das? Ich glaube nicht...

Zitat:

Zitat von Ironmanfranky63 (Beitrag 1105775)
und sie faul sind , ist doch wohl völlig daneben.

Grundsätzlich vermutlich nicht, aber z.b. einer der sich über sein Übergewicht beschwert, den würde ich durchaus auch als faul bezeichnen...

Andreundseinkombi 07.01.2015 21:51

Zitat:

Zitat von Carlos85 (Beitrag 1105782)
Baby umhertragen :Cheese:

:Liebe: :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.