triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   sonstige (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=41)
-   -   Ironman in Polen (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48882)

zahnkranz 10.11.2020 10:54

Ironman in Polen
 
Gerade kam die Nachricht, dass zukünftig eine Langdistanz in Gdynia ausgetragen wird. Zudem wird es einen 70.3 in Warschau geben. Da ich in Gdynia beim 70.3 mehrmals am Start war (für mich der schönste 70.3 bisher), werde ich wohl wieder Warschau besuchen müssen :Cheese:

flachy 11.11.2020 08:17

Zitat:

Zitat von zahnkranz (Beitrag 1564671)
Gerade kam die Nachricht, dass zukünftig eine Langdistanz in Gdynia ausgetragen wird. Zudem wird es einen 70.3 in Warschau geben. Da ich in Gdynia beim 70.3 mehrmals am Start war (für mich der schönste 70.3 bisher), werde ich wohl wieder Warschau besuchen müssen :Cheese:

Aloha und vielen Dank für diese Info.:Blumen:
Ich habe daraufhin eben an Ironman eine nette Anfrage zwecks möglichen"Deferral-Optionen" von HH => Poland gesendet und falls das klappt, bin ich ziemlich an meinem ersten Ironman bei unserem Nachbarland interessiert.
Hast Du vielleicht als kleines Leckerli und November-Blues-Motivation über Deine Rennen in Polen mal was geschrieben oder paar Pics damals gemacht?
Wär megacool, wenn Du (oder andere Athleten mit Renn-Erinnerungen aus Polen) die hier teilen würdest...

P.S.:
Ganz aussichtslos ist die Idee mit der "Ummeldung" vom IM HH auf ein anderes Rennen übrigens nicht. Aktuell ist im offiziellen Ummeldeprogramm für Hamburg zum Beispiel der Ironman Finnland.
Auch da war ich noch nie (lediglich beruflich in vier verschiedenen Regionen und da wars neben den Terminen immer&überall ziemlich cool, Laufen ging dort überall und zu jeder Zeit, nachts gab's dort sogar beleuchtetet Trails für Runner)!
Beide Rennen - Polen&Finnland - finden im August und damit über zwei Monate nach dem HH-Termin statt.
Und speziell die Race-Location in Finnland ist am Arsch der Welt- PERFEKT!!!
Kennt das finnische Event vielleicht bereits jemand von Euch und kann einen kurzen Steckbrief dazu hier rein stellen?

Ich würde ultragern in HH racen, halte den Termin Anfang Juni mit 3.000 Athleten und dem Event-Center inmitten einer Millionenstadt leider für unrealistisch und habe damit begonnen, mich nach einer Alternative umzuschauen.
Noch eine Saison mit eigentlich demnächst startenden Ironman-Vollgastraining für einen unsicheren Termin zum Sommeranfang, dazu speziell für die kommenden Monate wenig kontinuierlichem Schwimmtraining pack ich nicht noch einmal.
August klingt für mich perfekt - im Winter die Laufgrundlage schaffen, Frühling Fokus auf Schwimmen&Biken, über den Sommer alles zusammen bringen und im August abliefern.
Allerhöchste Zeit hier im trüben November, um neue Pläne für die Zukunft zu schmieden - "Let's make 2021 great again"!!!

Decke Pitter 11.11.2020 08:33

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1564893)
Allerhöchste Zeit hier im trüben November, um neue Pläne für die Zukunft zu schmieden - "Let's make 2021 great again"!!!

Hier in Kölle ist der November - vor allem am heutigen 11.11. - sehr trostlos.

Ich hätte auch übel Bock auf Finnland oder Polen. Wenn ich nur wüsste, ob nächstes Jahr wieder Rennen in Europa stattfinden...

Alaaf :)

zahnkranz 11.11.2020 10:40

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich werde nachher einiges zum Wettkampf in Gdynia schreiben. Zumindest der 70.3 hat dieses Jahr in Gdynia stattgefunden, ich selbst war aber nicht am Start. Man hat, um das Feld zu entzerren, die Laufrunden vergrößert, so dass zwei statt drei Runden zu laufen waren. Hierfür hat man die Radstrecke insofern geändert, dass die Strecke dieses Jahr im Uhrzeigersinn zu befahren war, da ein Teil der Laufstrecke auf die Radstrecke verlegt wurde, und der Teil eben zuerst befahren werden sollte.

Hier ein Bild der Wechselzone, ansonsten kann ich nicht mit vielen Bildern dienen. Ich schaue was ich noch auf der Festplatte finde.

jannjazz 11.11.2020 15:34

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1564893)
Hast Du vielleicht als kleines Leckerli und November-Blues-Motivation über Deine Rennen in Polen mal was geschrieben oder paar Pics damals gemacht?

2013, zwei Jahre vor dem Transfer zu IM, bin ich mal als Teilnehmer in Gdingen gewesen. Das war eins der schönsten Rennerlebnisse die ich je hatte, also, als Gesamtheit, Rennen, Touristik, Land und Leute usw. Hier der Link zu meinem Bericht von damals.

zahnkranz 11.11.2020 19:44

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hey flachy, drücke die Daumen dass es mit dem Ummelden klappt. Auf die Schnelle kann ich jetzt keine Bilder liefern, kannst Dir aber überlegen ein paar Tage dranzuhängen und mit Urlaub zu verbinden. Kann Dir einige Infos geben wenn Du die Gegend dort etwas erkunden möchtest.

In Gdynia war ich inzwischen drei mal, das erste mal 2015, als zum ersten mal ein Ironman-Event auf polnischem Boden stattfand. Es war verrückt, der ganze Ort am ausflippen, die Hauptpromenade komplett mit Ironman-Flaggen beflaggt, in zahlreichen Restaurants eine Ironman-Unterlage und Ironman-Servietten. Als Werbemaßnahme wurde das Hinterteil einer Lot-Verkehrsmaschine mit Ironman Gdynia-Werbung beklebt. Einfach mal nach 'SP-LIB', dem Luftfahrzeugkennzeichen des Fliegers, googeln. Es wurde von zahlreichen Planespottern fotografiert. Kurz vorm Start kam dann genau dieser Flieger recht tief über das Meer geflogen, die Werbung war deutlich zu erkennen, drehte eine Schleife, kam zurück, wackelte mit den Flügeln, und verschwand wieder. Applaus, Gänsehaut pur!
Die Radstrecke bestand damals aus zwei Runden, die nahezu flach waren. Viel Industriegebiet, doch das war mal, darauf komme ich gleich zurück. Die Laufstrecke bestand aus drei Runden, wenn ich mich recht erinnere. Sowas habe ich bisher bei keinem 70.3 erlebt: es gibt kaum einen Meter ohne Zuschauer, überall Jubel und Stimmung. Seit 2016 gibt es eine neue Radstrecke, eine einzige Runde mit ca. 600Hm. Es geht raus aus Gdynia, nach ca. 10km ein Anstieg, und dann bleibt man weitestgehend auf der Höhe, es folgt also ein welliges Profil, und zum Schluss eine ca. 10km lange schnelle Abfahrt. Ich würde empfehlen sich die Strecke vorher anzusehen. Es gibt nach dem ersten Anstieg zwei, drei Kurven, die man sich einprägen sollte. Es gab es bereits einige Stürze mit Krankenwagen-Einsatz, insbesondere in einer S-Kombination kurz nach dem ersten Anstieg, es wird aber auch vor den Kurven gewarnt.
Die Laufstrecke führt über die Hauptpromenade des Ortes, die leicht ansteigend ist, und dann hinunter an die Meerpromenade. Inzwischen befindet sich das Ziel auch am Strand (und auch die Wettkampfbesprechung) und für 2020 hat man die Laufrunden auf zwei minimiert, um dem Hygiene-Konzept gerecht zu werden. Hierfür hat man auch die Richtung der Radstrecke geändert.
Nach 2015 war ich noch 2018 und 2019 am Start. 2018 hat man sich für den Start auch etwas einfallen lassen, und zwar kam ein Red Bull-Kunstflieger vorbei um eine Flugshow überm Meer abzuliefern. jannjazz hat in seinem Bericht von dem Schiff erzählt, das als Boje diente. 2015 war dieses Schiff auch da, allerdings musste man schon vor dem Schiff abdrehen. Das war eine Sicherheitsmaßnahme um die Schwimmer besser zu überblicken und sie nicht hinterm Schiff verschwinden zu sehen. Am Tag vorm 70.3 fand immer ein kurzer Triathlon-Wettkampf statt, und letztes Jahr war das Meer sehr unruhig. Wellen mit Schaumkronen, ca. 1.5m hoch. Die guten Schwimmer kamen gut durch, aber dahinter Chaos, zahlreiche Schwimmer entkräftet, kamen durch den Wind komplett vom Kurs ab. Ein paar Rettungsboote, zumindest die die da waren, rückten aus und sammelten die Schwimmer ein. Kritik wurde laut, zuwenig Rettungsschwimmer vor Ort. Man reagierte prompt. Als ich am nächsten Morgen zum Schwimmstart ging, traute ich meinen Augen nicht. Eine Armada an Rettungskräften und -Booten. Und das Meer? Spiegelglatt.

Wenn du in Gdynia bist, merkst Du das der ganze Ort mitzieht. Generell ist Gdynia für zahlreiche Sportevents bekannt, was eben für den entsprechenden Tourismus sorgt. Wie gesagt, ich fand die Stimmung jedes mal überragend. Auf der Radstrecke ist es recht einsam, da gibt es nur wenige Zuschauer, dafür aber toller Asphalt, Landschaftlich recht abwechlungsreich, Wald, offene Felder, Wiesen, kleine Orte. Und dann geht es auf die Laufstrecke und der Kessel kocht. Wie gesagt, es findet nicht irgendwo am Rande einer Stadt statt, sondern mittendrin.

Könnte mir vorstellen, dass es für die Langdistanz über genau diese zwei Rad-Runden geht. Wäre schade wenn sie diese tolle Strecke aufgeben würden. Bei der Laufstrecke würde es sich anbieten, die dieses Jahr erprobte Laufrunde zu behalten und dann entsprechend vier Runden zu laufen. Du kannst Dir sicher sein, dass da die Hölle los sein wird. Die erste Ironman-Langdistanz in Polen, da wird ganz Polen hinschauen!

Wenn du mit dem Auto anreisen solltest, würde ich die Strecke von jannjazz meiden und über Posen fahren. Da bist du fast komplett auf Autobahnen unterwegs. Die 400km Landstraße habe ich mir auch bereits angetan, aber Freude ist das nicht, zumal viele Polen wirklich geiteskrank fahren (was die Unfall- und Todesstatistik bestätigt). Untergekommen bin ich stets über AirBnB aber es gibt auch Hotel direkt an der Wechselzone oder im Zielbereich. Essen ist wirklich sehr günstig, wobei es auch teure Läden gibt, aber wenn man einfach normal essen geht, ist das wirklich sehr überschaubar.

Noch ein extra Hinweis: Du wirst in Gdynia vielleicht hin und wieder das Wort 'Doping' hören, wenn sich Polen unterhalten. Nein, um Spritzen und sonstige Mittelchen geht es nicht. Das polnische Wort Doping bedeutet ins deutsche übersetzt auch soviel wie 'Anfeuern' und 'Jubel', und dieses wirkt auch wie Doping :Cheese:

Achja, ein Bild habe ich gefunden auf dem Weg zum Schwimmstart. Fotografiert habe ich es vor einem Strand-Café, fand ich ganz sympathisch.

flachy 11.11.2020 20:23

Ja megastarke Infos, Danke Euch Beiden!!!
Leider geil!!!
Auch wenn es 2021 nicht klappt mit der Ummeldung und es bei HH bleibt, auch fein.
Denn dann ist der Ironman Polen 2022 ab eben grade meine erste und einzige Wahl.
Das Beste an unserem Sport ist doch die Planung und das Träumen von kommender Action!
Es hört nie auf - don't stop training!

jannjazz 12.11.2020 05:15

Zitat:

Zitat von flachy (Beitrag 1565116)
Ja megastarke Infos, Danke Euch Beiden!!!
Leider geil!!!
Auch wenn es 2021 nicht klappt mit der Ummeldung und es bei HH bleibt, auch fein.
Denn dann ist der Ironman Polen 2022 ab eben grade meine erste und einzige Wahl.
Das Beste an unserem Sport ist doch die Planung und das Träumen von kommender Action!
Es hört nie auf - don't stop training!

Das wäre auch für mich ideal. Pandemie eingedämmt, IMHH findet statt, ich als KR und Edelfan, 2022 noch einmal nach Danzig.

zahnkranz 12.11.2020 09:13

jannjazz, Du wirst den Wettkampf kaum wiedererkennen. Wenn ich bedenke wie sich der Wettkampf seit 2015 entwickelt hat, und du warst ja noch früher da. Die haben das ganze optimiert und verbessert wo es nur ging. Ich habe echt überlegt, was ich als Kritik hätte anbringen können, habe lange überlegt, ich fand nichts. Der Wasserausstieg ist inzwischen da, wo früher der Ziel-Verpflegungsbereich war, das heisst sehr kurzer Weg in die Wechselzone, und nicht mehr der lange Lauf vom Strand.
Was vielleicht etwas schade ist: Im Rahmen der polnischen Wettkampf-Besprechung werden alle Favoriten vorgestellt, laufen den Zielbereich rauf und runter, dazu viel Rauch und Flammen. Zur englischen Besprechung ist alles vorbei, da werden einfach die üblichen Themen abgehandelt. Viele werden sagen, die Show brauche ich nicht. Für mich persönlich ist das eine nette Einstimmung auf den einen Tag.

flachy 12.11.2020 10:21

Zitat:

Zitat von jannjazz (Beitrag 1565134)
Das wäre auch für mich ideal. Pandemie eingedämmt, IMHH findet statt, ich als KR und Edelfan, 2022 noch einmal nach Danzig.

Aloha Champ,

dann bis 2022 in Gdynia.
Zahnkranz, Deine Promotion für Gdynia ist allererste Sahne:Blumen:

Und anbei die superschnelle Antwort von Ironman - falls noch andere HH 2021-Athleten auf Polen schielen sollten - CU 2022:Blumen:

Hallo Stefan,

wir hoffen auch auf eine tolle Saison 2021!
Leider kann ich dir keinen Transfer zum IRONMAN Gdynia anbieten. .
Sollte der IRONMAN Hamburg nicht staffinden können, werden wir natürlich wieder Optionen anbieten. Hoffen wir aber mal, dass alles wie geplant stattfinden kann!

Bei weiteren Fragen melde dich gerne bei mir.

Best regards / Beste Grüße,

KAROLINE
Athlete Services Germany

zahnkranz 12.11.2020 10:37

Vielleicht bin ich 2022 als Zuschauer dabei, oder mache den 70.3, wenn er nach wie vor zusätzlich stattfinden sollte. Ist ja noch etwas Zeit bis dahin.

ElWise 08.06.2021 08:33

So, ich hole den Thread mal wieder hoch ;-)
@Flachy ich kann dir ab dem 9.8 wohl mehr zum Rennen sagen, da sich die Norwegische Regierung gerade etwas anstellt was die grenz Öffnung angeht und u.a. auch die Damen Norwegen Tour (anfang August) für nicht Norweger gefühlt abgesagt wurde habe ich mich entschlossen ( auch dank an den Norseman veranstalter) meinen Startplatz auf 2022 zu schieben und damit mein Training sinn macht werde ich für Polen melden ;-)

Bin mal gespannt wie es wird.

trijani 08.06.2021 16:41

Zitat:

Zitat von ElWise (Beitrag 1605645)

Bin mal gespannt wie es wird.

Moin,

ich auch, werde auch am Start sein

Vielleicht läuft man sich übern Weg :Huhu: ;)

ElWise 09.06.2021 10:23

hi Trijani, ach geil.
Ja werde wohl heute final melden nachdem ich noch kurz mit Hamburg " schwanger" gegangen bin.
Wie machst du es mit Anreise und Übernachtung?
Ich plane Fr-> Mo und schau mal ob AirBnB oder nen Hotel.

trijani 09.06.2021 12:18

Ich werde mit dem Wohnwagen anreisen, wohl auch eine Woche früher
:Huhu:

ElWise 15.06.2021 14:53

hey so anmeldung und Hotel sind unter dach und fach!
Werde Freitag-> Montag vor Ort sein.
Hab direkt das Race Hotel gebucht da das auch nen eigenen Pool hatt und werde evtl schon Donnerstag anreisen und noch umbuchen.

Bin mal echt gespannt was schonmal positiv an Polen ist, keine 8% service gebühr an activ. dadurch ist das rennen auch echt "günstig" im vergleich zu Hamburg und Co.

Marcus1893 23.06.2021 05:25

Hey, ich bin hier eher selten zu Gast. Nachdem der Ostseeman abgesagt wurde, hab ich mich spontan noch für den IRONMAN Polen angemeldet und hier auf die Berichte gestoßen. Hört sich ja toll an was man hier so liest. Ich kann leider erst am Freitag vor dem Rennen anreisen. Trijani, hast du schon einen Campingplatz bzw. Tipps für mich, wo ich am besten mit dem VW Bus stehen kann?

trijani 23.06.2021 06:35

Ja, schade mit Ostseeman

Südlich von Gdynia an der Ostsee ist ein Caravanstellplatz, wo wir mit unserem Wohnwagen auch campen dürfen
Der nächste Campingplatz ist sonst in Sopot oder Gdansk
Wir werden Mitte der Woche in Gdynia eintrudeln

:Blumen:

Marcus1893 23.06.2021 10:48

Super Danke ��.Hab auch bei dem caravanpark reserviert.
Bin von Freitag bis Montag da

Trimichi 25.06.2021 05:53

Auch ich bin beim IM Polen gemeldet, seit dem Valentinstag 2021 (*hüstel*), nun-ja, so wie auch beim Osteeman, welcher ja abgesagt wurde. Leider hat die/eine Mohadiebin meine Geldbörse verschwinden lassen. Als ich aufm Klo war. Bei mir zu Hause. Bargeld, Führerschein, Personalausweis und Kraftfahrzeugpapiere sind seit vorgestern verlustig. Auch eine Kreditkarte befand sich darin. Diese ist gesperrt, ist ja nicht das erste Mal, dass auf diese und vergleichbare Weise eine meiner Kreditkarten verlustig zu melden war. Problem: ich wollte mit dem Auto zum Zelten nach Glückburg für eine Woche und von dort dann nach Polen zum Ironman. Die dt. Bundesbahn ist daher keine Option, wegen dem Zelt, dem Schlafsack, dem Fahrrad, dem Liegestuhl usw., zudem nun auch ab dem 9.8. mit Streits der Lokführergewerkschaft GDL zu rechnen ist. Ich fürchte nun, dass ich einen DNS hinlegen muss. Und das Zelten in Glücksburg auch absagen muss eine Woche vorher. Wie lange dauert es, bis ich einen neuen Führerschein ausgestellt bekomme? Gibt es die Möglichkeit sich einen vorläufigen Führerschein, etwa so wie beim Reisepass, ausstellen zu lassen?

Ich bitte um Hilfe die Dokumente betreffend, sowie um Tipps, wie mit der Mohadiebin zu verfahren ist. Das ist nun das dritte Mal, dass ich wegen ihr eine Kreditkarte habe sperren lassen müssen. Was soll ich nun machen? Zumal sie, die Mohadiebin, mir ja extra am 14.2.21 die Anmeldung zu einem Ironman erlaubt hatte.

Die Mohadiebin ist eine mir wohl bekannte Aikidomeisterin, die mir laut ihrer Aussage den "Polenfeldzug" verbieten möchte? Ursprünglich hatte ich ja IM Finland eingebucht, und dann auf Gydina umgebucht.

Wie kann ich es also schaffen, aus Bayern nach Glücksburg und nach Polen dann zu kommen mit Zeltplatzausrüstung und dem ganzen Kram, wenn PKW und Bahn als Transportmittel ausscheiden?

:Maso: :Huhu:

ADri 25.06.2021 07:36

Beim Führerschein und Ausweis gibt es die Möglichkeit per "Expresszuschlag" neue Dokumente zu bestellen. Einfach mal telef. vorab bei deinem Amt informieren.

Trimichi 25.06.2021 07:45

Zitat:

Zitat von ADri (Beitrag 1608084)
Beim Führerschein und Ausweis gibt es die Möglichkeit per "Expresszuschlag" neue Dokumente zu bestellen. Einfach mal telef. vorab bei deinem Amt informieren.

Ok. Danke. Werde ich machen müssen.

Allerdings glaube ich, dass ich der Herausforderung gewachsen bin auch ohne Führerschein in Polen "einzufallen". Ich radle nach Glücksburg, dort zwei Einheiten Schwimmtraining, und schneisse mich dann ins Zeug. Es gibt zwei Hauptrouten durch die Mandschurei. Hängt davon ab wie der Wind weht, welche Route ich wähle. So verdiene ich mir im CCC - Corona Crisis Cup - den "GREEN STAR" womöglich, und starte mit dem CUBE NUROAD PRO beim IRONMAN in Polen.

Tri-Heiko hat Luftunterstützung zugesagt. Daher werde ich wohl wie Körbel unter dem Radar biken müssen. Meine GPS-Uhr nehme ich mit. Für den Notfall lass' ich mich von der Us Army ausfliegen? Schon wieder hat er, Tri-Heiko, seine Kompetenz überschritten, es sei denn, er kennt den Europa-Chef der Us Army Airforce persönlich?

Viele Grüße einstweilen, mal sehen, wird schon gehen. Schließlich will ich mir von Jonas Deichmann nicht vorwerfen lassen müssen ein Weichei zu sein. :)

Trimichi 27.06.2021 16:48

hallo Guten Abend,

durch Zufall oder Notwendigkeit, womoeglich mit Absicht - kann ich zumindest nicht ausschliessen - ist der mein Geldbeutel zweimal aufgetaucht! Die beiden Geldboersen befinden sich nun in meiner Wohnung. ...:Lachen2:

Wie dem auch sei, ich radle puenktlich los nach Gluecksburg. Weil mir der Veranstalter geholfen hat zudem.

Personalausweis und Fuehrerschein sind wieder aufgetaucht, Kraftfahrzeugpapiere ebenso, beim "Rambo-Messer. :Maso: . Es ist gross, ja, allerdings keine Machete!

An meinem Plan aendere ich nichts, weil ich Lidlracers Signatur durchaus ernst nehme. Vllt nehme ich den Guehrerschein ja doch besser mit? Es kann ja sein, dass ich welche, die auch beim Ostseaman gemeldet hatten oder haben, auch dort in Gleucksburg sind? Na-ja aehm, so koennte vllt ein Kleinbus gemietet werden.

Wie dem auch so sei, alles Gute fuer den IM in Polen in Gydina.

Viele Gruesse.

Trimichi 28.06.2021 16:48

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1608370)

An meinem Plan aendere ich nichts, weil ich Lidlracers Signatur durchaus ernst nehme. Vllt nehme ich den Guehrerschein ja doch besser mit? Es kann ja sein, dass ich welche, die auch beim Ostseaman gemeldet hatten oder haben, auch dort in Gleucksburg sind? Na-ja aehm, so koennte vllt ein Kleinbus gemietet werden.

(...)
Viele Gruesse.

Hallo, hier stimmt schon wieder was nicht. Natürlich habe ICH Feuhrerschein und nicht Guehrerschein eingetippt. In der engl. Translation wurde "guerillero licensce" daraus. Ich hatte am Guerillaman interesse ja, aber das lasse ich mir nicht andichten.

Also::
- die Kreditkarte ist nicht wieder aufgetaucht
- Führerschein und Fahrzeugpapiere ebenso, Personalausweis tambien

Muchos saludos y saludoes de Mr. Tintentod! (falls dieser existiert).

Gruss,
Michel

Trimichi 28.06.2021 16:53

Also Leute, so können wir nicht weitermachen. Schon wieder muss ich mich am "Vehlerteuphel" :Cheese: abarbeiten?

Ich bin hier raus. No offence and no offence taken. Peace. :Blumen:

mil

Trimichi 02.07.2021 15:57

Liebe IRONLADIES & IRONMEN GYDINA - StarterInnen,

wer startet beim IRONMAN in Polen, d.h. wollen wir eine StarterInnen-Liste erstellen?

Ansonsten bitte ich hier im Faden um Mitteilung, falls der IM in Polen abgesagt wird. Was ich nicht glaube. Ein Insider, der auch schon mal bei Arne in der Sendung war meinte neulich, dass der IM in Polen - es handelt sich um die 1. Auflage über die magischen 226 Kilometer - "wahrscheinlich stattfindet". Vllt will auch noch nachgemeldet werden? Das Wasser in der Bucht wird als "calm" beschrieben. Die Radstrecke ist anspruchsvoll und hat angeblich 1440 Höhenmeter. Auf Nachfrage beim Veranstalter erhielt ich keine Auskunft, der Half-IM (1ne verkürzte Runde) hat 765 Höhenmeter. Die Laufstrecke schaut super aus. Insgesamt scheint diese eine tolle Veranstaltung zu werden.

Wie sieht es aus? Entsenden wir eine Delegation von Glücksburg nach Gidingen? Ich bin geplant zum Abschluss-TL in Glücksburg zelten vom 23.7 - 1.8. und radle dann gechillt nach Polen, d.h. Bier aus Bayern kann ich nicht mitbringen...- der Neoprenanzug allein braucht schon 1/3 einer der hinteren Packtaschen.

Viele liebe Grüße,

T R I M I C H I


P.S.: eine sub10h wie in Glücksburg angekündigt schaffe ich nicht, weil ich mit einem Gravel-Bike anreise und auch starte. :Maso: :)

Begr.: schließlich wird nicht nur von LidlRacer, sondern auch bei der Us Army Airforce Umweltschutz groß geschrieben. :Maso: :Holzhammer: :Huhu:

Triphil 02.07.2021 19:06

Wieviel Höhenmeter hat denn die Langdistanz beim Rad und beim Laufen?

Trimichi 02.07.2021 19:20

Zitat:

Zitat von Triphil (Beitrag 1609438)
Wieviel Höhenmeter hat denn die Langdistanz?

Radfahren: zwei Runden

Ich kann es dir nicht sagen. Die Halbdistanz hat 765 Höhenmeter. Auf einer Runde. Die Langdistanz geht über zwei Runden, die etwas ausgedehnter sind als im Vergleich zur Runde der Halbdistanz. Vom Relief her vergleichbar. 2 x 765 Hm wären 1530Hm.

Angeblich 1440 Hm. Das würde bedeuten, dass die längere Runde flacher ist als die kürzere Runde. Ist die Angabe von 1440 Hm falsch, so könnten es auch 1600 Hm z.B. sein. Und dann bewegen wir uns bereits im Bereich IM Züri oder IM Regensburg btw. Challenge Regensburg.

Es geht nach circa 7 Km flach auf ein Plateau über circa 150 Hm. Die Streckenbeschreibung beschreibt den Kurs des IM als "hilly". Wie sich diese "Hügelchen" zu mehr als 1000 Hm aufsummieren sollen kann ich mir selbst nicht erklären. Hier müsste man das entsprechende Diagramm vom Halbironman analysieren, wobei man nicht auf die LD schließen kann, zumal ein Diagramm von der weiteren Runde im Sinne von ausgedehnter nicht verfügbar ist.

Deswegen hatte ich den Veranstalter angeschrieben, allerdings keine Antwort erhalten.


Laufen: vier Runden

Der Laufkurs schaut geil aus, weil flach und in der Innenstadt von Gydina, sowie einer langen Gerade an der Baltischen See. Scheint abwechslungsreich zu sein vom Kursverlauf her, da der Kurs zwar einfach zu laufen ist von den loops, aber eben auch durch die Innenstadt führt über große Strecken. Gydina gilt als sportbegeistert. Von daher dürften viele Zuschauer an der Strecke sein.

Circa:
25% Promenade inklusive Pier
25% inner city
50% inner city / off (Nebenviertel, ggf. mit hot spots)

Ein Höhenprofil konnte ich nicht finden. Brücken sind wohl keine zu überqueren, da ich keinen Flusslauf ausmachen konnte. Einmal pro Runde müssen wohl Treppen oder ein Übergang zu überqueren sein an der Stelle wo der Kurs von der Promenade kommend über den Streckenabschnitt von der Peer führt. Falls ich mich nicht täusche. Könnte auch eine Unterführung sein, glaube ich aber nicht, weil dieser sehr kurze Abschnitt blau eingezeichnet ist. Kann auch eine Unterführung sein. Klaro.

Müsste ein bretterlebener Kurs sein. Circa 50 Meter schätze ich, wobei 4 x 5 Hm die Überführung ausmachen dürfte. 10 Hm weniger wären es bei einer Unterführung für Fußgänger?

Wissen kann ich das natürlich nicht, nur eine Annäherung. Ich war noch nie dort und ein Profil von der Laufstrecke ist nicht verlinkt.

Triphil 02.07.2021 19:51

Die schreiben ja beim Laufen auch hilly?
Hm beim Rad denke sind so 1500hm,hab's Mal in komoot eingehackt

Trimichi 02.07.2021 19:56

Zitat:

Zitat von Triphil (Beitrag 1609448)
Die schreiben ja beim Laufen auch hilly?
Hm beim Rad denke sind so 1500hm,hab's Mal in komoot eingehackt

Habe ich nicht gelesen so. Nur gültig für das Radfahren. Ich habe gefolgert, weil die Radstecke flach ist circa 7 km und dann erst in die Steigung geht, dass der Küstenstreifen komplett flach ist.

zahnkranz 02.07.2021 20:06

Die Laufstrecke ist nicht flach. Kann Euch jetzt nicht sagen wieviel Hm es sein werden, weil die Strecke etwas anders ist als in all den Jahren davor. Jedenfalls ist die Straße Świętojańska leicht ansteigend und dann geht es nach links etwas steiler bergab ans Meer. In den Jahren vor Corona war die Laufstrecke voller Zuschauer, Stimmung pur vor allem auf dem leicht ansteigenden Stück. Beim 70.3 zeigte meine Uhr pro Runde ca. 20Hm an. Wenn die Straße Władysława auch ein paar Hm haben sollte, was ich aber nicht glaube, könnten ein paar Hm hinzu kommen.

Miccy 03.07.2021 09:25

Freu mich riesig auf meine erste Langdistanz.

Gdynia war gar nicht mein Plan - aber nachdem Roth verschoben und BarockMan und OstseeMan abgesagt wurden...

Eure Erfahrungsberichte stimmen mich zuversichtlich, dass das ein schönes Rennen werden wird.

Werde aus München anreisen (Flug nach Danzig) und von Do - Mo bleiben.

ElWise 21.07.2021 19:02

Naja Jungs und Mädels wie schauts aus bei euch?
Sind ja nun weniger als 3 Wochen bis zum Rennen^^

Was macht eure Form und wie schauts aus?
Athleten Booklet soll 1 Woche vorm Rennen raus kommen ( Laut einer Aussage auf FB).

Ansonsten bin ich mal gespannt wie es wir, bei mir geht die Form nach oben und ich hab echt bock drauf :-D

Bin auch ab Freitag vor Ort bis Montag und werde mit dem Auto aus Jena anreisen^^

Marcus1893 25.07.2021 19:24

Solangsam bin ich auch heiß drauf und freue mich richtig auf das Rennen. Heute war das letzte lange Wochenende ab jetzt wird es entspannter. Ich bin ab Freitag oben und reise vom Bodensee an.

zahnkranz 08.08.2021 12:33

Den Startern in Gdynia ganz viel Spaß heute! Bin auf Bilder und Berichte gespannt!

Antracis 09.08.2021 11:41

Mal ein Kurzbericht von mir: Der IM 70.3 Gdynia war mein zweiter Triathlon, letzte Woche hab ich mit einer OD in Berlin meinen ersten gemacht.

Gdynia selbst hat mir super gefallen als Stadt, da am Meer ists echt schön. Die Wettervorhersage hat mir aber mental zugesetzt, zumal am Samstag noch schönstes Sonnenwetter war.

Schwimmen war für mich ziemlich anspruchsvoll, da ich dank Corona genau 5 Wochen Zeit vorher fürs Erlernen und trainieren fürs Kraulschwimmen hatte und dann noch das erste Meer und sogar Wellengang (für normale Schwimmer vermutlich nur wenig, für mich eher episch. :Cheese: ). Bin aber mit 44 Minuten höchstzufrieden. Und hat irgendwann wirklich Bock gebracht, fand die Schwimmstrecke richtig gut mit dem Reinlaufstart und Verlauf raus aufs Meer und dann zum Pier.

Rad war durchwachsen. Ich hatte ne gute Radform und hab davon wenig auf die Straße gebracht. Vor allem mangels Erfahrung, aber auch mangels Starkem Regen in der ersten Stunde (zudem anfangs eng und voll) und auch später oft nassem Asphalt wars schwer zu fahren, dazu immer wieder Landstraßen mit grausigem Asphalt, bei der Nässe Sturzgefahr und es blieben wenig Flaschen in den Halterungen - nicht nur bei mir. Wirklich Rhythmisch sind die ersten 60km nicht, runter nach Gdynia rollts dann natürlich. Landschaftlich tolle Radstrecke, vielleicht bei besseren Bedingungen hätte ich ne bessere Meinung, aber so fand ich die nicht wirklich attraktiv. War nach 2:46 wieder in T2.

Laufen war dann abwechslungsreich mit 2 signifikanten Anstiegen, einer 3,5 km lang und ein etwas steilerer 1km und so ähnlich auch wieder runter und noch ne schöne kurze Passage an der Strandpromenade. Gute Stimmung an der Strecke. Hatte richtig gute Beine und bin eine 1:32 gelaufen. Gesamt 5:13, für erste MD hochzufrieden.

Bezüglich der Veranstaltung gemischte Gefühle: Gut organisiert, tolle Stimmung, schöne Stadt. Schwimmen attraktiv, Radstrecke wegen dem schlechten Asphalt nicht so dolle, Laufstrecke dann zwar nicht schnell, aber abwechslungsreich.

Insgesamt positive Bewertung, aber ich denke, wegen der Radstrecke zieht es mich da eher nicht mehr hin. Aber trotzdem schönes Erlebnis.

ElWise 10.08.2021 15:32

Na dann schreib ich auch mal was zum Rennen, ich war über die volle Distanz im Einsatz.

Ich bin nen bissl angeschlagen ins Rennen gegangen und hab es dadurch etwas lockerer Angehen lassen was glaube ganz gut für mich war.
-Das Schwimmen über 2 Runden bei leichten Wellengang war schon spassig aber auch Länger als 3,8km. ( bei mir waren es knapp 4,1km) was auch mit meiner Schwimmzeit passen würde.
Die Wechselzone in Gdynia ist dann nicht die kürzeste aber naja^^ muss ja jeder durch.
-Die Radstrecke ist dann schon anspruchsvoll und mit knapp 1500-1600hm ( je nach Rad Computer) auch nicht so flach wie einige vorher dachten .Es ist nie wirklich flach sondern immer ein leichtes Auf und Ab und auch hier und da mit echt sehr miesen Asphalt. Dazu kommt noch das viele nicht wirklich denn Sinn von Rechts Fahren und Links Überholen, verstanden haben. Die meisten sind irgendwie gefühlt immer Straßenmitte gefahren.
+ Bei den Verpflegungsstationen sah es immer aus wie auf einem Schlachtfeld da der neue Verpflegungspartner ( nicht Enervit) Flaschen gestellt hatte welche in den Flaschenhalter gepasst haben aber bei vielen auch genau so schnell wieder heraus geflogen sind^^.
Was ich jedoch echt gut fand das selbst an dem letzten Waldweg , jemand direkt davor Saß und aufgepasst hat das keine Auto auf die Straßen fuhr!
Man hat auch einige Stürze gesehen + relativ viele Defekte was glaube ich den Straßenbelag+ Schlaglöchern + Regen zu Schulde gekommen ist.
-Die Laufstrecke ist "relativ" einfach 4 Runden a 10,X km aber mit ein paar Höhenmetern wie ja Antracis schon geschrieben hat was einen schon den Zahn gezogen hat beim Marathon aber gut mussten wir ja alle durch.
Für mich war das Rennen nach knapp 9:35:xxh zu ende mit Gesamtplatz 16 und 7. in der AK30.
Dies hätte sogar im Nachgang zu einem Slot gelangt ( durch RollDown gab es 12 Slots in der AK30....) Zu dem Zeitpunkt saß ich aber schon im Auto da aufgrund der aktuellen Gegebenheiten ich ihn nicht angenommen hätte.

Alles in allem muss ich sagen das es ein echt schöner Wettkampf ist der aber Definitv härter ist als man es auf dem Papier erwarten würde.

Stefan 10.08.2021 15:44

Hat jemand was vom Trimichi gehört? In der Ergebnisdatenbank steht zwar sein Name, aber ohne Zeit/en.

dr_big 10.08.2021 15:55

Vielleicht sitzt er noch in Quarantäne :confused:
Es gibt noch mehr Teilnehmer ohne Zeit. Ich hätte erwartet, dass dann DNS oder DNF steht.

ElWise 10.08.2021 16:06

Also ich bin ein Teil mit ihm gemeinsam Rad gefahren so bis km 130 würde ich schätzen und hatte ihn beim Laufen dann auch noch gesehen....


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.