triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

felixb 20.10.2015 19:44

Sodele.

Nach dem Post unter http://www.triathlon-szene.de/forum/...postcount=2035 wollt ich mal mein Glück melden.

Die letzten 2-3 Tage hat mein linker Arm ne Blitzheilung hingelegt. Bis auf die deutlich fehlende Kraft und noch etwas Bewegungseinschränkung ist der Arm nun ... 6 Wochen nach dem Unfall besser als vorher z.T. :Lachanfall:

Vorher wars schlechter zusammengewachsen (Schulter war vorher ausgekugelt und derb hinüber vor 2 Jahren).

Da könnte man sich beim Autofahrer ja fast bedanken, aber - nein. Auf die Rippenserienfraktur und die vermutlich noch 1/4 Jahr anhaltenden Schmerzen am zerfetzten Schulterblatt könnte ich verzichten.
Aber ehrlicherweise ist das schon Goldstatus nun. Ordentlich Bewegung in der Schulter, da kann ich ja nun top Kraft & den letzten Kick Beweglichkeit reintrainieren.
Der Smiley müsste eigentlich noch breiter sein. Sogar mies-langsames Joggen geht wieder halbwegs: :) :Prost:

Die Bewegung-wieder-rein-komm-Schmerzen nehme ich nun gerne hin.

Heiko1987 22.10.2015 09:52

bei mir zwickt es seit Montag in der rechten Achillessehne:-(.
Hat einer einen Tip für mich was ich für eine gute Genesung tuen kann?
Lege abends immer so für ca 15-20 min ein Kühlpack drunter.

Mavicomp 22.10.2015 09:56

Zitat:

Zitat von Heiko1987 (Beitrag 1176008)
bei mir zwickt es seit Montag in der rechten Achillessehne:-(.
Hat einer einen Tip für mich was ich für eine gute Genesung tuen kann?
Lege abends immer so für ca 15-20 min ein Kühlpack drunter.

Vielleicht ist die Antwort jetzt nichts beliebt, aber Voltaren hilft bei mir immer super an der Achillessehne.

Spanky 22.10.2015 11:35

Zitat:

Zitat von Heiko1987 (Beitrag 1176008)
bei mir zwickt es seit Montag in der rechten Achillessehne:-(.
Hat einer einen Tip für mich was ich für eine gute Genesung tuen kann?
Lege abends immer so für ca 15-20 min ein Kühlpack drunter.

Es gibt eine einfache Übung, die fast überall bei Achillessehnenproblemen (-entzündungen) empfohlen wird:

Zitat:

1. Stellen Sie sich mit den Zehen auf den Rand einer Stufe, und heben Sie mit der Kraft des verletzungsfreien Beins die Fersen an.

2. Verlagern Sie das Gewicht langsam auf das verletzte Bein, und senken Sie allmählich die Fersen. Die Knie müssen dabei durchgedrückt bleiben. Halten Sie die Dehnposition 20–30 Sekunden und wechseln Sie auf das andere Bein.

3. Gehen Sie mit der Kraft des unverletzten Beins wieder in den leichten Zehenstand. Beugen Sie das Knie des schmerzenden Beins, und senken Sie langsam dessen Ferse. Die Dehnung ist im unteren Bereich des Wadenmuskels spürbar.

4. Führen Sie bis zu drei Serien mit je 15 Wiederholungen dieser Übung aus. Belasten Sie sich nach einigen Tagen mit Zusatzgewichten. Absolvieren Sie die Übung zweimal täglich über volle zwölf Wochen.
wird hier überall erklärt:

http://www.runnersworld.de/gesundhei...ung.261011.htm

http://www.aerztezeitung.de/medizin/...ung-hilft.html

http://www.apotheken-umschau.de/Baen...en-130551.html

Triphil 22.10.2015 11:57

Ja das ist eine gute Übung, sollte aber auch zusätzlich mit gebeugtem Knie durchgeführt werden

uruman 24.10.2015 19:28

nach genau ein Jahr mit wiederkehrende schmerzen im rechten Vorfuß , bin ich zum Arzt ( Chiropraktiker ) gegangen , Diagnose : zum 95% Arthrose am irgendwelche Gelenke am Großzeh :-(
Der Chiropraktiker hat eine manuelle Kompression am Großzeh durchgeführt, danach war kein knacken mehr am Gelenke :-), danach hat er ungefähr halbe Stunde lang Hüfte und Knien mit Druck und Bewegung behandelt aber nach meinen Empfinden ohne Wirkung . Nächste Woche habe ich noch ein Termin

Bin nicht ganz Überzeugt mit dem Diagnose und werde ich noch eine zweite Meinung holen

Dirtyharry 09.11.2015 12:24

Hi,
ja nun ist wohl Schluss mit schwimmen. Gut konnte ich eh nicht richtig. Die Alten im Forum werden mich noch kennen, ich war mal letzter aus dem Wasser in Ffm und im TV:Lachen2:
Nach MRT Diagnose, rechte Schulter ,
Ablagerungen im Gelenk,
eine Entzündung,
ein sehnenanriss
und da war noch was, hab ich vergessen.

Jetzt geht's los mit Triathlon ohne schwimmen.

Gruß Dirtyharry

Spanky 09.11.2015 12:42

Zitat:

Zitat von Dirtyharry (Beitrag 1181052)
Nach MRT Diagnose, rechte Schulter ,
Ablagerungen im Gelenk,
eine Entzündung,
ein sehnenanriss
und da war noch was, hab ich vergessen.

Aloha,

bei mir funzt Schwimmen seit fast einem Jahr auch nicht mehr wg. meiner Schulter. Ich war vor 2 Wochen dann auch mal zum MRT.

Ergebnis ist ziemlich exakt das gleiche, was du oben beschreibst, nur eben die linke Schulter. Ich fahre also mit einer ähnlichen Diagnose, dazu der Überbegriff "frozen shoulder" und einem Teilabriss der Subscapularissehne in 2 Wochen zu einem Schulterspezialisten nach Köln, um mir eine zweite Meinung einzuholen. Bin mal gespannt was rauskommt. :dresche
GAR NICHT mehr schwimmen würde mir eigentlich nicht so passen. :Lachen2:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.