triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

Flow 26.05.2020 23:22

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1534680)
Das ist natürlich Blödsinn.
[...] Verschrörungsidionten

Ich frage mich dann immer, unter welchen Erregungsniveau das getippt wird ... :Blumen:

Triasven 26.05.2020 23:37

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1534680)
In einer weiteren japanischen Studie wurden diese Zahlen der eobigen chinesischen Studie mit kleiner Fallzahl (knapp über 100 Covid-19-FälleI erhärtet: dort war das Übertragungsrisiko in geschlossenen Räumen 19mal höher als outdoor. Das ist von der Dimension ein weitaus größerer Effekt als bisher vermutet.
Es gibt neue Studien zur Aerosol-Übertragung und wie man die Bildung infektiöser Aerosole reduzieren kann.

Ich habe mir (wie jeden anderen Podcast von ihm) auch diesen komplett angehört.

Nichts neues und nichts überraschendes, nur wieder mal seine Meinung geändert.

Was du als „neue Erkenntnis“ verkaufst, nämlich dass Lüften hilft und man sich draussen weniger ansteckt als drinnen, ist für einen Experten der seit zig Jahren mit und an Corona Viren forscht, eine wirklich bahnbrechende Erkenntnis.

Herr Drosten kann wirklich sehr souverän, eloquent und mit viel Esprit bzw. Wortgewandheit Dinge und Sachverhalte die bereits geschehen sind erklären.
Genausogut kann er Studien anderer Wissenschaftler auswerten und analysieren bzw. verreissen, wenn sie ihm nicht passen.

Wesentlich weniger erfolgreich ist dahingehend bei seinen eigenen Prognosen, die er seit Feb/März gerne mal revidiert bzw ergänzt.
Selbstredend kann er auch das super erklären, da ja die Wissenschaft schliesslich vom ständigen Erkenntnisgewinn lebt.

Fragt man sich langsam, welche Erkenntnisse er die letzten 20 Jahre aus seiner Forschung gewonnen hat, wenn er erst jetzt darauf kommt, dass Lüften helfen könnte?

In der Tat stimme ich mittlerweile dem Posts eines Users hier zu, dass man ihn früher noch eine gewisse Ernsthaftigkeit zusprechen konnte. (Ich fand seine Podcasts immer sehr gut)
Mit dem aktuellen hat er sich (meiner Meinung nach) aber keinen Gefallen getan.

https://www.hkk.de/themen/erkaeltung...ren-ausbremsen

Hafu 26.05.2020 23:38

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1534681)
Ich frage mich dann immer, unter welchen Erregungsniveau das getippt wird ... :Blumen:

Ungefähr unter demselben Erregungsniveau unter dem du, bei einem deutlich kürzeren eineinhalb-Zeilen-Text gleich mal Akkusativ und Dativ verwechselst.:Huhu:

Flow 26.05.2020 23:44

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1534684)
Ungefähr unter demselben Erregungsniveau unter dem du, bei einem deutlich kürzeren eineinhalb-Zeilen-Text gleich mal Akkusativ und Dativ verwechselst.:Huhu:

Ok, will ich dir mal abnehmen, wenn du's sagst ... :Lachen2:

Ich bin gerade eher untererregt ... aber nachdem dein letzter Korrekturanlauf auch nur zur Hälfte erfolgreich war, geht's dir vielleicht tatsächlich ähnlich ... ;)

Hafu 26.05.2020 23:45

Zitat:

Zitat von Triasven (Beitrag 1534683)
Ich habe mir (wie jeden anderen Podcast von ihm) auch diesen komplett angehört.

Nichts neues und nichts überraschendes, nur wieder mal seine Meinung geändert.

Was du als „neue Erkenntnis“ verkaufst, nämlich dass Lüften hilft und man sich draussen weniger ansteckt als drinnen, ist für einen Experten der seit zig Jahren mit und an Corona Viren forscht, eine wirklich bahnbrechende Erkenntnis.

Vielleicht hast du den Podcast angehört, aber offensichtlich nicht verstanden. Ist halt auch manchmal trotz aller Eloquenz des Protagonisten auch etwas trockene Materie.
Ich habe dir im obigen Post die besprochenen neuen Studien genannt mit den daraus abgeleiten Bewertungen. Vielleicht nochmal meinen zugegebenermaßen etwas langen Text lesen?

Über eine Studie, das "Lüften hilft" wurde im Podcast nicht gesprochen und darüber habe ich auch nichts geschrieben, da hast du wohl was verwechselt.

Triasven 26.05.2020 23:51

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1534686)
Vielleicht hast du den Podcast angehört, aber offensichtlich nicht verstanden. Ist halt auch manchmal trotz aller Eloquenz des Protagonisten auch etwas trockene Materie.
.

Ja vielleicht? Vielleicht bis du auch mittlerweile einfach nur zu voreingenommen, als dass du dir noch ein objektives Urteil über Herrn Drosten bilden kannst.
Wer weiss das schon.

Aber das schöne ist ja, Herr Drosten wird noch soviele Dinge erzählen und soviele neue Erkenntnisse erlangen, die seine alten Aussagen obsolet machen.
Da kannst du uns noch monatelang mit deinen Analysen über seine Podcasts bereichern

Und wenn erstmal der Herbst kommt....

Gute Nacht:Blumen:

PirateBen 27.05.2020 00:40

Zitat:

Zitat von Seyan (Beitrag 1534604)
Fällt jemandem sonst noch was ein, was in Bayern ist und noch nicht abgesagt?

Hersbruck, am zweiten Juli Wochenende wurde auch noch nicht abgesagt. Ich wollte als Zuschauer hin, hoffentlich sind Zuschauer bei Outdoorsportarten gestattet :)

Körbel 27.05.2020 00:48

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1534636)
wenn du eine türklinke anfasst, an der ein infizierter seine viren hinterlassen hat, und du dir dann mit der hand ins gesicht/an den mund fasst, nützt alles abstandhalten nichts.


Wenn es keine Türklinke gibt, ist dein Beispiel hier schon unnötig.
Bei einer reinen Aussenbewirtung (im Moment) brauch ich keine Türklinke anfassen.
Der Sommer steht vor der Türe uns somit ist diese Gefahr gebannt und wie gesagt, ich habe keine Angst.
Wer sie hat, kann gerne zu Hause bleiben.

Du zitierst ganz wunderbar was ALLE sagen und schreiben.:Huhu:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.