triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Corona Virus (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=47641)

ritzelfitzel 29.02.2020 08:18

Zitat:

Zitat von Flow (Beitrag 1513234)

Eine Karte mit ähnlichen Zahlen aber besserem Layout gibt es vom John Hopkins Institut unter folgendem Link:

https://gisanddata.maps.arcgis.com/a...23467b48e9ecf6

Als Datenquellen unter anderem die WHO.

Nebenbei bemerkt finde ich es sehr anständig, wie hier im Forum diskutiert wird und (mit wenigen Ausnahmen) nüchtern analysiert wird. Ich lese daher gerne mit. Wenn man mitbekommt, wie es auf anderen Kanälen abgeht, puh, dann wird mir meist ganz übel. Da werden Betroffene geächtet, beschimpft, es wird Panik geschoben und natürlich werden auch Witze gerissen, deren Ausmaß teils unangebracht ist.

Es wurden ja bereits seriöse Quellen genannt, an die man sich in Deutschland wenden kann und sollte (z.B. RKI) und es wurden generelle Hygieneregeln genannt, die eigentlich auch ganzjährig und unabhängig des aktuellen Falls gelten sollten.

Persönlich (!) halte ich die aktuelle Situation zwar für besorgniserregend aber keinen Grund in Extreme zu verfallen. Zeit gewinnen ist ja laut einigen führenden Köpfen aktuell die Devise um einerseits ein Zusammentreffen mit der Influenzasaison (die ja sofern ich die Zahlen des RKI richtig deute, dieses Jahr geringer ausfällt) so gut wie möglich zu vermeiden und andererseits ein Therapeutikum entwickeln zu können (ein Impfstoff wird ja aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr 2020 verfügbar sein). Die milderen Temperaturen des Frühlings könnten dann auch zu einem Abklingen der Ausbreitung führen.

@Hafu: Danke für deine Erklärungen bzw. Interpretation der "60-70%"-Story. Hatte mich beim Lesen auch schon gefragt, wie diese Zahl zu deuten ist (ob nun infiziert und ausgebrochen, infiziert und kein Ausbruch oder Infizierte im näheren Umfeld oder ob es ganz anders gemeint war).

JENS-KLEVE 29.02.2020 09:11

Ich bin jedenfalls froh, dass ich am bereits am Mittwoch meine Vorräte aufgestockt habe. Manche Produkte wie Nudeln, Reis, Seife und Klopapier sind ausverkauft. Vor der Erkrankung selbst habe ich nicht soviel Angst, aber um das drumherum.

- Meine Eltern und mein Trainer sind gefährdet
- Meine Frau arbeitet als Physio und wäre bei einer Praxisschliessung schnell arbeitslos
- meine Tochter ist in den Abitur Vorbereitungen, der Ablauf bei Schulschliessung ist unklar
- Die Veranstaltungen und Urlaube sind dagegen nur kleine Ärgernisse

Daher verstehe ich nicht, dass manche den Virus als Panikmache abtun. Meine aufgezählten Punkte sind ziemlich konkret.

In der Zwischenzeit werde ich mich gesund ernähren, ausreichend schlafen und auf Alkohol verzichten um meinem Körper die beste Firewall gegen Corona zu ermöglichen. :Huhu:

dr_big 29.02.2020 09:17

Jetzt kann man die Quotendiskussion aber auch folgendermaßen fortführen:

In Wuhan gelten 0,6% der Bevölkerung als infiziert. Unter diesen 0,6% liegt die Sterblichkeit bei 3%.
Wenn man aber davon ausgeht, dass aufgrund der Dunkelziffer tatsächlich 60% der Bevölerung infiziert sind, so liegt die Sterblichkeit bezogen auf alle Infizierten bei 0,03%.
Das liegt doch wieder im Bereich der normalen Grippe.

JENS-KLEVE 29.02.2020 09:29

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1513269)
Jetzt kann man die Quotendiskussion aber auch folgendermaßen fortführen:

In Wuhan gelten 0,6% der Bevölkerung als infiziert. Unter diesen 0,6% liegt die Sterblichkeit bei 3%.
Wenn man aber davon ausgeht, dass aufgrund der Dunkelziffer tatsächlich 60% der Bevölerung infiziert sind, so liegt die Sterblichkeit bezogen auf alle Infizierten bei 0,03%.
Das liegt doch wieder im Bereich der normalen Grippe.

Bei einer normalen Grippe hast du aber auch eine Dunkelziffer und musst sie dort auch einrechnen. Vermutlich ist die Dunkelziffer wegen der Nachrichten bei Corona sogar kleiner.

dr_big 29.02.2020 09:33

Zitat:

Zitat von JENS-KLEVE (Beitrag 1513271)
Bei einer normalen Grippe hast du aber auch eine Dunkelziffer und musst sie dort auch einrechnen. Vermutlich ist die Dunkelziffer wegen der Nachrichten bei Corona sogar kleiner.

Da ich kein Medizinmann bin kann ich das nicht beurteilen. Ich bringe einfach nur verschiedene Sichtweisen ein.

Hafu 29.02.2020 09:33

Zitat:

Zitat von dr_big (Beitrag 1513269)
Jetzt kann man die Quotendiskussion aber auch folgendermaßen fortführen:

In Wuhan gelten 0,6% der Bevölkerung als infiziert. Unter diesen 0,6% liegt die Sterblichkeit bei 3%.
Wenn man aber davon ausgeht, dass aufgrund der Dunkelziffer tatsächlich 60% der Bevölerung infiziert sind, so liegt die Sterblichkeit bezogen auf alle Infizierten bei 0,03%.
Das liegt doch wieder im Bereich der normalen Grippe.

Bei der Rechnung nimmst du als gegeben an, dass die Anzahl der bekannten Infizierten falsch ist (wegen Dunkelziffer, nicht getesteten Infizierten mit milden Verläufen, wovon ich auch ausgehe), nimmst aber gleichzeitig auch als gegeben an, dass die aus Wuhan/ China gemeldete Anzahl der Corona-Virustoten stimmt.
Davon würde ich nicht ausgehen. Auch bei dieser Zahl gibt es eine Dunkelziffer.

In Italien gibt es bislang 21 Tote, bei 889 bekannten Infizierten. Rechne mal aus, wieviel Infizierte es dort geben müsste, wenn die Sterblichkeit tatsächlich nur bei 0,03% liegen sollte: dann müsste es dort 70 000 Corona-Infizierte geben.

lyra82 29.02.2020 09:38

Ich wollte heute wirklich mal etwas einkaufen.
Keine H-Milch mehr zu kriegen, weder im Aldi, Lidl, noch Rewe.
Auch keine Kidney-Bohnen.
Haferflocken gabs noch.

Dafri 29.02.2020 09:44

Zitat:

Zitat von lyra82 (Beitrag 1513275)
Ich wollte heute wirklich mal etwas einkaufen.
Keine H-Milch mehr zu kriegen, weder im Aldi, Lidl, noch Rewe.
Auch keine Kidney-Bohnen.
Haferflocken gabs noch.

Die Angst scheint regional unterschiedlich zu sein. Bei uns waren alle Regale normal aufgefüllt,und auch die Einkaufswagen der Kunden nicht mit enormen Vorräten gefüllt.

Mit Obacht und Hygiene die Sache betrachten ja,Angst vor dem Corona Virus Tod zu haben eher nicht.

Die Medien berichten für meinen Geschmack zu viel und zu agressiv über das Thema.
Als Beispiel hat die Mallorca Regierung beschlossen über Verdachts Fälle nicht mehr zu berichten,sondern nur von bestätigten Infizierten.Menschen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:01 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.