triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

Mirko 25.11.2017 20:24

9.12? Wurde das schon kommuniziert? Das höre ich zum ersten Mal. :confused: (Hab ich bestimmt gelesen und vergessen)

Ich setze alle Hebel in Bewegung das es dieses mal klappt!

schnodo 25.11.2017 20:58

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1344988)
9.12? Wurde das schon kommuniziert? Das höre ich zum ersten Mal. (Hab ich bestimmt gelesen und vergessen)

Ich setze alle Hebel in Bewegung das es dieses mal klappt!

Wir machen sowas natürlich nicht heimlich aus: In #333 wurde der Termin vereinbart. Ich habe für die Terminabsprache auch noch eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, falls es Stau gibt oder Ähnliches. Wenn Du willst, kann ich Dich "adden".

Zitat:

Zitat von ScottZhang (Beitrag 1344986)
Start von unten nehme ich an?

Genau.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1344982)
Das schöne an der schnodolschen Analyse ist die Sachlichkeit und der strikte Verzicht auf Hohn.

Falls Hohn erwünscht ist, lässt sich aber natürlich auch das einrichten. Nur fürchte ich dann, dass ich meine dummen Sprüche zurück kriege. :Cheese:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1344982)
Lediglich die kleine Stadt wurde als unschön betitelt.

Bruchsal ist nun wahrlich nicht die Perle des Kraichgau aber es war auch ein sehr grauer Tag. Da sieht keine Stadt schön aus. ;)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1344981)
Fernanalyse. Wenn ich den Swolf betrachte, kommt mir der Gedanke das Du deine Zuglänge zugunsten der Frequenz verkürzt.
Nichts muss, alles kann... probiere die Sprints beim nächsten, übernächsten Mal mit maximaler Armzuglänge kraftvoll durchzuziehen. Kopf runter, kraftvoll abstoßen und schnelle Überwasser-Rückholphase.
Würde mich interessieren, was dann rauskommt.

Ja, die steigende Zugzahl ist ein starkes Indiz dafür. Bei Vollgas ist bei mir leider nicht mehr viel mit Nachdenken. Zwei drei Züge lang überlege ich vielleicht noch was aber dann wird nur noch verzweifelt aufs Wasser eingedroschen. ;)

Danke für die Anregung! Ich werde es auf jeden Fall mal probieren.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1344981)
Aber die Zeiten sind gut. Ich spüre Atemblasen an den Fußsohlen. :Lachen2:

Ich spüre eher mitleidige Blicke. :Lachen2:

Ich finde es irrsinnig, dass das für manche Leute ein lockeres Tempo ist. Es fehlt mir die Phantasie, um mir vorzustellen, dass ich jemals länger als vielleicht 50 oder 100 m ein annähernd hohes Tempo schwimmen könnte.

Zum Glück vermute ich, dass ich damit nicht alleine bin: Viele andere können es sich auch nicht vorstellen, dass ich das länger als 25 m durchhalte. :Cheese:

schnodo 27.11.2017 00:23

Endlich geht das Winterschwimmen los, zumindest die Wochenwertung. Ich wäre vermutlich aber auch ohne ins Bad gegangen. Heute habe ich mir nochmal mehr vom Gewohnten gegönnt - hoher Ellenbogen (solala), Streckung (manchmal), Handgelenk gerade halten (kann ich immer noch nicht)...

Da mir das Experimentieren mit den schnellen 25ern gut gefallen hat, ich aber heute auch die Schultern deutlich gespürt habe, war mein Ziel nur, zehn 25er so flott zu schwimmen, dass jeweils 30 Sekunden Pause reichen. Ich wollte einfach mal sehen, was dabei rauskommt und Tempogefühl entwickeln.


Bildinhalt: Intervall-Tabelle

Was ich hier interessant finde, ist, dass ich diesen Tempobereich gleich zu Anfang besser einschätzen kann. Sonst war meine erste Bahn immer viel langsamer, hier passt sie zum Rest. Die Ausreißer nach unten und nach oben sitzen eher in der Mitte, wobei ich da nicht recht weiß, was ich anders gemacht habe.

Ich hatte das Gefühl, dass die Pause kürzer hätte sein können. Ich werde demnächst testen, ob 20 Sekunden auch reichen.

Etwas ratlos bin ich, warum meine Zugzahl so stark schwankt. Es kann daran liegen, dass ich versuche, mich auf verschiedene Dinge zu konzentrieren. Dummerweise ist jegliche Erinnerung an das, was ich beim Schwimmen gedacht oder geplant habe, wenige Sekunden nach dem Anschlag wie weggewischt.


Bildinhalt: Mark Wahlberg, The Happening

Und das ist nicht nur bei den flotten 25ern so. Wenn ich 50 m schwimme, stoße ich an und weiß in dem Moment schon nicht mehr, ob ich 25 m vorher eine Roll- oder Kippwende gemacht habe...

Böse Menschen könnten nun einwenden, dass die Wende dann schon so lange zurück lag, dass jeder es vergessen hätte. Zum Glück gibt es solche Gesellen hier nicht. :Lachen2:

micca 27.11.2017 06:32

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345227)
...dass ich versuche, mich auf verschiedene Dinge zu konzentrieren. Dummerweise ist jegliche Erinnerung an das, was ich beim Schwimmen gedacht oder geplant habe, wenige Sekunden nach dem Anschlag wie weggewischt.
....
Und das ist nicht nur bei den flotten 25ern so. Wenn ich 50 m schwimme, stoße ich an und weiß in dem Moment schon nicht mehr, ob ich 25 m vorher eine Roll- oder Kippwende gemacht habe...

Böse Menschen könnten nun einwenden, dass die Wende dann schon so lange zurück lag, dass jeder es vergessen hätte. Zum Glück gibt es solche Gesellen hier nicht. :Lachen2:

:Lachanfall:

Geht mir ganz genauso!!! Und ich kann auch keine Züge zählen. Entweder ich konzentriere mich auf die Ausführung, damit er schön lang wird oder ich zähle... Beides zusammen geht nicht!!!

Und wenn ich meinen Plan, den ich schön ausgedruckt am Beckenrand liegen habe, spontan ändere, weil ich finde, eine andere Übung macht jetzt doch mehr Sinn, dann grübel ich zu Hause, was das nur war!!!! :Cheese:

Wäre das nicht was für uns: Platysens Marlin Swim Meter???

:)

FlyLive 27.11.2017 08:48

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345227)

Da mir das Experimentieren mit den schnellen 25ern gut gefallen hat, ich aber heute auch die Schultern deutlich gespürt habe, war mein Ziel nur, zehn 25er so flott zu schwimmen, dass jeweils 30 Sekunden Pause reichen. Ich wollte einfach mal sehen, was dabei rauskommt und Tempogefühl entwickeln.



Was ich hier interessant finde, ist, dass ich diesen Tempobereich gleich zu Anfang besser einschätzen kann. Sonst war meine erste Bahn immer viel langsamer, hier passt sie zum Rest. Die Ausreißer nach unten und nach oben sitzen eher in der Mitte, wobei ich da nicht recht weiß, was ich anders gemacht habe.

Ich hatte das Gefühl, dass die Pause kürzer hätte sein können. Ich werde demnächst testen, ob 20 Sekunden auch reichen.

Etwas ratlos bin ich, warum meine Zugzahl so stark schwankt. ..............:

Moin,

bei den 25ern mache ich wahrscheinlich auch eine übertriebene Pause. Ich schwimme auf 45 Sekunden los und habe dann nach der Bahn meist 25 Sekunden zum röcheln.

Dein zuletzt geschwommener All-Out-Satz an 25ern gefiel mir besser. Ich staune, das von All-Out zu Flott gute 2-3 Sekunden liegen !
Dein Swolf gefällt mir auch noch nicht so richtig. Ich erinnere mich, an meinen Eindruck, das dein Vortrieb direkt wieder abzubremsen scheint. Als hättest Du ein Fallschirmhöschen an ;) . Müssen wir am 9ten noch mal drauf gucken. Schnelle Badehose mitbringen :Cheese: .

Liegts an der Uhr ? Meiner-Deiner.

Ich werde dann auch mal schwimmen gehen. Nach zwei Tagen Schwimmpause.:liebe053:

schnodo 27.11.2017 10:15

Zitat:

Zitat von micca (Beitrag 1345231)
Wäre das nicht was für uns: Platysens Marlin Swim Meter???

Ich habe in der Vergangenheit schon ernsthaft darüber nachgedacht, mir das Gerät zu kaufen. Grundsätzlich ist das eine tolle Idee. Allerdings hängt dann irgendwelches Geraffel an der Schwimmbrille und ich kann jetzt schon absehen, dass mir das Aufladen auf die Nerven gehen würde. Ich schließe aber nicht aus, dass ich irgendwann doch zuschlage. :)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345249)
Dein zuletzt geschwommener All-Out-Satz an 25ern gefiel mir besser. Ich staune, das von All-Out zu Flott gute 2-3 Sekunden liegen !

Das leuchtet mir ein, dass ein Tempobolzer wie Du mit einem solchen Geschleiche nichts anfangen kann. ;)

Ich schwimme nicht oft Intervalle auf Zeit, weil ich merke, dass ich dann mehr mit der Geschwindigkeit als der Qualität der Bewegung beschäftigt bin. Und genau davon wollte ich ja weg, weil es mit der Geschwindigkeit sowieso nicht weit her ist und ich somit nichts verschenke, wenn ich überwiegend auf die Mechanik achte.

Deswegen fehlen mir die Erfahrungswerte und das Gefühl, wie sehr ich draufhalten kann, um dann nach einer fixen Pause nicht abzusaufen. Ich teste mich von verschiedenen Seiten heran.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345249)
Dein Swolf gefällt mir auch noch nicht so richtig. Ich erinnere mich, an meinen Eindruck, das dein Vortrieb direkt wieder abzubremsen scheint. Als hättest Du ein Fallschirmhöschen an ;) . Müssen wir am 9ten noch mal drauf gucken. Schnelle Badehose mitbringen .

Liegts an der Uhr ? Meiner-Deiner

Auf den SWOLF-Wert würde ich nicht zuviel geben. Ich bin nicht sicher, ob meine Pebble :Liebe: die Züge richtig zählt, auch wenn ich das Gefühl habe, dass die Tendenz stimmt. Und selbst mitzählen schaffe ich nur, wenn ich gemächlich vor mich hin dümple.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345249)
Ich werde dann auch mal schwimmen gehen. Nach zwei Tagen Schwimmpause.

Viel Vergnügen! :Huhu:

micca 27.11.2017 10:30

Das
Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345267)
Ich habe in der Vergangenheit schon ernsthaft darüber nachgedacht, mir das Gerät zu kaufen. Grundsätzlich ist das eine tolle Idee. Allerdings hängt dann irgendwelches Geraffel an der Schwimmbrille und ich kann jetzt schon absehen, dass mir das Aufladen auf die Nerven gehen würde. Ich schließe aber nicht aus, dass ich irgendwann doch zuschlage. :)

Ich glaube, ich hole mir das Teil! Damit schlage ich ja x Fliegen mit einer Klappe, denn in meinem neuen Schwimmverein darf ich keine Uhr tragen. Das nervt mich ja etwas, weil ich dann nicht mehr weiss, wieviel ich schwimme. (Ich habe die Uhr daher sowieso immer unter die Badekappe gesteckt, damit ich mir anhand der Herzfrequenz ungefähr die Schwimmmeter zusammenreimen kann. Wäre also kein zusätzliches Geraffel für mich.) Und wenn der Trainer mich dann erwartungsvoll anschaut und mich fragt, wieviel Züge ich gebraucht habe, kann ich ihm sofort die Antwort entgegenschmettern... Aktuell denke ich mir immer was aus, da ich ja nicht gleichzeitig lange Züge machen und zählen kann!!! :Lachanfall:

Hat jemand zufällig ne preiswerte Bezugsquelle???

maotzedong 27.11.2017 11:02

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345267)
Ich habe in der Vergangenheit schon ernsthaft darüber nachgedacht, mir das Gerät zu kaufen. Grundsätzlich ist das eine tolle Idee. Allerdings hängt dann irgendwelches Geraffel an der Schwimmbrille und ich kann jetzt schon absehen, dass mir das Aufladen auf die Nerven gehen würde. Ich schließe aber nicht aus, dass ich irgendwann doch zuschlage. :)

Oder lernen Züge zu zählen :Cheese:

Soll für Zugreduktion bei gleicher Zeit/abnehmender Zeit usw. ganz praktisch sein :Blumen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:31 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.