triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 27.11.2017 14:06

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1345337)
Hast du die Schwimmer mit Hand gemalt? In dir schlummern ja noch viel mehr Talente!

Ja. "Jack of all trades, master of none." ;)

Zitat:

Zitat von Mirko (Beitrag 1345337)
Ich geh jetzt auch mal lieber schwimmen. Ich war nur sehr wenig die letzte Zeit. Jetzt muss ich mal wieder richtig trainieren.

Viel Spaß/Erfolg! :Blumen:

Ich kann frühestens um 19:00 Uhr. Hoffentlich kann ich mich dann noch aufraffen... :)

FlyLive 28.11.2017 08:29

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345344)
Ich kann frühestens um 19:00 Uhr. Hoffentlich kann ich mich dann noch aufraffen... :)

Für Dich kein Problem, wenn es um die Schwimmhalle geht :Huhu:
Ich hoffe, Du bist bereits wieder an Land.

Deine Worte klangen mir gestern und auch heute wieder im Ohr.
Trainieren - Üben, Üben - Trainieren

Und so werde ich heute ins Bad hüpfen, nur um zu üben. Das ist zumindest der Vorsatz. Der Tempobolzer schmerzt und sitzt tief .... den muss ich dringend wieder los werden.

Das Wort alleine klingt schon nach ganz üblem Charakter und erinnert mich an einen schwer schnaufenden Dauerschwimmer, der während des Trainings lediglich für 20 Sekunden stoppt, um sein Powerbar Gel zu verschlingen. Kein Blick links, keiner rechts. Guten Morgen oder Hallo sagen - dafür ist keine Zeit.
Der sollte lieber mal üben :Lachen2:

Heute bin ich der Überüber aller Über. Über dem Überüber gibt es nur noch den Schnodo - der König der Über und Träger des goldenen Schaumstoffgürtels für Aquajogger.

schnodo 28.11.2017 10:05

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345507)
Für Dich kein Problem, wenn es um die Schwimmhalle geht :Huhu:
Ich hoffe, Du bist bereits wieder an Land.

Es hat geklappt aber es war nicht leicht. Ich bin ein Gewohnheitstier. Früher bin ich immer abends geschwommen, momentan bevorzugt am Nachmittag. Wenn dann alle ein oder zwei Wochen ein Abendschwimmen ansteht, während ich dann schon ermattet auf dem Sofa liege, hat auch das Wasser Probleme, mich aus dem Haus zu locken. Ganz besonders, weil ich weiß, dass dann das Bad brechend voll ist mit undisziplinierten Querschwimmern und Plantschern.

Zum Glück habe ich eine Frau, die dann so lange singt, quengelt und stichelt bis ich abhaue, weil sie weiß, dass ich nach dem Schwimmen leichter zu ertragen bin. ;)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345507)
Und so werde ich heute ins Bad hüpfen, nur um zu üben. Das ist zumindest der Vorsatz. Der Tempobolzer schmerzt und sitzt tief .... den muss ich dringend wieder los werden.

Du bist aber empfindlich! :Cheese:

Es muss doch nichts Schlechtes sein, wenn man ambitioniert ist und eine Freude an der Geschwindigkeit hat. Es kann ja nicht nur solche Trantüten wie mich geben. :Blumen:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345507)
Das Wort alleine klingt schon nach ganz üblem Charakter und erinnert mich an einen schwer schnaufenden Dauerschwimmer, der während des Trainings lediglich für 20 Sekunden stoppt, um sein Powerbar Gel zu verschlingen. Kein Blick links, keiner rechts. Guten Morgen oder Hallo sagen - dafür ist keine Zeit.

Solche Typen gibts aber tatsächlich. Die tun einem ja nichts aber manchmal muss man sich doch wundern. Vor allem sind die ja dann oft auch nicht besonders schnell obwohl es spritzt als ginge es um den Olympiasieg. Ich zähle manchmal die Züge mit und knappe 30 auf der 25-m-Bahn kommen bei einigen schon zusammen. Wenn die statt einer Stunde Dauerschwimmen nur 50 Minuten machen würden und dafür noch 10 Minuten Techniktraining, wäre ihnen viel geholfen.

Aber ich soll nicht urteilen. Jeder möge nach seiner Façon glücklich werden. Wer schwimmt, hat schon gewonnen. :Lachen2:

maotzedong 28.11.2017 11:27

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345330)

Einleuchtender wäre es doch gewesen, wenn man auch bei B die gleiche Schwimmrichtung verwendet hätte, oder nicht?

Gestern Abend daheim noch einmal angeschaut. Erschließt sich mir auch nicht wirklich. :Cheese:

schnodo 28.11.2017 12:17

Zitat:

Zitat von maotzedong (Beitrag 1345552)
Gestern Abend daheim noch einmal angeschaut. Erschließt sich mir auch nicht wirklich. :Cheese:

Danke! Ich dachte schon, ich bin zu doof, den tieferen Sinn zu erkennen. :Blumen:

-----

Mittlerweile kam übrigens Sheila Taorminas "Swim Speed Strokes" an und ich habe gestern auch schon mal einen Blick hineingeworfen.



Das Buch gefällt mir insgesamt sehr gut, weil die Bilder toll sind und sie sich auf die Gemeinsamkeiten der Schwimmstile konzentriert. Insgesamt bislang: Daumen hoch!

-----

Ich hätte trotzdem nicht gedacht, dass ich etwas Neues lerne, habe mich aber getäuscht. Ich habe nun begriffen, dass es den Beinschlag, der beim Schmetterling die Hände aus dem Wasser treibt, beim Kraulen und beim Rückenschwimmen an der gleichen Stelle auch gibt.

Das leuchtet mir ein und das kann ich mir auch merken. (Die folgenden Bilder sind nicht aus dem Buch und deswegen auch nicht so toll. Es geht nur ums Prinzip.)


Leider ist es nahezu unmöglich ein Bilder dieser Phase beim Schmetterling zu finden. Deswegen hier eine Phase bei der Brust-Wende, die ähnlich aussieht. Wichtig hier: Die Hände gehen nach hinten, die Beine kicken.


Das gleiche beim Kraulen: Die linke Hand ist hinten, der Kick auf der linken Seite ist erfolgt.


Und beim Rückenschwimmen: Rechte Hand durchgezogen, der Kick auf der gleichen Seite beendet.

FlyLive 28.11.2017 14:50

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345541)

Es muss doch nichts Schlechtes sein, wenn man ambitioniert ist und eine Freude an der Geschwindigkeit hat. Es kann ja nicht nur solche Trantüten wie mich geben. :Blumen:

Ich schwöre, ich habe geübt. Es hat mich aber irgendwie nicht befriedigt. Ich hatte keine wirklichen Plan was genau ich üben soll.
Trotzdem war das Training heute anders als ich es sonst handhabe.
Ich habe festgestellt, das ich plötzlich Kraulbeine ohne Brett schwimmen kann und dafür 32 Sekunden pro Bahn benötige.:confused:
Ich weiß sehr sicher, das ich zu früheren Zeiten mit Brett fast ersoffen wäre und kaum vorwärts kam. Geübt habe ich das ewig nicht mehr, da ich immer auch an Radfahren und Laufen denke. Die Beine nicht übermäßig damit stressen will.
Ob 32 Sekunden schnell sind - wahrscheinlich eher mittelmäßig. Keine Ahnung.

Beim üben erlebte ich heute, wie hart Wasser sein kann und welchen enormen Widerstand man erlebt mit etwas Technikveränderung.
Ein paar 25m Sprints musste ich mir mangels Ideenreichtum geben. Heraus kam eine neue 25m Bestzeit (16,7 S ) und das Gefühl den Körper mittels Armzug über den Unterarm, der im rechten Winkel zum Oberarm unter der Brust arbeitet, aus dem Wasser zu heben. Die Technik erscheint mir schnell - fühlt sich an wie im Hinkelsteinbruch von Obelix zu arbeiten.

Ich bin sicher, beim nächsten schwimmen ist alles wieder irgendwo verborgen und die Suche nach dem richtigen Grip beginnt von vorn.

Nächstes Mal übe ich weniger. Ich spüre Verbesserungen eher im Tempogewinn - die klatschenden Badegäste zählen ist keine zuverlässige Leistungsquelle. :Lachen2:

Zu guter Letzt gestehe ich mir ein - ich bin ein Tempobolzer :Traurig:

schnodo 28.11.2017 17:04

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345589)
Zu guter Letzt gestehe ich mir ein - ich bin ein Tempobolzer :Traurig:

Wir mögen Dich trotzdem! :Lachen2:

Das hört sich doch nach einem sehr fruchtreichen, spannenden und schnellen(!) Schwimmtag an! :liebe053:

-----

Ich war heute auch schwimmen, gewohnt techniklastig. Ich habe mich ausschließlich mit der Verbindung von Pull und Kick beschäftigt. Ich mache den "Hauptkick" immer noch einen Tick zu früh aber ich glaube, es wird besser. Hauptsächlich, weil ich mittlerweile Kapitän auf dem schnodolischen Dampfer bin und nicht nur Matrose. Zu Deutsch: Ich habe mehr Kontrolle. :Cheese:

Kaum bin ich daheim, stelle ich fest, dass der Aquajogging-Gürtel einen Tag früher als geplant angekommen ist. Hätte ich das gewusst, hätte ich den noch abgewartet und gleich mal ausgetestet.

Hoffentlich vergesse ich nicht, ihn am 9. Dezember mitzubringen, damit Mirko sich damit vertraut machen kann. :)

FlyLive 28.11.2017 18:52

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345614)

Ich habe mich ausschließlich mit der Verbindung von Pull und Kick beschäftigt. Ich mache den "Hauptkick" immer noch einen Tick zu früh aber ich glaube, es wird besser. Hauptsächlich, weil ich mittlerweile Kapitän auf dem schnodolischen Dampfer bin und nicht nur Matrose. Zu Deutsch: Ich habe mehr Kontrolle. :Cheese:

Arbeitest du aus Stabilitätsgründen, aus Effizienzgründen oder weil es die Schwimmlehre besagt, an dieser Zehntel Sekunde die der Kick später kommen soll ? Ich frage mich manchmal, ob der perfekte Zeitpunkt im Zusammenspiel Pull, Kick in einer fließenden Bewegung keinen Spielraum zulässt.

Ich gratuliere zum Aquajoggürtel :Huhu:

Kleiner Tipp: teste das Ding noch nicht. Schreibe aber wie toll das Teil wäre und das Du inzwischen fast mehr Aquajoggst statt zu schwimmen.

Hintergrund: Mirko wird schon am 7.Dezember vorm Hallenbad stehen und heiss auf den Gürtel sein. Er wird sich damit direkt in die Fluten stürzen und Du kannst Dir in aller Ruhe die Reaktion der Badegäste ansehen.;)

Hatte heute im Bad ein Pärchen gesehen, das sich mit solchen Schaumschuhen versucht hat. Das hat aber wohl nur schlecht geklappt.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.