triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Neues Triathlon Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49625)

freerunning 30.05.2021 12:47

Neues Triathlon Bike
 
Hallo zusammen,
ich möchte mir ein schnelles Triahlonrad mit begrenztem Budget kaufen.
Am 15.08. bin ich für Frankfurt angemeldet und ich will nicht mit dem Rennrad fahren müssen.

Am besten gefällt mir das GIANT Trinity Advanced SL aus 2010-2014 und ich stehe kurz davor, bei einem gebrauchten Angebot zuzuschlagen.

Mir ist die Aerodynamik am wichtigsten. Das integrierte Cockpit, die versteckten Bremsen und ein Rahmen, der von Simon Smart mitentwickelt wurde sprechen für das Trinity. Weiterhin fahren viele in der Time Trial Szene aus UK das Rad.

Die Storage und Trinklösungen würde ich außen vor lassen. Ich will erstmal das cleane Bike aussuchen. Mein Angebot ist kaum gefahren worden und hat eine SRAM Red Gruppe und einen hochwertige ZIPP 1080 LS.

Ich wollte nur in die Runde fragen, da es mittlerweile schon 10 Jahre alt ist, ob sich in der Zwischenzeit viel in der Entwicklung getan hat?
Soll ich noch was drauflegen und lieber ein aktuelles Canyon oder Ribble TT Ultra kaufen? Oder würde ein gebrauchtes P3 noch besser sein?

Ich bin übrigens 1,71 und habe 81cm Beinlänge und würde Größe S nehmen.
Danke für Eure Anregungen :Huhu:

Estebban 30.05.2021 13:40

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604529)
Hallo zusammen,
ich möchte mir ein schnelles Triahlonrad mit begrenztem Budget kaufen.
Am 15.08. bin ich für Frankfurt angemeldet und ich will nicht mit dem Rennrad fahren müssen.

Am besten gefällt mir das GIANT Trinity Advanced SL aus 2010-2014 und ich stehe kurz davor, bei einem gebrauchten Angebot zuzuschlagen.

Mir ist die Aerodynamik am wichtigsten. Das integrierte Cockpit, die versteckten Bremsen und ein Rahmen, der von Simon Smart mitentwickelt wurde sprechen für das Trinity. Weiterhin fahren viele in der Time Trial Szene aus UK das Rad.

Die Storage und Trinklösungen würde ich außen vor lassen. Ich will erstmal das cleane Bike aussuchen. Mein Angebot ist kaum gefahren worden und hat eine SRAM Red Gruppe und einen hochwertige ZIPP 1080 LS.

Ich wollte nur in die Runde fragen, da es mittlerweile schon 10 Jahre alt ist, ob sich in der Zwischenzeit viel in der Entwicklung getan hat?
Soll ich noch was drauflegen und lieber ein aktuelles Canyon oder Ribble TT Ultra kaufen? Oder würde ein gebrauchtes P3 noch besser sein?

Ich bin übrigens 1,71 und habe 81cm Beinlänge und würde Größe S nehmen.
Danke für Eure Anregungen :Huhu:



Kann man so pauschal nie sagen - am Ende macht dein Körper den hauptpart des Luftwiderstands aus. Du solltest dich jeweils auf die Räder draufsetzen und gucken wie gut es zu deiner Position passt.
Das ist auch eine der großen Weiterentwicklungen der letzten Jahre - dass die Räder deutlich anpassbarer sind.
Nur weil Person a auf Rad X schnell fährt heißt das nicht, dass es für Person B geeignet ist...

freerunning 30.05.2021 15:46

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Danke Estebban für das Feedback. Mit Probesitzen ist es schlecht. Ich wüsste auch gar nicht worauf ich achten soll. Ich denke, dass ich das Rad schon so eingestellt bekomme, dass ich eine Position habe, die tief und kompakt ist und trotzdem eine gewisse Kraftübertragung zulässt. Da muss ich mich einfach Schritt für Schritt hin entwickeln.

Das Rad was ich gerne kaufen würde sähe so aus wie auf dem Foto.
Ich finde es sieht aufgeräumt und schnell aus. Aber so gut wie jeder hier hat mehr Triathlonerfahrung als ich, so dass ich gerne noch Meinungen von euch höre.

JENS-KLEVE 30.05.2021 16:37

Ja, es sieht schön aus.

Das Wichtigste ist, dass es passt. Mit meinem alten Triathlonrad war ich nie 100%ig zufrieden, hier und da immer etwas korrigiert, war okay, aber nicht perfekt Seit 5 Jahren fahre ich das Neue und bin vom ersten Moment an voll zufrieden. Mittlerweile glaube ich daher an Liebe auf deine Resten Blick. Wenn es nach 5 Stunden noch bequem ist, stimmen alle Abstände und Längen.

Ein Zeitfahrrad muss wie ein DrMartens-Stiefel sein: Reintreten und wohlfühlen!

Angliru 30.05.2021 16:55

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604556)
Danke Estebban für das Feedback. Mit Probesitzen ist es schlecht. Ich wüsste auch gar nicht worauf ich achten soll. Ich denke, dass ich das Rad schon so eingestellt bekomme, dass ich eine Position habe, die tief und kompakt ist und trotzdem eine gewisse Kraftübertragung zulässt. Da muss ich mich einfach Schritt für Schritt hin entwickeln.

Das Rad was ich gerne kaufen würde sähe so aus wie auf dem Foto.
Ich finde es sieht aufgeräumt und schnell aus. Aber so gut wie jeder hier hat mehr Triathlonerfahrung als ich, so dass ich gerne noch Meinungen von euch höre.

Mit dem Rad in der Ausstattung kannst Du das ZF bei einer Rundfahrt auch heute gewinnen. Schöne Maschine. 1080 vorne kann bei Wind schwierig werden. Hoffe, Du hast Erfahrungen damit.

captain hook 30.05.2021 19:16

Ich wette die Armposition ist unbequem. Und check mal wie weit der Sattel raus geht. Die Stütze muss bei dem Rad gekürzt werden und hat dann einen beschränkten Auszug. Mechanisch am tt bike ist halt auch nur semi geil. Da muss das schon günstig sein. In ffm ggfls auch egal wenn man nur am Auflieger schalten kann. Sind die Laufräder Schlauchreifen oder Drahtreifen?

Thomas W. 30.05.2021 19:27

Die Laufräder habe ich als Schlaucheifen Variante auch rumliegen .
Wegen der Teile habe ich schonmal den Müritz Triathlon aufgegeben .
Konnte das Vorderrad im böigen Seitenwind nicht mehr länger halten .

freerunning 30.05.2021 19:45

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1604582)
Ich wette die Armposition ist unbequem. Und check mal wie weit der Sattel raus geht. Die Stütze muss bei dem Rad gekürzt werden und hat dann einen beschränkten Auszug. Mechanisch am tt bike ist halt auch nur semi geil. Da muss das schon günstig sein. In ffm ggfls auch egal wenn man nur am Auflieger schalten kann. Sind die Laufräder Schlauchreifen oder Drahtreifen?

Die Räder sind Schlauchreifen. Soll 2100,- kosten. 500 km Laufleistung. Neupreis 8000.
Angemessen oder zu teuer? Wenn zu teuer, was wäre für das Geld zu empfehlen?
Bei den Rädern kann ich mir auch vorstellen weiterzuverkaufen und CITEC Scheibe sowie vorne ein altes Hed Jet zu fahren.
Warum sind die Arme unbequem? Kann man das ändern? Ich würde schon gerne eher Richtung praying mantis fahren. Bei der Position orientiere ich mich hier dran:

https://www.bikeradar.com/features/p...miles-3-hours/
https://www.ribblecycles.co.uk/blog/...ms-dan-bigham/

tandem65 30.05.2021 19:58

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604590)
Die Räder sind Schlauchreifen. Soll 2100,- kosten. 500 km Laufleistung. Neupreis 8000.

Das ist viel zu viel, die Laufräder kannst Du nur verschenken. Dafür brauchst Du noch jemand dem Du die Pest an den Arsch wünschst.:Cheese:

sabine-g 30.05.2021 20:06

Neupreis spielt keine Rolle, ist ja eine - Entschuldigung - alte Gurke.
Ob jetzt 2000 angemessen ist mag ich nicht beurteilen.
Klingt aber nicht überzogen.
Du wirst allerdings ein anderes VR brauchen und dann auch ein anderes HR.
Die 1080er sind echt mega empfindlich bei Seitenwind.
Clincher und Tubular mischen ist blöd.
Ich schreibe das weil es ja sein kann das du ein VR findest was aber ein Clincher ist.
Alleine wegen dem Rollwiderstand würde ich kein Tubular mehr fahren.

Wenn du also neue Laufräder kaufst kann es doch kein gutes Angebot mehr sein.
Dazu kommt die vom Captain erwähnte Sache mit der sattelstütze.

freerunning 30.05.2021 20:39

Hmm, das macht es mir gerade echt schwer. Irgendwie hatte ich mich schon dafür entschieden und ich dachte für den LRS Satz würde ich schon 800 oder so kriegen. Die Citec Scheibe habe ich schon...

Angliru 30.05.2021 20:45

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1604582)
Ich wette die Armposition ist unbequem. Und check mal wie weit der Sattel raus geht. Die Stütze muss bei dem Rad gekürzt werden und hat dann einen beschränkten Auszug. Mechanisch am tt bike ist halt auch nur semi geil. Da muss das schon günstig sein. In ffm ggfls auch egal wenn man nur am Auflieger schalten kann. Sind die Laufräder Schlauchreifen oder Drahtreifen?

Und wir sind über Jahre nix anderes gefahren...

Angliru 30.05.2021 20:50

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604595)
Hmm, das macht es mir gerade echt schwer. Irgendwie hatte ich mich schon dafür entschieden und ich dachte für den LRS Satz würde ich schon 800 oder so kriegen. Die Citec Scheibe habe ich schon...

Hol dir ein Aeox Zephyr VR und gut ist. Das Rad ist vollkommen in Ordnung.

Angliru 30.05.2021 20:53

Zitat:

Zitat von sabine-g (Beitrag 1604593)
Neupreis spielt keine Rolle, ist ja eine - Entschuldigung - alte Gurke.
Ob jetzt 2000 angemessen ist mag ich nicht beurteilen.
Klingt aber nicht überzogen.
Du wirst allerdings ein anderes VR brauchen und dann auch ein anderes HR.
Die 1080er sind echt mega empfindlich bei Seitenwind.
Clincher und Tubular mischen ist blöd.
Ich schreibe das weil es ja sein kann das du ein VR findest was aber ein Clincher ist.
Alleine wegen dem Rollwiderstand würde ich kein Tubular mehr fahren.

Wenn du also neue Laufräder kaufst kann es doch kein gutes Angebot mehr sein.
Dazu kommt die vom Captain erwähnte Sache mit der sattelstütze.

Dafür haben Tubular auch ihre Vorteile. Das Angebot ist m. E. nicht schlecht.

Solution 30.05.2021 20:55

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604602)
Dafür haben Tubular auch ihre Vorteile. Das Angebot ist m. E. nicht schlecht.

Die das wären beim Triathlon?
Das hier dürfte die Anzeige sein.
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-an...14392-217-7615

freerunning 31.05.2021 05:21

Danke nochmal fürs Feedback auch an Angliru.

Ich fasse zusammen. Der Preis ist OK, das Rad auch. Die Position und ob es passt muss man testen und die Laufräder sind nicht optimal. Weil vorne seitenwindanfällig und Tubular - und es stimmt ich will eigentlich auch lieber oldschool Clincher (evtl. mit Latexschlauch) fahren. Und außerdem zahlt man die Räder mit ohne dass man sie fahren will.

Jetzt könnte ich es trotzdem kaufen und den LRS Satz weiterverkaufen oder lernen damit zu fahren. Denn schnell dürfte das Setup ja sein.
Den Rahmen finde ich einfach genial. Dazu tendiere ich ja immernoch :-).
Wenn die Extensions umbequem sind, würde ich die von Aerocoach für 81 Pfund ins Auge fassen (45 Grad).
https://www.aero-coach.co.uk/store/A...ons-p289290606
Würde das klappen?

Oder ich muss weiter suchen. Mein CAAD12 ist in der Aeroposition auf den Aufliegern auch nicht so bequem und zusammen mit MAVIC Aksium Laufräder fährt es nicht gerade stabil. Jedenfalls schüttelt es mich immer total durch wenn mich ein Lastwagen oder Bus überholt. Und schnell ist es auch nicht. Bei der 50er Kompaktkurbel gehen mir irgendwann die Gänge aus.

Alternativ könnte ich mir noch ein P3 oder ein Shivv TT vorstellen. Was haltet ihr vom P3 im Vergleich?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...32246-217-1416

captain hook 31.05.2021 05:29

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604597)
Und wir sind über Jahre nix anderes gefahren...

Sean Kelly hat gestern im Kommentar ewig schwadroniert, wie er tt aufm Straßenrad gefahren ist... Ist er seit Jahrzehnten nicht anders gefahren.

Im Ernst... Kann man umbauen so wie er es sich vorstellt, muss man halt machen und kostet halt was. Ist bei dem Rad ja nicht mit Lenker hoch drehen getan. Ich hätte noch ein revolver Set für das trinity zum ankippen.

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604600)
Hol dir ein Aeox Zephyr VR und gut ist. Das Rad ist vollkommen in Ordnung.

Mit Zoll und Steuern? Bin da nicht so im Thema, aber ich vermute, einige deutsche Laufradbauer haben da auch was im Angebot. Die Unterschiede sind marginal.

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604602)
Dafür haben Tubular auch ihre Vorteile. Das Angebot ist m. E. nicht schlecht.

Für nen Anfänger hat tubular Vorteile? Welche? Dass man tt Reifen fahren muss, die quasi keinen Pannenschutz haben oder was anderes was nicht wirklich rollt, damit man auf der 100kmh Abfahrt beim Platten nicht aus der Kurve fährt? Und weil rund kleben mit Kleber (Band rollt nochmal schlechter) so easy ist?

Ich find das Rad ansonsten auch nicht so schlecht. Am Material würde es daran jedenfalls nicht liegen wenn der Speed fehlt.

Allerdings musst du erstmal die Zielgeschwindigkeit und die yaw Winkel über den kompletten Streckenverlauf berechnen. Sonst macht das alles keinen Sinn, da kannst du gleich das Rennrad nehmen. Melde dich wieder wenn du mehr Infos hast. SCNR.

captain hook 31.05.2021 05:40

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604613)


Wenn die Extensions umbequem sind, würde ich die von Aerocoach für 81 Pfund ins Auge fassen (45 Grad).
https://www.aero-coach.co.uk/store/A...ons-p289290606
Würde das klappen?

Oder ich muss weiter suchen. Mein CAAD12 ist in der Aeroposition auf den Aufliegern auch nicht so bequem und zusammen mit MAVIC Aksium Laufräder fährt es nicht gerade stabil. Jedenfalls schüttelt es mich immer total durch wenn mich ein Lastwagen oder Bus überholt. Und schnell ist es auch nicht. Bei der 50er Kompaktkurbel gehen mir irgendwann die Gänge aus.

Alternativ könnte ich mir noch ein P3 oder ein Shivv TT vorstellen. Was haltet ihr vom P3 im Vergleich?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...32246-217-1416

Der Trick dabei sind eher die angestellten Armschalen, nicht die Extensions. Flache Armschalen und hohe Extensions macht nur sehr beschränkt Sinn.

Mit 50/11 kannst du geschmeidig über 50kmh fahren. Ich glaube nicht, dass das dein Limiter ist. Und geh davon aus, dass das tt bike härter ist als dein Rennrad. Und wenn es dich schon schüttelt wenn dich mit dem Ding ein Laster überholt, such dir lieber ein paar 40mm Laufräder. Die 1000er Zipp sind ein Unterschied, das kannst du dir nicht vorstellen. Das schüttelt dich dann nicht, sondern schickt dich direkt in den Graben.

Das p3 in dem Angebot sieht nach 10fach aus. Ich mag mich irren... Da ist das Giant in jedem Fall das bessere Angebot.

freerunning 31.05.2021 06:06

Morgen Captain,
also ich tendiere dazu es mit dem Trinity zu versuchen.
An den Revolvern hätte ich Interesse, dann wäre schon mal das Lenkerthema gelöst.
Bei den Laufrädern finde ich auch schon eine Lösung.

Mir fällt es wirklich schwer über 45km/h mit dem CAAD12 zu fahren auch bei Rückenwind. Ich durfte einmal ein 2005er LAPIERRE Zeitfahrrad mit Cosmic Carbone SL Rädern, dass mit 54cm auch etwas zu groß war auf meiner Hausstrecke ausprobieren und auf gerader Strecke bin ich kurze Passgen auf 48km/h gekommen. Da hat überhaupt nichts gewackelt und überholende Laster haben meinen Speed eher noch beschleunigt. Diese Laufruhe suche ich wieder und erhoffe mir das auch vom Trinity.

captain hook 31.05.2021 06:13

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604617)
Morgen Captain,
also ich tendiere dazu es mit dem Trinity zu versuchen.
An den Revolvern hätte ich Interesse, dann wäre schon mal das Lenkerthema gelöst.
Bei den Laufrädern finde ich auch schon eine Lösung.

Mir fällt es wirklich schwer über 45km/h mit dem CAAD12 zu fahren auch bei Rückenwind. Ich durfte einmal ein 2005er LAPIERRE Zeitfahrrad mit Cosmic Carbone SL Rädern, dass mit 54cm auch etwas zu groß war auf meiner Hausstrecke ausprobieren und auf gerader Strecke bin ich kurze Passgen auf 48km/h gekommen. Da hat überhaupt nichts gewackelt und überholende Laster haben meinen Speed eher noch beschleunigt. Diese Laufruhe suche ich wieder und erhoffe mir das auch vom Trinity.

Check das mit der Stütze in jedem Fall. Giant ist beim Zubehör nicht unverschämt teuer, aber ne neue beschaffen zu müssen sollte man vorher einkalkuliert haben.

Und Augen auf beim Vorderrad kauf.

Schlafschaf 31.05.2021 06:41

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604529)
Hallo zusammen,
ich möchte mir ein schnelles Triahlonrad mit begrenztem Budget kaufen.
Am 15.08. bin ich für Frankfurt angemeldet und ich will nicht mit dem Rennrad fahren müssen.

Wenn du dein Budget ganz arg schonen willst leih ich dir mein Canyon Speedmax für Frankfurt. Hab gerade eh kein Bock auf Triathlon und eigentlich ist es schade, wenn das Bike das ganze Jahr nicht bewegt wird. :Cheese:
Größe würde passen, bin auch 171 cm
Bin zu faul ein Bild hochzuladen, dahier hier nur ein Angeberlink aus Strava: https://www.strava.com/activities/3315417074
:Cheese:

Okay nach genauerer Überlegung wäre das vielleicht etwas riskant für dich. Du könntest es auch 2 oder 3 Wochen vorher schon haben, aber an die Sitzpostion kannst dich dann natürlich eher mittelgut gewöhnen. Kann nach hinten los gehen. :)

freerunning 31.05.2021 07:17

Danke nochmal Captain ich habe wegen der Stütze nochmal beim Verkäufer nachgehakt und warte auf Antwort. Das wäre ja blöd, wenn das Ding schon abgeschnitten wäre. Das hatte ich gestern nicht richtig verstanden.

Schlafschaf, Dein Angebot ist wirklich sehr großzügig, danke! Die Pfälzer eben. :-) Aber wirklich lieb was man hier insgesamt für Unterstützung bekommt :-).
Ich bevorzuge doch ein eigenes, gerade damit ich damit "eins" werden kann und die Position die nächsten 10 Wochen einschleife. Aber wenn ich bis dahin einen Crash oder Defekt habe, würde ich mich noch mal melden ;-)

captain hook 31.05.2021 07:19

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604626)
Danke nochmal Captain ich habe wegen der Stütze nochmal beim Verkäufer nachgehakt und warte auf Antwort. Das wäre ja blöd, wenn das Ding schon abgeschnitten wäre. Das hatte ich gestern nicht richtig verstanden.

Schlafschaf, Dein Angebot ist wirklich sehr großzügig, danke! Die Pfälzer eben. :-) Aber wirklich lieb was man hier insgesamt für Unterstützung bekommt :-).
Ich bevorzuge doch ein eigenes, gerade damit ich damit "eins" werden kann und die Position die nächsten 10 Wochen einschleife. Aber wenn ich bis dahin einen Crash oder Defekt habe, würde ich mich noch mal melden ;-)

Abgeschnitten ist die auf jeden Fall so tief wie der Sattel ist. Die Frage ist, wieviel übrig ist.

Angliru 31.05.2021 08:09

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1604614)
Sean Kelly hat gestern im Kommentar ewig schwadroniert, wie er tt aufm Straßenrad gefahren ist... Ist er seit Jahrzehnten nicht anders gefahren.

Im Ernst... Kann man umbauen so wie er es sich vorstellt, muss man halt machen und kostet halt was. Ist bei dem Rad ja nicht mit Lenker hoch drehen getan. Ich hätte noch ein revolver Set für das trinity zum ankippen.



Mit Zoll und Steuern? Bin da nicht so im Thema, aber ich vermute, einige deutsche Laufradbauer haben da auch was im Angebot. Die Unterschiede sind marginal.



Für nen Anfänger hat tubular Vorteile? Welche? Dass man tt Reifen fahren muss, die quasi keinen Pannenschutz haben oder was anderes was nicht wirklich rollt, damit man auf der 100kmh Abfahrt beim Platten nicht aus der Kurve fährt? Und weil rund kleben mit Kleber (Band rollt nochmal schlechter) so easy ist?

Ich find das Rad ansonsten auch nicht so schlecht. Am Material würde es daran jedenfalls nicht liegen wenn der Speed fehlt.

Allerdings musst du erstmal die Zielgeschwindigkeit und die yaw Winkel über den kompletten Streckenverlauf berechnen. Sonst macht das alles keinen Sinn, da kannst du gleich das Rennrad nehmen. Melde dich wieder wenn du mehr Infos hast. SCNR.

Grundsätzlich mag ich deine Aussagen (der Hinweis mit der Stütze ist richtig und wichtig, bei Giant würde eine neue Stütze kaum was kosten und wäre m. W. bestellbar, aber mit Wartezeit),, aber zum o.g.

Zu den Tubullats = partieller Quatsch. Für Anfänger bin ich bei dir, auch wenn diese es lernen können.

Zum Zeitfahrrad = Bullshit. Aber, da greife ich die Aussage auf. Habe ich was von Kelly und Strassenrädern geschrieben? Die elektrische ist reine Bequemlichkeit, aber kein Grund zum Kauf dieser Schaltgruppe. Wie oft schaltest Du in FFM? Umgreifen blabla. Fehlende Technik ist es, nichts anderes. Berechnungen kannst du für jedes Material machen und so durchführen, dass es passt. Jeder Hersteller denkt sich allen möglichen Scheiß zusammen. Schau dir mal den Preis der Aeox an und rechne mal Zoll und Steuern drauf....Selbst dann wird es nicht enorm viel vergleichbares geben....Aber hier bin ich insoweit bei dir, dass die Spanne nicht so groß wird.

captain hook 31.05.2021 08:31

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604632)
Grundsätzlich mag ich deine Aussagen (der Hinweis mit der Stütze ist richtig und wichtig, bei Giant würde eine neue Stütze kaum was kosten und wäre m. W. bestellbar, aber mit Wartezeit),, aber zum o.g.

Zu den Tubullats = partieller Quatsch. Für Anfänger bin ich bei dir, auch wenn diese es lernen können.

Zum Zeitfahrrad = Bullshit. Aber, da greife ich die Aussage auf. Habe ich was von Kelly und Strassenrädern geschrieben? Die elektrische ist reine Bequemlichkeit, aber kein Grund zum Kauf dieser Schaltgruppe. Wie oft schaltest Du in FFM? Umgreifen blabla. Fehlende Technik ist es, nichts anderes. Berechnungen kannst du für jedes Material machen und so durchführen, dass es passt. Jeder Hersteller denkt sich allen möglichen Scheiß zusammen. Schau dir mal den Preis der Aeox an und rechne mal Zoll und Steuern drauf....Selbst dann wird es nicht enorm viel vergleichbares geben....Aber hier bin ich insoweit bei dir, dass die Spanne nicht so groß wird.

Ich hab die Geschichte mit Schlauchreifen etliche Male hin und her durch. Im Radrennen wo man von den Notlaufeigenschaften profitiert war da auch mal ein gutes Gefühl. Aber richtig schnelle Reifen gibt es nur ganz wenige und die sind meiner Erfahrung nach extrem sensibel. Ist halt was, wo man Zeit investieren und das wollen muss. Ein Selbstläufer ists halt nicht. Ganz losgelöst davon, dass die Kleberei stinkt und ne Riesensauerei ist. :Cheese:

Die Sache mit der Schaltung würde mich isoliert für FFM auch nicht stören. Grundsätzlich allerdings schon. Aber für 2000€ an nem Trinity kann man da locker mit leben. Ist ja nix, was man nicht aufrüsten könnte.

Steppison 31.05.2021 08:45

Trotzdem ist der Rahmen eben auch schon ca. 10 Jahre alt. Und dann für den Hobel mit einigen Kompromissen und notwendigen Verkäufen / Käufen finde ich den Preis zu hoch.

Ich hatte bisher nur 60/62er Vorderräder und als schwerer Fahrer könnte ich sicher auch 80er fahren. Nur wenn du dann, wie dieses Jahr im Frühjahr, mal ein bisschen mehr Wind und auch Böen hast, dann möchte ich kein 1080er Zipp im WK fahren müssen. Vielleicht bietet sich 60/80 für den Anfang an. Die alten 1080er sind ja eher Showräder mit Tubular, der Verkaufspreis wird sich im Rahmen halten.

Wenn du noch andere Laufräder kaufst, den Lenker anpasst und ggfs. noch ne neue Stütze brauchst, für ein ca. 10 Jahre altes Rad, dann hmmm. Kommt ja vielleicht noch Sattel, andere Kassette, Pedale und ggfs. Verschleißteile hinzu. Das geht dann Richtung 3k. Dafür kannst du mit FB neu kaufen oder auf ein günstiges scheiben-gebremstes Rad schauen, wenn es noch was gibt. (mit mech. Schaltung)

captain hook 31.05.2021 09:12

Zitat:

Zitat von Steppison (Beitrag 1604640)
Das geht dann Richtung 3k. Dafür kannst du mit FB neu kaufen oder auf ein günstiges scheiben-gebremstes Rad schauen, wenn es noch was gibt. (mit mech. Schaltung)

Mit der aerodynamischen Qualität eines Trinitys? Da wäre ich mal auf Vorschläge deinerseits gespannt.

TriVet 31.05.2021 09:29

Wieviel Nutzen wird der TE denn von den aerodynamischen Qualitäten haben?
Also rein des Rades, nicht seiner Position.
Wenn ich es recht verstehe, ist er mehr oder weniger Rookie, da wird er imho im Laufe des WK ganz andere Sorgen haben als paar Watt mehr oder weniger.

TTTom 31.05.2021 09:55

In meinen Augen bist mit nem neuen "alten" Speedmax besser angezogen. Ordentlicher Laufradsatz, Tubeless tauglich. Noch immer schnelles Rad. Die 105er ist nicht langsamer als ne alte Ultegra (wohl auch nicht als ne neue Ultegra).
https://www.canyon.com/de-de/road-bi...nfarbe=BK%2FBU

Die ZIPP 1080 tubular kannst froh sein, wenn du für 500 vertickt bekommst. Der Preis von 2.000 erscheint mir nicht vollkommen unrealistisch. Aber Felgenbremse und tubular - da sitzt der Verkäufer nicht gerade auf dem geilen Scheiß den jeder will.

Ein so altes Rad würde ich nach meiner letzten Gebrauchtkauferfahrung nicht mehr kaufen.

Steppison 31.05.2021 10:27

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1604643)
Mit der aerodynamischen Qualität eines Trinitys? Da wäre ich mal auf Vorschläge deinerseits gespannt.

Gut da steckst du natürlich tiefer in der Materie. Ist die Frage wie viel Geld er momentan für die Watt hinlegen würde, die er durch das bessere Rahmenset einspart.

Ich habe nur im 1. Quartal ein altes Felt DA zerlegt verkauft und hatte Anfang des Jahres den Markt für solche Komponenten im Blick, die ggfs. noch hinzu kommen. Am Besten gingen die 60/80 Clincher mit Alu-Flanke weg, gefolgt von der Citec Scheibe. Rahmenset wollte ewig keiner, ging dann über den Preis.

Angliru 31.05.2021 10:33

Zitat:

Zitat von TTTom (Beitrag 1604655)
In meinen Augen bist mit nem neuen "alten" Speedmax besser angezogen. Ordentlicher Laufradsatz, Tubeless tauglich. Noch immer schnelles Rad. Die 105er ist nicht langsamer als ne alte Ultegra (wohl auch nicht als ne neue Ultegra).
https://www.canyon.com/de-de/road-bi...nfarbe=BK%2FBU

Die ZIPP 1080 tubular kannst froh sein, wenn du für 500 vertickt bekommst. Der Preis von 2.000 erscheint mir nicht vollkommen unrealistisch. Aber Felgenbremse und tubular - da sitzt der Verkäufer nicht gerade auf dem geilen Scheiß den jeder will.

Ein so altes Rad würde ich nach meiner letzten Gebrauchtkauferfahrung nicht mehr kaufen.

Ich finde den Preis für das Trinity an sich vollkommen in Ordnung und das Trinity würde ich lieber nehmen als einen Speedmax.

Was mich allerdings irritiert: Der Verkäufer schreibt, dass er in 10 Jahren das Giant 500km bewegt haben will. Ich finde grundsätzlich solche Aussagen im Gebrauchtmarktsegment lustig. Wenn sich jemand ein Rad mit der Red-Gruppe, 1080er kauft und einem Trinity Rahmen, der fährt es in 10 Jahren lediglich paar Mal...Sowas halte ich grundsätzlich für unglaubwürdig, auch wenn es sich bei dem Fall um eine Ausnahme handeln kann, nicht muss. Aber mich irritiert eine Aufnahme der Zippfelge, die sieht offen gesagt nach mehr aus als 500km...Oder der Verkäufer ist den Zoncolan 20x mit Dauerschleifen runtergeknallt.

freerunning 31.05.2021 12:46

So, kleines Update. Der Verkäufer hat nachgemessen. Ausgezogen hat die Sattelstütze 72 cm in der Mitte des Sattels.

Bei meiner Innenbeinlänge *0,885 müsste es ziemlich genau hinkommen. Aber das war ein sehr guter Hinweis. Ich hab dafür 100 Euro Nachlass bekommen.
Wenns nicht passt, habe ich 100 EuR Budget für eine andere Stütze. Außerdem gab es noch Zubehör um den Lenker zu verstellen.

Danke für die Beteiligung hier. Ich hab alle Argumente gerne gelesen.

Ich hab mich jetzt für das Trinity entschieden. Ich hätte es es nicht gedacht, aber der Radkauf ist wirklich emotional. Das lasse ich im Leben normalerweise eher nicht zu. Aber beim Sport bin ich mit dem Herz dabei und mit dem Rad würde ich mich einfach wohlfühlen.

Dann habe ich auf jeden Fall keine Ausreden mehr. Kette rechts und Attacke!

TTTom 31.05.2021 12:52

Viel Spaß und Erfolg mit dem Rad!

Hat der Verkäufer auch mitgelesen?

freerunning 31.05.2021 13:41

Zitat:

Zitat von TTTom (Beitrag 1604682)
Viel Spaß und Erfolg mit dem Rad!

Hat der Verkäufer auch mitgelesen?

Haha, das kann man nie ausschließen. Aber selbst wenn, wenn man immer anständig bleibt, macht das ja nix. :)

shoki 31.05.2021 20:55

Falls das Vorderrad die hier
https://www.cpsc.gov/Recalls/2016/sr...cle-wheel-hubs
angesprochene Nabe hat kannste es zum örtlichen Tipp Händler bringen, evtl hast du Glück u bekommst n niedrigeres im Austausch.

freerunning 01.06.2021 12:43

Hallo shoki, danke für den Tipp. Da wäre ich nie drauf gekommen. Wenn das die Nabe wäre und ein Austausch klappen sollte, wäre das ja schon ein Knaller :-)

freerunning 10.06.2021 14:19

Zitat:

Zitat von shoki (Beitrag 1604707)
Falls das Vorderrad die hier
https://www.cpsc.gov/Recalls/2016/sr...cle-wheel-hubs
angesprochene Nabe hat kannste es zum örtlichen Tipp Händler bringen, evtl hast du Glück u bekommst n niedrigeres im Austausch.


Das neue Rad ist mittlerweile da (wunderhübsches makelloses Gerät) und bei beiden Rädern is die Nabe betroffen. Das Vorderrad habe ich heute zum Händler meines Vertrauens gebracht. Er war zwar etwas skeptisch aber leiert eine Rücksendung an. Wenn das klappt, wiederhole ich das mit dem Hinterrad. Bin mal gespannt.

Übrigens bin ich dringend auf der Suche nach einer Sattelstütze...

runningmaus 10.06.2021 16:29

ich hätte da eine superleichte Carbon Sattelstütze abzugeben :Huhu:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...25007-217-4440
:)

Matthias75 10.06.2021 16:43

Zitat:

Zitat von runningmaus (Beitrag 1606019)
ich hätte da eine superleichte Carbon Sattelstütze abzugeben :Huhu:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...25007-217-4440
:)

Die wird bei dem Rad (siehe Beitrag #3) nicht passen.

Der Verkäufer dieses Giant Trinity bietet als Zubehör eine 2. Sattelstütze. Keine Ahnung, ob es verschiedene Versionen gibt, aber vielleicht lohnt sich eine Nachfrage, ob die 2. Sattelstütze auch einzeln erworben werden kann.

M.

runningmaus 10.06.2021 16:52

okay, ich war einige Beiträge später hineingelesen....
sorry.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.