triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Material: Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Neues Triathlon Bike (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=49625)

captain hook 31.05.2021 05:29

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604597)
Und wir sind über Jahre nix anderes gefahren...

Sean Kelly hat gestern im Kommentar ewig schwadroniert, wie er tt aufm Straßenrad gefahren ist... Ist er seit Jahrzehnten nicht anders gefahren.

Im Ernst... Kann man umbauen so wie er es sich vorstellt, muss man halt machen und kostet halt was. Ist bei dem Rad ja nicht mit Lenker hoch drehen getan. Ich hätte noch ein revolver Set für das trinity zum ankippen.

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604600)
Hol dir ein Aeox Zephyr VR und gut ist. Das Rad ist vollkommen in Ordnung.

Mit Zoll und Steuern? Bin da nicht so im Thema, aber ich vermute, einige deutsche Laufradbauer haben da auch was im Angebot. Die Unterschiede sind marginal.

Zitat:

Zitat von Angliru (Beitrag 1604602)
Dafür haben Tubular auch ihre Vorteile. Das Angebot ist m. E. nicht schlecht.

Für nen Anfänger hat tubular Vorteile? Welche? Dass man tt Reifen fahren muss, die quasi keinen Pannenschutz haben oder was anderes was nicht wirklich rollt, damit man auf der 100kmh Abfahrt beim Platten nicht aus der Kurve fährt? Und weil rund kleben mit Kleber (Band rollt nochmal schlechter) so easy ist?

Ich find das Rad ansonsten auch nicht so schlecht. Am Material würde es daran jedenfalls nicht liegen wenn der Speed fehlt.

Allerdings musst du erstmal die Zielgeschwindigkeit und die yaw Winkel über den kompletten Streckenverlauf berechnen. Sonst macht das alles keinen Sinn, da kannst du gleich das Rennrad nehmen. Melde dich wieder wenn du mehr Infos hast. SCNR.

captain hook 31.05.2021 05:40

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604613)


Wenn die Extensions umbequem sind, würde ich die von Aerocoach für 81 Pfund ins Auge fassen (45 Grad).
https://www.aero-coach.co.uk/store/A...ons-p289290606
Würde das klappen?

Oder ich muss weiter suchen. Mein CAAD12 ist in der Aeroposition auf den Aufliegern auch nicht so bequem und zusammen mit MAVIC Aksium Laufräder fährt es nicht gerade stabil. Jedenfalls schüttelt es mich immer total durch wenn mich ein Lastwagen oder Bus überholt. Und schnell ist es auch nicht. Bei der 50er Kompaktkurbel gehen mir irgendwann die Gänge aus.

Alternativ könnte ich mir noch ein P3 oder ein Shivv TT vorstellen. Was haltet ihr vom P3 im Vergleich?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...32246-217-1416

Der Trick dabei sind eher die angestellten Armschalen, nicht die Extensions. Flache Armschalen und hohe Extensions macht nur sehr beschränkt Sinn.

Mit 50/11 kannst du geschmeidig über 50kmh fahren. Ich glaube nicht, dass das dein Limiter ist. Und geh davon aus, dass das tt bike härter ist als dein Rennrad. Und wenn es dich schon schüttelt wenn dich mit dem Ding ein Laster überholt, such dir lieber ein paar 40mm Laufräder. Die 1000er Zipp sind ein Unterschied, das kannst du dir nicht vorstellen. Das schüttelt dich dann nicht, sondern schickt dich direkt in den Graben.

Das p3 in dem Angebot sieht nach 10fach aus. Ich mag mich irren... Da ist das Giant in jedem Fall das bessere Angebot.

freerunning 31.05.2021 06:06

Morgen Captain,
also ich tendiere dazu es mit dem Trinity zu versuchen.
An den Revolvern hätte ich Interesse, dann wäre schon mal das Lenkerthema gelöst.
Bei den Laufrädern finde ich auch schon eine Lösung.

Mir fällt es wirklich schwer über 45km/h mit dem CAAD12 zu fahren auch bei Rückenwind. Ich durfte einmal ein 2005er LAPIERRE Zeitfahrrad mit Cosmic Carbone SL Rädern, dass mit 54cm auch etwas zu groß war auf meiner Hausstrecke ausprobieren und auf gerader Strecke bin ich kurze Passgen auf 48km/h gekommen. Da hat überhaupt nichts gewackelt und überholende Laster haben meinen Speed eher noch beschleunigt. Diese Laufruhe suche ich wieder und erhoffe mir das auch vom Trinity.

captain hook 31.05.2021 06:13

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604617)
Morgen Captain,
also ich tendiere dazu es mit dem Trinity zu versuchen.
An den Revolvern hätte ich Interesse, dann wäre schon mal das Lenkerthema gelöst.
Bei den Laufrädern finde ich auch schon eine Lösung.

Mir fällt es wirklich schwer über 45km/h mit dem CAAD12 zu fahren auch bei Rückenwind. Ich durfte einmal ein 2005er LAPIERRE Zeitfahrrad mit Cosmic Carbone SL Rädern, dass mit 54cm auch etwas zu groß war auf meiner Hausstrecke ausprobieren und auf gerader Strecke bin ich kurze Passgen auf 48km/h gekommen. Da hat überhaupt nichts gewackelt und überholende Laster haben meinen Speed eher noch beschleunigt. Diese Laufruhe suche ich wieder und erhoffe mir das auch vom Trinity.

Check das mit der Stütze in jedem Fall. Giant ist beim Zubehör nicht unverschämt teuer, aber ne neue beschaffen zu müssen sollte man vorher einkalkuliert haben.

Und Augen auf beim Vorderrad kauf.

Schlafschaf 31.05.2021 06:41

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604529)
Hallo zusammen,
ich möchte mir ein schnelles Triahlonrad mit begrenztem Budget kaufen.
Am 15.08. bin ich für Frankfurt angemeldet und ich will nicht mit dem Rennrad fahren müssen.

Wenn du dein Budget ganz arg schonen willst leih ich dir mein Canyon Speedmax für Frankfurt. Hab gerade eh kein Bock auf Triathlon und eigentlich ist es schade, wenn das Bike das ganze Jahr nicht bewegt wird. :Cheese:
Größe würde passen, bin auch 171 cm
Bin zu faul ein Bild hochzuladen, dahier hier nur ein Angeberlink aus Strava: https://www.strava.com/activities/3315417074
:Cheese:

Okay nach genauerer Überlegung wäre das vielleicht etwas riskant für dich. Du könntest es auch 2 oder 3 Wochen vorher schon haben, aber an die Sitzpostion kannst dich dann natürlich eher mittelgut gewöhnen. Kann nach hinten los gehen. :)

freerunning 31.05.2021 07:17

Danke nochmal Captain ich habe wegen der Stütze nochmal beim Verkäufer nachgehakt und warte auf Antwort. Das wäre ja blöd, wenn das Ding schon abgeschnitten wäre. Das hatte ich gestern nicht richtig verstanden.

Schlafschaf, Dein Angebot ist wirklich sehr großzügig, danke! Die Pfälzer eben. :-) Aber wirklich lieb was man hier insgesamt für Unterstützung bekommt :-).
Ich bevorzuge doch ein eigenes, gerade damit ich damit "eins" werden kann und die Position die nächsten 10 Wochen einschleife. Aber wenn ich bis dahin einen Crash oder Defekt habe, würde ich mich noch mal melden ;-)

captain hook 31.05.2021 07:19

Zitat:

Zitat von freerunning (Beitrag 1604626)
Danke nochmal Captain ich habe wegen der Stütze nochmal beim Verkäufer nachgehakt und warte auf Antwort. Das wäre ja blöd, wenn das Ding schon abgeschnitten wäre. Das hatte ich gestern nicht richtig verstanden.

Schlafschaf, Dein Angebot ist wirklich sehr großzügig, danke! Die Pfälzer eben. :-) Aber wirklich lieb was man hier insgesamt für Unterstützung bekommt :-).
Ich bevorzuge doch ein eigenes, gerade damit ich damit "eins" werden kann und die Position die nächsten 10 Wochen einschleife. Aber wenn ich bis dahin einen Crash oder Defekt habe, würde ich mich noch mal melden ;-)

Abgeschnitten ist die auf jeden Fall so tief wie der Sattel ist. Die Frage ist, wieviel übrig ist.

Angliru 31.05.2021 08:09

Zitat:

Zitat von captain hook (Beitrag 1604614)
Sean Kelly hat gestern im Kommentar ewig schwadroniert, wie er tt aufm Straßenrad gefahren ist... Ist er seit Jahrzehnten nicht anders gefahren.

Im Ernst... Kann man umbauen so wie er es sich vorstellt, muss man halt machen und kostet halt was. Ist bei dem Rad ja nicht mit Lenker hoch drehen getan. Ich hätte noch ein revolver Set für das trinity zum ankippen.



Mit Zoll und Steuern? Bin da nicht so im Thema, aber ich vermute, einige deutsche Laufradbauer haben da auch was im Angebot. Die Unterschiede sind marginal.



Für nen Anfänger hat tubular Vorteile? Welche? Dass man tt Reifen fahren muss, die quasi keinen Pannenschutz haben oder was anderes was nicht wirklich rollt, damit man auf der 100kmh Abfahrt beim Platten nicht aus der Kurve fährt? Und weil rund kleben mit Kleber (Band rollt nochmal schlechter) so easy ist?

Ich find das Rad ansonsten auch nicht so schlecht. Am Material würde es daran jedenfalls nicht liegen wenn der Speed fehlt.

Allerdings musst du erstmal die Zielgeschwindigkeit und die yaw Winkel über den kompletten Streckenverlauf berechnen. Sonst macht das alles keinen Sinn, da kannst du gleich das Rennrad nehmen. Melde dich wieder wenn du mehr Infos hast. SCNR.

Grundsätzlich mag ich deine Aussagen (der Hinweis mit der Stütze ist richtig und wichtig, bei Giant würde eine neue Stütze kaum was kosten und wäre m. W. bestellbar, aber mit Wartezeit),, aber zum o.g.

Zu den Tubullats = partieller Quatsch. Für Anfänger bin ich bei dir, auch wenn diese es lernen können.

Zum Zeitfahrrad = Bullshit. Aber, da greife ich die Aussage auf. Habe ich was von Kelly und Strassenrädern geschrieben? Die elektrische ist reine Bequemlichkeit, aber kein Grund zum Kauf dieser Schaltgruppe. Wie oft schaltest Du in FFM? Umgreifen blabla. Fehlende Technik ist es, nichts anderes. Berechnungen kannst du für jedes Material machen und so durchführen, dass es passt. Jeder Hersteller denkt sich allen möglichen Scheiß zusammen. Schau dir mal den Preis der Aeox an und rechne mal Zoll und Steuern drauf....Selbst dann wird es nicht enorm viel vergleichbares geben....Aber hier bin ich insoweit bei dir, dass die Spanne nicht so groß wird.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:55 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.