triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

TriAdrenalin 16.09.2021 07:22

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Körbel (Beitrag 1623564)
Der Überbietungswettbewerb der Bundesländer um die strengste "2G"-Regel ist absurder und sinnloser Aktionismus. Es ist einerlei, ob Dummheit, Unfähigkeit oder Bosheit dabei die Feder geführt hat. Die permanenten Versuche der Exekutive, die Gesellschaft zu spalten, indem Geimpfte gegen Ungeimpfte ausgespielt und aufgehetzt werden, sind nicht hinnehmbar.

gut investierte 5€

Itchybod 16.09.2021 07:37

Zitat:

Zitat von NBer (Beitrag 1623609)
Kann ich nicht bestätigen. Unter jedes Impfthema, jeden Artikel über das Impfen auf Facebook versammeln sich zu 90% Impfgegner und meckern. Auch sehe ich keine Demos der Geimpften dafür, dass die Ungeimpften mal härter angefasst werden. Immer nur Demos der Impfgegner, die sich benachteiligt fühlen und die sich über die Geimpften lustig machen oder ihnen Sachverstand absprechen.

Kann ich bestätigen. Nach meinem Eindruck sind auf Facebook auch nur noch (sorry für die Wortwahl) Deppen unterwegs.
Mein persönlicher Eindruck ist auch, dass sich die Mehrheit schon längst von Facebook verabschiedet hat und da nur noch Querdenker in ihrem eigenen Saft schmoren.

Andere (sorry again) Deppen-magnete sind Posts über Klimawandel und E-Autos.

Mir wäre das auch soweit völlig egal, nur leider gibt es für mein U12 Kind noch keine Impfung.

Trimichi 16.09.2021 07:45

Stimmte dir,

Zitat:

Zitat von happytrain (Beitrag 1623593)
...ist doch wie bei der Bundeslige, alle beschweren sich dass Bayern immer Meister wird und dennoch verfolgen sie den Quatsch . Anstatt einfach Triathlon zu machen. Wäre so einfach das Leben. Aufstehen-Essen-Training- Essen- Sex- wieder essen (vll. eine Rauchen) - Essen- kurz zum Impfmobil - Essen - Schlafen......
Aber man kann sich auch ständig ärgern und ärgern, ist halt blöd

wie auch Schlafschaf,

Zitat:

Zitat von Schlafschaf (Beitrag 1623591)
Minimi. Jetzt heulen alle ein paar Tage rum und gehen dann zähneknirschend zum Impfen und dann hört man nix mehr davon weil dann auch der letzte merkt das nix passiert und das Geheule übertrieben war. Und schon ist die angebliche Spaltung der Gesellschaft wieder vorbei.


zu.

Vllt kann man überlegen, wie viele Impfungen auf uns noch zukommen?

Machen wir das mal? Ok? Dann einigen wir uns auf den aktuellen Stand und damit auf zwei Impfungen. Hier im Forum wurde ja von #keko u.a. angedeutet, dass wegen der Delta-Variante eine weitere Impfung auf uns zukommt und das bereits schon im Frühjahr oder Frühsommer so prognostiziert hier im Forum von diesem user_in. Spinnen wir den Faden weiter? Ok, neben der Delta-Variante ist in Columbien diese Mura-Mutation des Virus, die höchst gefährlich sein soll, aufgetaucht. Also sind wir dann im Frühjahr wieder bereit uns impfen zu lassen? Wegen Mura? Weil gegen Delta haben wir uns ja schon im Herbst impfen lassen. Rechnen wir mit zwei Impfungen pro Kalenderjahr wegen der Mutationen? Ok, falls dieses so käme würde ich die eine oder andere Schutzimpfung auslassen, weil - ähnlich einer Monokultur in der Landwirtschaft - mein Immunsystem nicht mehr in der Lage ist natürliche Resistenzen zu entwickeln.

Kurz zum Impfmobil? Versehe ich daher mit einem Fragezeichen. Möchte dein Zitat allerdings nicht aus dem deinem Kontext reißen. Schlafschaf hat imho etwas abfällig überverallgemeinert und die langfristige Perspektive nicht auf dem Schirm gehabt? No offence and no offence taken, too. Nehmen wir einen Zeitraum von 10 Jahren sind das bei der von mir aufgemachten Rechnung 20 Impfungen.

Käme es so, so würde ich nicht "kurz zum Impfmobil" (nach dem Motto: wozu die Aufregung), sondern die eine oder andere Impfung auslassen. Wegen der natürlichen Immunreaktion meines Körpers, die dadurch, ergo durch Auslassungen, nicht beeinträchtigt werden würde.

deralexxx 16.09.2021 07:49

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1623628)
Vllt kann man überlegen, wie viele Impfungen auf uns noch zukommen? Machen wir das mal? Ok? Dann einigen wir uns auf den aktuellen Stand und damit auf zwei Impfungen. Hier im Forum wurde ja von #keko u.a. angedeutet, dass wegen der Delta-Variante eine weitere Impfung auf uns zukommt und das bereits schon im Frühjahr oder Frühsommer so prognostiziert hier im Forum von diesem user_in. Spinnen wir den Faden weiter? Ok, neben der Delta-Variante ist in Columbien diese Mura-Mutation des Virus, die höchst gefährlich sein soll, aufgetaucht. Also sind wir dann im Frühjahr wieder bereit uns impfen zu lassen? Wegen Mura? Weil gegen Delta haben wir uns ja schon im Herbst impfen lassen. Rechnen wir mit zwei Impfungen pro Kalenderjahr wegen der Mutationen? Ok, falls dieses so käme würde ich die eine oder andere Schutzimpfung auslassen, weil - ähnlich einer Monokultur in der Landwirtschaft - mein Immunsystem nicht mehr in der Lage ist natürliche Resistenzen zu entwickeln.

Keiner kann heute seriös sagen, wieviele Impfungen noch benötigt werden. Sich da festzulegen gibt nur den Skeptikern wieder Nahrung "Aber ihr habt doch gesagt nur xxx".

Itchybod 16.09.2021 08:01

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1623628)
Weil gegen Delta haben wir uns ja schon im Herbst impfen lassen. Rechnen wir mit zwei Impfungen pro Kalenderjahr wegen der Mutationen? Ok, falls dieses so käme würde ich die eine oder andere Schutzimpfung auslassen, weil - ähnlich einer Monokultur in der Landwirtschaft - mein Immunsystem nicht mehr in der Lage ist natürliche Resistenzen zu entwickeln.

Kurz zum Impfmobil? Versehe ich daher mit einem Fragezeichen. Möchte dein Zitat allerdings nicht aus dem deinem Kontext reißen. No offence and no offence taken.


Dein System merkt den Unterschied doch gar nicht. Sowohl bei der Infektion, als auch bei der Impfung wird dem Imunsystem ein "Fremdkörper" präsentiert, der bekämpft wird.
Hier ist das schön illustriert:
https://www.spektrum.de/lexika/images/biok/f3f884.jpg

Wichtig ist nur, dass Deine B-Zellen sich merken, was für ein Antigen dagewesen ist, wie das passiert ist völlig egal.
Hier ist das nochmal kindgerecht illustriert:
https://www.youtube.com/watch?v=Ti_fsbyaoD8

Voldi 16.09.2021 08:51

Zitat:

Zitat von Schwarzfahrer (Beitrag 1623594)
Glaubst Du wirklich, daß zwischen denjenigen, die zähneknirschend nachgeben und denen, die diese zuvor als Asoziale, Schädlinge, Gefährder beschimpft haben, in persönlichen Beziehungen je wieder ein Vertrauensverhältnis oder gar Freundschaft herzustellen ist? Ich fürchte eher, daß für viele Jahre ein tiefer Graben des Mißtrauens zurückbleiben wird.

Ich gebe dir zumindest in sofern recht, dass die Corona Thematik das von dir hinterlassene Bild in diesem Forum langfristig beschädigt hat :Huhu:

keko# 16.09.2021 12:59

Zitat:

Zitat von Trimichi (Beitrag 1623628)
...

Vllt kann man überlegen, wie viele Impfungen auf uns noch zukommen?

Machen wir das mal? Ok? Dann einigen wir uns auf den aktuellen Stand und damit auf zwei Impfungen. Hier im Forum wurde ja von #keko u.a. angedeutet, dass wegen der Delta-Variante eine weitere Impfung auf uns zukommt und das bereits schon im Frühjahr oder Frühsommer so prognostiziert hier im Forum von diesem user_in. Spinnen wir den Faden weiter? Ok, neben der Delta-Variante ist in Columbien diese Mura-Mutation des Virus, die höchst gefährlich sein soll, aufgetaucht. Also sind wir dann im Frühjahr wieder bereit uns impfen zu lassen? Wegen Mura? Weil gegen Delta haben wir uns ja schon im Herbst impfen lassen. Rechnen wir mit zwei Impfungen pro Kalenderjahr wegen der Mutationen? Ok, falls dieses so käme würde ich die eine oder andere Schutzimpfung auslassen, weil - ähnlich einer Monokultur in der Landwirtschaft - mein Immunsystem nicht mehr in der Lage ist natürliche Resistenzen zu entwickeln....

Der Biontech-Chef kündigte schon im März eine Booster-Impfung für diesen Herbst an. Passiert für gefährdete Personen ja auch schon bei uns. Aus Israel konnte ich kürzlich lesen, dass ein Wissenschaftler sagte “Do not think that the boosters are the solution.”
https://www.science.org/content/arti...ot-defeat-delt
Düstere Prognose von Pfizer-Chef: Impfstoffresistente Mutation ist „wahrscheinlich“
https://www.focus.de/gesundheit/news..._20706751.html
Die EU bestellte 1,8 Milliarden Dosen bis Ende 2023.

Ich glaube nicht, dass man wirklich seriös abschätzen kann, wie viele Dosen auf wen und wann noch auf uns zu kommen. Dass meine beiden Impfungen die letzten waren, kann ich mir aber Stand heute kaum vorstellen, denn es ist ein globales Problem und kein rein nationales.

:Blumen:

Körbel 16.09.2021 13:09

Zitat:

Zitat von Limette (Beitrag 1623571)
Vielleicht liegt das Geschwurbel von dir ja an deiner isolierten Lebensart. Lass dich impfen und geh wieder unter Menschen.

:Lachanfall: :Lachanfall: :Lachanfall:

Kann mich nicht impfen lassen, bin genesen.:Huhu:
Bin dadurch auch besser geschützt als jede Impfung es kann und
wenn das halbe Jahr um ist, lasse ich mich trotzdem nicht impfen.

Aber spaltet nur weiter die deutsche Gesellschaft.
Wenn ihr alle glaubt, das ihr mit einer ausreichenden Impfquote euer luxuriöses Leben wieder ganz normal weiterleben könnt, dann seid ihr alle auf dem Holzweg.

Und der Beitrag stammt nicht von mir, fand ihn nur sehr passend.
Btw ich gehe unter Menschen, da hier ja der 2/3G-Irrsinn nicht praktiziert wird.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.