triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

LidlRacer 27.11.2020 17:50

Zitat:

Zitat von noam (Beitrag 1569501)
In Deutschland werden jährlich 34 Fälle von Impfschäden anerkannt. Das sind die Fälle, wo es nachweislich zu einem Schaden durch eine Impfung gekommen ist. Anträge auf Anerkennung werden im Mittel 207 gestellt. Natürlich ist das in Relation zu 45.000.000 Impfdosen, die zB 2008 verabreicht worden sind, ein verschwindend geringer Anteil ...

Ja, es ist ein verschwindend geringer Anteil.
Vergleich die Zahlen mal mit aktuell 400 Corona-Toten täglich in Deutschland!

Und man muss doch das Hauptziel im Auge behalten:
Es geht ja nicht nur darum, dass die Geimpften selbst geschützt sind, sondern dass wir das Virus wahrscheinlich weitgehend loswerden und dadurch zu einem normalen Leben zurückkehren können, wenn genügend Leute sich impfen lassen.

noam 27.11.2020 17:56

Alles gut und schön. Wegen mir soll sich ja auch jeder, der es meint, ruhig impfen lassen. ABER es ist eine ganz individuelle persönliche Entscheidung, ob man sich impfen lässt oder nicht, da jeder aus ganz persönlichen Gründen, die niemanden etwas angehen, eine ganz eigene Risikoabwägung durchführt und dadurch zu einem entsprechenden Ergebnis kommt.

Und der Schutz anderer ist eben nur ein Faktor in dieser Bewertung.

merz 27.11.2020 18:10

Mach ich jetzt einen Denkfehler: bei sehr guter Impfwirkung können einem die willentlich und absichtlich Ungeimpfte als Geimpfter eigentlich relativ egal sein, oder?

Die werden dann eben eventuell krank, verlängern die Pandemie und stecken andere Ungeimpfte an (die mglw. aus med. Gründen ungeimpft sind (?))...

m.

El Niño 27.11.2020 18:12

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1569519)
Mach ich jetzt einen Denkfehler: bei sehr guter Impfwirkung können einem die willentlich und absichtlich Ungeimpfte als Geimpfter eigentlich relativ egal sein, oder?

Die werden dann eben eventuell krank, verlängern die Pandemie und stecken andere Ungeimpfte an (die mglw. aus med. Gründen ungeimpft sind (?))...

m.

Das ist auch mein Gedanke/Hoffnung.
Die Frage ist, ob wir die nötige Anzahl an geimpften Personen schaffen.

LidlRacer 27.11.2020 18:14

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1569519)
Mach ich jetzt einen Denkfehler: bei sehr guter Impfwirkung können einem die willentlich und absichtlich Ungeimpfte als Geimpfter eigentlich relativ egal sein, oder?

Die werden dann eben eventuell krank, verlängern die Pandemie und stecken andere Ungeimpfte an (die mglw. aus med. Gründen ungeimpft sind (?))...

Du sagst ja gerade, warum sie einem nicht egal sein sollten.

noam 27.11.2020 18:17

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1569519)
Die werden dann eben eventuell krank, verlängern die Pandemie und stecken andere Ungeimpfte an (die mglw. aus med. Gründen ungeimpft sind (?))...

m.

Die Königsfrage ist, wie viele zu dieser Gruppe gehören und ob eben durch die freiwillig Impfwilligen eine entsprechende Gruppenimmunität erreicht werden kann, so dass diese vulnerable Gruppe auch durch Impfverweigerer nicht unmittelbar gefährdet werden können.

merz 27.11.2020 18:22

Noch mal anders, wenn ich und die meinen geimpft sind, stellen, sagen wir es mal grob, Impfverweigerer (ich hatte gerade einen der es besser wissen müsste am Telefon) sehr wahrscheinlich kein persönliches Risiko mehr da?

Dann ist das erstmal klar.

Die anderen Punkte sind natürlich valide.

m.

merz 27.11.2020 18:48

SPon Interview zu rechtlichen Aspekten des Impfens:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/se...b-181df9716e29


m.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.