triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Politik, Religion & Gesellschaft (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Lässt Du Dich gegen Corona impfen? (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=48950)

Sky70.3 05.02.2021 13:44

Ich kann euch auch von meiner Impfung berichten:

1. Impfung: leichte Schmerzen an der Einstichstelle, waren am nächsten Tag weg.

2. Impfung: leichte Schmerzen an der Einstichstelle, leichte Kopfschmerzen, beides am nächsten Tag weg.

Mit mir wurden ca. 30 meiner direkten Arbeitskollegen geimpft. Die meisten hatte die selben Symptome wie ich, manche haben absolut gar nichts gemerkt und ein einziger hatte für einen Tag leichtes Fieber und Gliederschmerzen.

Impfstoff. BioNtech/Pfizer

DocTom 05.02.2021 15:42

Zitat:

Zitat von spanky2.0 (Beitrag 1582624)
Hey Judith, :Huhu:
Dann drücke ich die Daumen, dass Du die Impfung gut verträgst und alles gut ausgeht und wirkt wie es soll! :Blumen:

jepp, +1, J., Dir alles gute!:Blumen:
Das wird schon.

T.

Merck unterstützt Biontech
https://www.merckgroup.com/de/news/b...4-02-2021.html

merz 05.02.2021 21:10

wieder der Blick über den Kanal:

Wenn sie so weitermachen, ist UK im Juni 2021 mit dem Impfen fast komplett durch (well done, indeed!)

Boulevard:
https://mol.im/a/9226083

Schöne Grafik hier:

https://www.nytimes.com/interactive/...e=articleShare


m.

flodei 06.02.2021 10:48

Zitat:

Zitat von merz (Beitrag 1582770)

Sehr interessanter Überblick, danke für den Link! :Blumen:

tuben 06.02.2021 14:38

""Tatsächlich sind die Impfungen derzeit weltweit extrem ungleich verteilt. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO haben die Corona-Impfkampagnen in 50 Ländern begonnen, fast alles wohlhabendere Staaten. 75 Prozent der bisher verbrauchten Dosen wurden in nur zehn Ländern verimpft. Besonders groß ist der Mangel in Afrika. In der vergangenen Woche hatte auf dem Kontinent lediglich ein einziger der ärmeren Staaten mit den Impfungen begonnen. In Guinea erhielten insgesamt 25 Menschen den Schutz. Zu dem Zeitpunkt hatten weltweit mehr als 40 Millionen Menschen die Impfspritzebekommen.""

merz 07.02.2021 20:32

Pfff, AstraZeneca offenbar (nur sehr?) eingeschränkt wirksam gegen die südafrikanischen Varianten

https://www.wsj.com/articles/astraze...in-11612700385

Wird dort nicht mehr verwendet:


https://www.nytimes.com/live/2021/02...e=articleShare



m.

LidlRacer 08.02.2021 14:49

Zitat:

Zitat von Hafu (Beitrag 1582188)
Warum so polemisch? Craven hat heute nachmittag die Meldung über Sputnik V schon hier gepostet.

Bisher hatten die Russen ja auch keine überzeugenden Daten zur Verfügung. Die jetzt publizierte Studie wurde erst erstellt, nachdem man bereits angefangen hat, Sputnik-V an die eigene Bevölkerung (nicht aber an Putin!) zu verimpfen. Das ist ein in Europa und den USA sehr unübliches Vorgehen.

Dass die jetzige Studie im renommierten britischen Journal "the lancet" angenommen wurde beweist doch geradezu, dass es in der internationalen Wissenschaft keine nationalen Grenzen und politische Voreingenommenheiten gibt. Letztlich zählen dort stets nur die Qualität der Daten und deren Aufarbeitung.

Wer Drosten mal ein paar Stunden zugehört hat, wird auch mitbekommen, mit welcher Hochachtung dieser oft von manchen chinesischen Forschungsgruppen gesprochen hat, die gerade in der Frühphase der Pandemie enorm zu einem schnellen Erkenntnisgewinn über Sars-Cov-2 beigetragen haben.

Dass es auf Ebene der Politik massive Vorbehalte gegen ein Regime gibt, das nachweislich mehrere seiner Oppositionspolitiker vergiften ließ, einen davon sogar im Ausland, ist andererseits für mich nachvollziehbar.
Da muss man die russische Wissenschaft von der russichen Politik trennen, so wie man die multinational offene chinesische Wissenschaft nicht mit dem autoritärem chinesischem Regime verbinden darf.

Ich hatte mich neulich schon gewundert, dass mit der Lancet-Veröffentlichung scheinbar alle Zweifel an Sputnik weggeblasen schienen, obwohl doch vorher Datenmanipulationen nachgewiesen wurden.
Da fragte ich mich schon, warum die Daten bei Lancet nicht immer noch manipuliert sein sollten - habe das aber leider nicht hier geschrieben.

Meine Zweifel scheinen nicht ganz unberechtigt zu sein:
Spiegel: Kritik an russischem Impfstoff
Zahlendreher, fehlende Daten, verschwundene Probanden
Eine Studie im renommierten Fachmagazin »The Lancet« bescheinigt dem russischen Impfstoff eine hohe Wirksamkeit. Doch es gibt Ungereimtheiten, bemängeln Forscher – sechs Punkte bereiten ihnen Sorge.


Nach dem wahnsinnigen russischen Dopingprogramm und der brutalen Unterdrückung jeglicher Opposition wundert mich dort nichts mehr ...

qbz 08.02.2021 15:22

Zitat:

Zitat von LidlRacer (Beitrag 1583374)
......
Meine Zweifel scheinen nicht ganz unberechtigt zu sein:
.....

Die Forderung, die Test-Rohdaten zu veröffentlichen, und nach Transparenz in der Forschung muss man fairerweise an alle Impfhersteller richten, die jeweils die Daten allein den Zulassungsbehörden gegenüber mitteilen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.