triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Trainings-Blogs (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=35)
-   -   schnodo schwimmt (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=42161)

schnodo 28.11.2017 20:24

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345647)
Arbeitest du aus Stabilitätsgründen, aus Effizienzgründen oder weil es die Schwimmlehre besagt, an dieser Zehntel Sekunde die der Kick später kommen soll ?

Ja. :Cheese:

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345647)
Ich frage mich manchmal, ob der perfekte Zeitpunkt im Zusammenspiel Pull, Kick in einer fließenden Bewegung keinen Spielraum zulässt.

Ich vermute, dass es da einigen Spielraum gibt.

Aber sicher weißt Du auch, wie es ist, wenn Bewegungen so zusammenlaufen, dass sie sich zu einer Gesamtbewegung addieren, die sich gut und kraftvoll anfühlt. Das spüre ich gelegentlich, wenn ich es hinbekomme, den Kick zu verzögern. Im Normalfall - also wenn ich früher kicke - empfinde ich, dass der zu frühe Zeitpunkt aus einer potentiell sehr produktiven, kräftigen Bewegung, eine nutz- und kraftlose macht.

Mir gefällt es besser wenn es sich druckvoll anfühlt. :)

Edit: Was ich ganz vergessen habe, zu erwähnen - druckvoll nur in einer Haltung, die mir die Schulter nicht ruiniert. Wenn ich den Kick zu früh setze, d.h. wenn der Arm noch zu weit vorne ist, wird ein Großteil der Kraft über die Schulter übertragen, was sich schmerzhaft bemerkbar macht.

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345647)
Kleiner Tipp: teste das Ding noch nicht. Schreibe aber wie toll das Teil wäre und das Du inzwischen fast mehr Aquajoggst statt zu schwimmen.

Da müsste ich nur schreiben, dass ich am Tag danach meine 10-km-Hausrunde, die ich normalerweise in einer Stunde laufe, in 44 Minuten gerannt bin und kaum geschwitzt habe. :Cheese:

Aber so bin ich natürlich nicht drauf. Ich bin entsetzt, auf was für Ideen Du kommst! :Lachen2:

(Schön wäre es natürlich, wenn das Aquajogging solche wunderbaren Effekte hätte. Ich rechne allerdings nicht damit.)

schnodo 29.11.2017 20:44

Heute fand die Jungernfahrt des BECO-Aquajogging-Gürtels statt. Vorher bin aber zwei Kilometer normal geschwommen, heute nur Kraul, wieder mit Augenmerk auf der Verbindung von Pull und Kick, weil ich gestern das Gefühl hatte, da geht noch was. Ich war nicht unzufrieden.

Als es dann die Vereine die abgesperrten Bahnen übernommen haben, habe ich mir den Gürtel umgeschnallt und mich zu Wasser gelassen. Das Bewegung ist recht gewöhnungsbedürftig und mit ca. 7 Minuten pro 100 m ist da wohl noch einiges an Luft nach oben. Insgesamt aber keine üble Sache.

Allerdings sorgt der Gürtel dafür, dass man ohne Vorwarnung nicht nur physisch, sondern auch mental umgehend zum Treibholz wird. :Cheese:



Nach ein paar hundert Metern hat mich eine andere Aquajoggerin angelabert und zehn Minuten später hingen wir im rappelvollen Bad quatschend am Beckenrand (wenigstens das!) und ich habe ihr Tipps für eine gute Wasserlage beim Schwimmen gegeben. Erschreckend!

Dann kam für mich die positive Überraschung: Zum Abschluss wollte ich noch etwas ausschwimmen und stellte fest, dass ich durch die lange Aquajogging-Unterbrechung plötzlich ein viel besseres Wassergefühl und eine ungewohnt klare Körperwahrnehmung hatte. Ein deutlich stärkerer Effekt als bei einem Aufenthalt außerhalb des Wassers. Alleine dafür hat sich das schon gelohnt und ich hoffe, es wiederholt sich. :Lachen2:

FlyLive 29.11.2017 21:12

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345946)
Heute fand die Jungernfahrt des BECO-Aquajogging-Gürtels statt. Vorher bin aber zwei Kilometer normal geschwommen, heute nur Kraul, wieder mit Augenmerk auf der Verbindung von Pull und Kick, weil ich gestern das Gefühl hatte, da geht noch was. Ich war nicht unzufrieden.

Als es dann die Vereine die abgesperrten Bahnen übernommen haben, habe ich mir den Gürtel umgeschnallt und mich zu Wasser gelassen. Das Bewegung ist recht gewöhnungsbedürftig und mit ca. 7 Minuten pro 100 m ist da wohl noch einiges an Luft nach oben. Insgesamt aber keine üble Sache.

Allerdings sorgt der Gürtel dafür, dass man ohne Vorwarnung nicht nur physisch, sondern auch mental umgehend zum Treibholz wird. :Cheese:



Nach ein paar hundert Metern hat mich eine andere Aquajoggerin angelabert und zehn Minuten später hingen wir im rappelvollen Bad quatschend am Beckenrand (wenigstens das!) und ich habe ihr Tipps für eine gute Wasserlage beim Schwimmen gegeben. Erschreckend!

Dann kam für mich die positive Überraschung: Zum Abschluss wollte ich noch etwas ausschwimmen und stellte fest, dass ich durch die lange Aquajogging-Unterbrechung plötzlich ein viel besseres Wassergefühl und eine ungewohnt klare Körperwahrnehmung hatte. Ein deutlich stärkerer Effekt als bei einem Aufenthalt außerhalb des Wassers. Alleine dafür hat sich das schon gelohnt und ich hoffe, es wiederholt sich. :Lachen2:

Shit - darf ich deinen Beco auch ausprobieren :Lachen2: ?

Sehr schöne Story mit deiner wasserlaufenden Bekanntschaft. Sie hat es wohl schon nach wenigen Minuten erkannt. Dir steht der Schwimmdoktor auf der Stirn geschrieben. Oder hattest einen Arztkittel und Stethoskop im Becken an ?:Cheese:

schnodo 29.11.2017 21:21

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345950)
Shit - darf ich deinen Beco auch ausprobieren :Lachen2: ?

Klar, wenn er Dir nicht zu groß ist. :)

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345950)
Sehr schöne Story mit deiner wasserlaufenden Bekanntschaft. Sie hat es wohl schon nach wenigen Minuten erkannt. Dir steht der Schwimmdoktor auf der Stirn geschrieben. Oder hattest einen Arztkittel und Stethoskop im Becken an ?:Cheese:

Nein, sie erzählte, dass sie eigentlich lieber schwimmen würde, es aber nicht hinbekommt, flach im Wasser zu liegen und dass die Beine absinken. Naja, Du kennst mich ja, da konnte ich mich natürlich nicht zurückhalten. :Cheese:

FlyLive 29.11.2017 21:34

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345952)
Klar, wenn er Dir nicht zu groß ist. :)



Nein, sie erzählte, dass sie eigentlich lieber schwimmen würde, es aber nicht hinbekommt, flach im Wasser zu liegen und dass die Beine absinken. Naja, Du kennst mich ja, da konnte ich mich natürlich nicht zurückhalten. :Cheese:

:Cheese:
Sehr sehr schön !

Die Dame hatte großes Glück, Dich mit ihrem Problem konfrontiert zu haben. Geduldiger ist vermutlich kein Schwimmcoach :Blumen:

Kommt sie am 9. Dezember ?

....mein Bekannter will es sich überlegen und er würde sich gerne weiter verbessern. Mal sehen ob er es einrichtet.

schnodo 29.11.2017 21:41

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345954)
Kommt sie am 9. Dezember ?

Gott bewahre! Ich habe keine Absicht, möglichst viele Leute nach Bruchsal zu locken. Das soll ja kein Massenevent werden. :)

Ich würde mal sagen, mit 5 Leuten sind wir schon hart am Limit, wenn man sich die Schwimmerei genauer anschauen will und keine Möglichkeit hat, Videoaufnahmen zu machen.

FlyLive 29.11.2017 21:46

Zitat:

Zitat von schnodo (Beitrag 1345958)
Gott bewahre! Ich habe keine Absicht, möglichst viele Leute nach Bruchsal zu locken. Das soll ja kein Massenevent werden. :)

Ich würde mal sagen, mit 5 Leuten sind wir schon hart am Limit, wenn man sich die Schwimmerei genauer anschauen will und keine Möglichkeit hat, Videoaufnahmen zu machen.

Ich bringe die UW Cam trotzdem vorsichtshalber mit. Wer weiß was möglich ist.

schnodo 29.11.2017 21:53

Zitat:

Zitat von FlyLive (Beitrag 1345959)
Ich bringe die UW Cam trotzdem vorsichtshalber mit. Wer weiß was möglich ist.

Klar, wird kein Fehler sein. Vielleicht erlauben sie ja auch Aufnahmen. :)

Oder Du machst illegal welche, wovon ich selbstverständlich ausdrücklich abrate! :Cheese:

Gibt es in Bruchsal einen Weihnachtsmarkt? Vielleicht könnte man dort hinterher was futtern...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:32 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.