triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

Joersch 29.10.2010 07:05

Zitat:

Zitat von Dirtyharry (Beitrag 478071)
hallo,
kann jetzt erst, da 22 uhr licht aus war.
ich hatte vor jahren das vergnügen mit einem erfolgreichen bodybuilder zu trainieren.
als es an die dips ging, band ich mir mein gewicht um und los.
3 sätze a 25 wiederholungen.
er machte ohne gewicht, 3 sätze a 150!! wiederholungen. er sagte das ich darauf wetten könne, das noch lange nicht schluß ist.
maximale ausdauer und kraft.
es braucht bei vielen übungen kein gewicht, da reicht wiederstand des körpers aus.


dirtyharry

Die Frage ist wofür das eigene Körpergewicht ausreicht - spich welches Trainingsziel Du hast. Ich würde sagen, das bestimmte Reize bestimme Intensitäten oder Wiederholungszahlen benötigen, um betimmte Anpassungsprozesse auszulösen. Da ist es egal welche Übung. Ich möchte ja auch nicht behaupten, dass Dips ohne Zusatzgewicht keine Wirkung hat, aber es ist eine andere.

Joersch 29.10.2010 07:12

Zitat:

Zitat von DeRosa_ITA (Beitrag 478083)
weil ich ab 20+ WH keinen sinn mehr an "Kraft"training sehe :Huhu: da geh i gleich Intervalle schwimmen

Basierend auf eigener Erfahrung und nicht basierend auf Trainingslehre, kann ich das nicht bestätigen.
Als ich leistungsmässig Rudersport betrieben habe, haben wir den grössten Teil des Jahres Krafttraining mit Wiederholungszahlen zwischen 30 und 100 gemacht. Das entspricht nicht den Angaben aus der klassischen Trainingslehre. Aber ich bin mir sicher, dass es einen Unterschied zum nur im Boot trainierend gemacht hat.

Aber wie gesagt, das basiert mehr auf Erfahrung als auf Literarurangaben. Aber ich bin mir sicher, dass die Trainer damals auch wussten, was sie machen. Allerdings stiegen die Wiederholungszahlen auch an, wenn es Richtung Regattasaison ging - das Training also spezifischer wurde.

DeRosa_ITA 29.10.2010 17:55

Zitat:

Zitat von hydrophob (Beitrag 478098)
Basierend auf eigener Erfahrung und nicht basierend auf Trainingslehre, kann ich das nicht bestätigen.
Als ich leistungsmässig Rudersport betrieben habe, haben wir den grössten Teil des Jahres Krafttraining mit Wiederholungszahlen zwischen 30 und 100 gemacht. Das entspricht nicht den Angaben aus der klassischen Trainingslehre. Aber ich bin mir sicher, dass es einen Unterschied zum nur im Boot trainierend gemacht hat.

Aber wie gesagt, das basiert mehr auf Erfahrung als auf Literarurangaben. Aber ich bin mir sicher, dass die Trainer damals auch wussten, was sie machen. Allerdings stiegen die Wiederholungszahlen auch an, wenn es Richtung Regattasaison ging - das Training also spezifischer wurde.

zwei verschiedene Paar Schuhe... Als 400 m Lagen Schwimmer, wo es Laktattolleranz benötigt, IMHO sinnvoll... aber wenn es schlicht und einfach darum geht, Kraft für eine überwiegend aerobe Sportart aufzubauen, würd ich tunlichst von > 15 WH abraten... aber jeder wie er will :Cheese:

DeRosa_ITA 29.10.2010 17:56

wurde hier sicher schon 100-mal gepostet, aber dennoch nochmal:
http://www.seminar-online.tv/player/...=Krafttraining

immer wieder guat zum angucken

Nordlicht 29.10.2010 18:01

Wie macht man bitte 25 Dips mit gewicht? Wir reden über freie Dips ohne Bodenkontakt oder?
Also ich drück vorher meistens und komm dann logischerweise eh nicht mehr so gut mit Tri-Übungen zurecht, aber das hört sich für mich schon nach sehr viel an. Respekt

DeRosa_ITA 29.10.2010 18:12

wer hat denn von 25 WH mit Gewicht geschrieben?!
also bei mir:
-ohne Gewicht: Richtung 20
-15 kg: letztens 9 WH, bei der 9. WH gabs dann leider den Unfall grrrrrrrrrrrrr

Joersch 29.10.2010 21:32

Zitat:

Zitat von DeRosa_ITA (Beitrag 478594)
zwei verschiedene Paar Schuhe... Als 400 m Lagen Schwimmer, wo es Laktattolleranz benötigt, IMHO sinnvoll... aber wenn es schlicht und einfach darum geht, Kraft für eine überwiegend aerobe Sportart aufzubauen, würd ich tunlichst von > 15 WH abraten... aber jeder wie er will :Cheese:

Nein, ich wollte auch nicht sagen, dass ein Triathlet es so machen soll. Scusi, wenn Du es so verstanden hast. Es ist blos immer noch Krafttraining :Cheese: . OK, vielleicht war mein Beitrag auch einfach zu klugscheisserig ;-).

Auf jeden Fall macht Maximalkrafttraining zur jetzigen Zeit sicher Sinn. Wie gesagt, ists ne wichtige Grundlage...

Nordlicht 29.10.2010 21:43

Zitat:

Zitat von Dirtyharry (Beitrag 478071)
als es an die dips ging, band ich mir mein gewicht um und los.
3 sätze a 25 wiederholungen.



dirtyharry

Da. ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.