triathlon-szene.de |  Europas aktivstes Triathlon  Forum

triathlon-szene.de | Europas aktivstes Triathlon Forum (https://www.triathlon-szene.de/forum/index.php)
-   Ernährung und Gesundheit (https://www.triathlon-szene.de/forum/forumdisplay.php?f=5)
-   -   Das offizielle triathlon-szene-Lazarett (https://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=2296)

PippiLangstrumpf 21.06.2013 13:37

Zitat:

Zitat von Pmueller69 (Beitrag 916478)
Bist Du in einem Krankenhaus oder im Hotel? ;)

Hotel - 4-Bett-Zimmer mit Klo auf dem Gang :cool:
Hotel? :Nee:
Im Hotel muß man doch selber zum Essen gehen. Wir haben es gebracht bekommen :Lachen2:
Nee, war wirklich toll von der Betreuung und beim Essen konnte man nicht meckern: Mittags Menue mit 2 Vorsuppen, 3 Hauptgerichten und 2 Desserts zur Auswahl, Morgens Brot und Brötchen, Abends Brote - Brot-/Brötchen-Sorten, Menge und Belag immer zur Auswahl. Kaffee, Wasser und Tee den ganzen Tag so viel man wollte.

Ich hatte 2 ältere Frauen auf dem Zimmer (eine war 81, die andere weiß ich nicht, aber geschätzt um die 70), die beide sehr nett waren. Das vierte Bett war leer, so daß es vom Platz her ging. Und die eine Frau war auch noch 1,5 Tage weg im OP und auf Intensivstation, so daß wir dann sogar nur zu zweit waren. Schon fast Luxus - bis aufs Klo halt ;)

Wenn das End-Ergebnis der OP so gut ist wie die Verpflegung und die Pflege, dann bin ich zufrieden.

Aber jetzt bin ich wieder zuhause - ist schon schön. Nur, daß ich mich jetzt wieder selber verpflegen muß, ist etwas nervig, wenn man nur einen Fuß belasten kann und auf Krücken unterwegs ist ;)
Ich wird gleich erstmal beim Rewe-Online meine Bestellung für die nächsten 2 Wochen zusammenstellen ...

Maris 21.06.2013 13:53

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 915938)
Ja, ich hatte das auch schonmal vor einigen Jahren. Es wird jetzt auch schon besser.

EBV=Pfeiffersches Drüsenfieber stimmt nicht ganz, zu Pfeiffer wird es nur, wenn es ausbricht, den Virus hat fast jeder schon (so wie Herpes). Und das ist bei mir scheinbar momentan nicht der Fall (zum Glück).

EBV gehört zu den Herpes-Viren (HHV4) und persistiert nach einer Primärinfektion (meist im Kindes- und Jugendalter) im Körper.

Der erneute "Ausbruch", sprich eine Reaktivierung, sollte zu denken geben, weil das Immunsystem offenbar deutlich kompromittiert ist.

Übertraining?
Irgendwann wird Sport schädlich. Die Dosis macht das Gift.

Verwandlung 21.06.2013 15:25

Schlecht gings mir auch nie, aber ich hatte diesen furchtbaren Husten... hätte schwören können, dass es Keuchhusten ist.
([/quote]

Dann hast du vermutlich auch Keuchhusten. Nach meiner Erfahrung ist der Husten unverwechselbar. Es waere auch typisch, dass nach 3 Wochen eine kleine Pause kommt bevor der Spass so richtig beginnt.
Solltest du also einen Rueckfall bekommen und dein"Auswurf" als
Klebstoff verkaufen koennen, willkommen im Club.

Spanky 21.06.2013 15:39

Zitat:

Zitat von Maris (Beitrag 916556)
Übertraining?
Irgendwann wird Sport schädlich. Die Dosis macht das Gift.

...Vorsicht...solche(s) Dinge/Vorwürfe/Unterstellungen/"Psychozeug" hört die Gute gar nicht gern...kann auch gar nicht sein, denn:

Zitat:

Zitat von Lucy89
Neeeeiiin, verdammt, ich hab keinen Ermüdungsbruch, hatte nie einen und überhaupt, ich hatte in meinem Leben noch keinen einzigen Bruch, Zerrung, Bänderriss oder irgendwas.
Ich bin sogar, auch wenn es vlt nicht so erscheint, sehr selten krank (<1 mal im Jahr).

...das alles wurde bereits in einem Fred (vor 2 Monaten) ausführlich durchgekaut...guckst Du hier:

http://www.triathlon-szene.de/forum/...t=27751&page=1

Lucy89 21.06.2013 17:24

Zitat:

Zitat von Maris (Beitrag 916556)
EBV gehört zu den Herpes-Viren (HHV4) und persistiert nach einer Primärinfektion (meist im Kindes- und Jugendalter) im Körper.

Der erneute "Ausbruch", sprich eine Reaktivierung, sollte zu denken geben, weil das Immunsystem offenbar deutlich kompromittiert ist.

Übertraining?
Irgendwann wird Sport schädlich. Die Dosis macht das Gift.

Ich weiß, ich schätze, dass das Training ein wenig viel für mich war. Es kann aber auch sein, dass mein EA-igG nie zurückgegangen ist- das sind alles reine Spekulationen, aber so lange es mir gut geht und alle Werte i.O. sind, ist alles ok.


Was hast das jetzt mit dem Psychozeug zu tun??

Zitat:

Zitat von Verwandlung (Beitrag 916597)
Schlecht gings mir auch nie, aber ich hatte diesen furchtbaren Husten... hätte schwören können, dass es Keuchhusten ist.
(

Dann hast du vermutlich auch Keuchhusten. Nach meiner Erfahrung ist der Husten unverwechselbar. Es waere auch typisch, dass nach 3 Wochen eine kleine Pause kommt bevor der Spass so richtig beginnt.
Solltest du also einen Rueckfall bekommen und dein"Auswurf" als
Klebstoff verkaufen koennen, willkommen im Club.[/quote]

Nee, kein Keuchhusten, also der Arzt hat einen Abstrich gemacht und der war negativ. Also mach mir mal keine Angst, mir gehts grad endlich wieder gut.

Starling 21.06.2013 21:39

@ Gizmo: Ich würde da schon noch auf eine deutliche Besserung warten, man verschleppt doch gerne mal was sowas nur weil man zu früh trainiert hat.

Mein Arm wird immer noch nicht besser. Radeln geht vom Knie nun wieder, laufen war ich trotz ärztlicher Anweisung auch schon mal 30 min. testweise, aber Arm heben ist ein absolutes no go :Nee:

Maris 22.06.2013 09:55

Zitat:

Zitat von Lucy89 (Beitrag 916629)
Ich weiß, ich schätze, dass das Training ein wenig viel für mich war. Es kann aber auch sein, dass mein EA-igG nie zurückgegangen ist- das sind alles reine Spekulationen, aber so lange es mir gut geht und alle Werte i.O. sind, ist alles ok

Das mit diesen Antikörper-Titern ist immer so eine Sache ....
Akute (Neu-)Infektionen mit IgM sind ja noch leicht zu diagnostizieren. IgG ist ja erst eine Spätreaktion und bei vielen Infektionen bleibt lebenslang ein Titer bestehen. Schwankungen des IgG werden dann oft als Reaktivierung gedeutet.

Bei der Borreliose ist das noch viel schlimmer. Da lebt eine ganze Industrie von der sog. "chronischen Borreliose", die es wahrscheinlich gar nicht gibt.

Andique 22.06.2013 10:10

Reihe mich auch mal ein ins Lazarett (vorerst)

Radsturz - auf den Ellbogen gefallen und mal sauber zwei Platzwunden geholt. Leider ist die ein so tief gewesen, dass der Gelenkknochen frei gelegen war.

Ist jetzt 6 Tage her - und ich hoff dass am Montag oder Mittwoch die Fäden vom Nähen rauskommen.
Antibiotika noch bis morgen. Schmerzmittel zum glück nur noch gelegentlich nach Bedarf!

Die Wundheilung ist hoffentlich schneller als sonst bei kleineren Wunden.

Wettkampfplanung 2013 kann ich komplett über den Haufen schmeissen.
Trainingspensum diese Woche: 0 (NULL)

SHIT!!!

--> Möchte das Lazarett möglichst schnell wieder verlassen - 06.07.2013 ist der nächste Start geplant.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.6.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.